Das Flattermäuschen - von Dario Fo - Theater Lanzelot

Carlos Gundermann  

Austraße 70
90429 Nürnberg

Tickets ab 16,50 €
Ermäßigung verfügbar

Veranstalter: Gostner Hoftheater e.V., Austraße 70, 90429 Nürnberg, Deutschland

Tickets


Veranstaltungsinfos

erotische und skurrile Geschichten von Dario Fo

Dieses Abendprogramm für ein erwachsenes Publikum besteht aus zwei Geschichten aus dem Mittelalter und noch früherer Zeit. Dario Fo hat sie aufgespürt und aufgeschrieben für einen Schauspieler, der ohne Hilfsmittel wie Bühnenbild und Requisiten agiert. Es wird im Stile des mittelalterlichen Spielmanns erzählt, der sich auf einen Platz stellt und anfängt, zu spielen: Mit Händen und Füßen, mit Körper und Sprache, und wo dies noch nicht ausreicht, um etwas darzustellen, mit Lautmalereien und was sonst noch bei einem archaischen Erzähldrang aus einem herausquellen kann. Es sind Geschichten, die hauptsächlich, aber nicht nur, um das eine gehen: Die Lust am Leben und dem anderen Geschlecht, und dem humorvollen Umgang damit.
Ein tölpelhafter Schäfer, die Hauptfigur in „Das Flattermäuschen“, wird in seiner Hochzeitsnacht fern vom Brautgemach auf die Suche nach dem „Mäuschen“ seiner Frau geschickt. Er stolpert dabei ein übers andere Mal über die Schlingen, die man ihm legt, um dann auf rührende Weise doch noch ans Ziel zu gelangen.
In „Lucius und der Esel“ werden die erotischen Phantasien eines Dichters durch Zauberkraft allzu wahr. Die erträumte Lust kehrt sich jedoch zur schmerzhaften Unlust, wie er am eigenen Leibe zu spüren bekommt.
Ein lebendiges Programm für den Humor und die Sinne.

Es spielt: Carlos Gundermann, freier Schauspieler. Früher in mehreren Engagements, u.a. am Schauspiel Nürnberg von 1996 – 2000. Studium in Schauspiel/Pantomime an der Folkwang Hochschule in Essen. Spielt seit 2000 als Theater Lanzelot hauptsächlich Theater- und Musikprogramme für Kinder und Erwachsene.

Alle Rechte bei: Verlag der Autoren, Frankfurt/ Main

Ort der Veranstaltung

Gostner Hoftheater
Austraße 70
90429 Nürnberg
Deutschland
Route planen
Bild des Veranstaltungsortes

Das Gostner Hoftheater in Nürnberg ist das älteste und beliebteste Privattheater in der mittelfränkischen Metropole. Seit seiner Gründung ist das kleine Theater im Nürnberger Stadtteil Gostenhof für seine überwiegend zeitgenössischen Interpretationen auch über die Grenzen Nürnbergs hinaus bekannt.

Südwestlich von Nürnbergs Innenstadt liegt der Stadtteil Gostenhof. Lange Zeit galt das Viertel eher als problematisch, doch seit den 80er Jahren hat hier ein deutlicher Image-Wandel stattgefunden. Zahlreiche alternative Kneipen, Initiativen, Kulturbüros und Künstlerwerkstätten haben sich hier niedergelassen und eben auch das Gostner Hoftheater. 1979 gegründet, entsprach es von Anfang an der alternativen Denkweise in Gostenhof. Das Gebäude war eine Spielzeugfabrik bis es zum Theater umfunktioniert wurde. Der Saal bietet Platz für 82 Besucher und ist sowohl bei Jung als auch bei Alt beliebt. Fünf bis sechs Eigenproduktionen werden pro Saison vom Ensemble gespielt. Zudem stehen hier Kabarett, Tanz, Chansons, Literatur und Theateraufführungen freier Gruppen auf dem Programm. Neben dem Theatersaal befindet sich die Theaterkneipe „Loft“. Auch hier werden Kabarett-und Leseabende veranstaltet. Eine weitere Spielstätte ist der Hubertussaal. Hier haben circa 250 Besucher Platz und diese Spielstätte hat sich vor allem dem Jugendtheater verschrieben.

2004 wurde das Hoftheater mit dem Kulturförderpreis der Stadt Nürnberg ausgezeichnet. Überzeugen auch Sie sich von der Kreativität dieses Ensembles und lassen Sie sich zu neuen Denkweisen inspirieren. Das Hoftheater ist ganz bequem vom Bahnhof aus mit der U-Bahn (Linie 1 Richtung Fürth bis Haltestelle „Bärenschanze“) zu erreichen. Zum Hubertussaal kommen Sie ebenso mit der Linie 1 und steigen an der Haltestelle „Plärrer“ aus. Im Übrigen gilt Ihre Eintrittskarte ebenso als Fahrschein ab drei Stunden vor Vorstellungsbeginn.