Das Feuerwehrmärchen - Sonntagsmärchen

Lindenberger Marion-Etten-Theater  

Hüttenweg 100
14193 Berlin

Tickets from €9.40
Concessions available

Event organiser: Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg, Hüttenweg 100, 14193 Berlin, Deutschland

Select quantity

Einheitskategorie

Normalpreis

per €9.40

Ermäßigt

per €7.20

Total €0.00
Prices incl. VAT plus postal and service charges

Information on concessions

Ermäßigter Eintritt wird – gegen Vorlage eines entsprechenden Nachweises – gewährt für:

1. Behinderte mit GdB ab 50 % bei Vorlage des Schwerbehindertenausweises
2. Bezieher von Arbeitslosengeld I (ALG I) bei Vorlage eines Nachweises
3. Personen, die Transferleistungen (ALG II, Sozialhilfe, Grundsicherung oder Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz) erhalten sowie deren im Haushalt lebende Kinder bis zum vollendeten 17. Lebensjahr bei Vorlage eines Nachweises
4. Schüler, Studierende, Auszubildende, Teilnehmende am Bundesfreiwilligendienst (BFD) oder am Freiwilligen Sozialen Jahr (FSJ) gegen Vorlage eines Ausweises
5. Flüchtlinge mit Aufenthaltsgestattung oder Aussetzung einer Abschiebung (Duldung) sowie deren Begleiter (max. 1 Begleiter auf einen Flüchtling) bei Vorlage eines Nachweises
6. freiberufliche Mitarbeiter der SPSG (Guides) bei Vorlage des Ausweises
7. Mitglieder der Studiengemeinschaft Sanssouci e.V bei Vorlage eines gültigen Vereinsausweises
8. Mitglieder der Freunde der Preußischen Schlösser und Gärten e. V. V bei Vorlage eines gültigen Vereinsausweises

Für alle Veranstaltungen gelten die üblichen Regelungen zur Anmeldung.

Freien Eintritt – gegen Vorlage eines entsprechenden Nachweises – erhalten:
1. die ärztlich als notwendig anerkannte Begleitperson einer Schwerbehinderten oder eines Schwerbehinderten, sofern dies im Schwerbehindertenausweis vermerkt ist
(Vermerk B)
2. Kinder bis zur Vollendung des 7. Lebensjahres (Ausnahme: Kinderveranstaltungen, Kinder zahlen dann ab 3 Jahren)
3. Inhaber eines Presseausweises
4. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der SPSG und der FSG
Ausnahmen: s. * Sonderregelungen

BITTE BEACHTEN:
Die Tickets für den freien Eintritt können nur im Jagdschloss Grunewald an der Kasse abgeholt werden.

* Sonderregelungen:
• Veranstaltungen, für die eine Anmeldung erforderlich ist:
- maximal zwei Freikarten für Mitarbeiter pro Veranstaltung nach vorheriger
Anmeldung (Anmeldung siehe jeweilige VA)
- kein freier Eintritt für Begleiter/Familienmitglieder
• Veranstaltungen, für die keine Anmeldung erforderlich ist (z.B. Großveranstaltungen
wie Weihnachtsmarkt im Jagdschloss Grunewald):
- Mitarbeiter SPSG und FSG sowie deren Familienangehörige haben freien Eintritt
• Familienführungen und Kinderveranstaltungen (z. B. Durch die Lappen gegangen)
- pro Veranstaltung kann eine Familie der SPSG oder FSG nach Anmeldung kostenlos teilnehmen
print@home after payment
Mail

Event info

Die Hoftiere vom Bauern Schorsch haben eine Freiwillige Feuerwehr gegründet. Nur die beiden Kleinsten, Cordula und Horst, dürfen nicht mitmachen, obwohl sie so gerne dabei sein wollten. Feuerwehrhauptmann Luigi traut ihnen einfach nichts zu. Eines Tages jedoch bietet sich den beiden Freunden eine unerwartete Chance, sich in das Feuerwehrteam einzubringen, indem sie nicht nur die alte Feuerwehr wieder reparieren sondern auch ganz alleine jemanden aus dem Unglück retten. Und so bekommt der Hof auch noch eine Freiwillige Jugendfeuerwehr.

Mit diesem Stück würdigt das Lindenberger Marion-Etten-Theater das Engagement und die Arbeit der Freiwilligen Feuerwehr.
Das Marionettenspiel ist für Menschen von 3 bis 100 Jahren konzipiert und bildet den Auftakt der Sonntagsmärchenreihe im Jagdschloss Grunewald, jeden letzten Sonntag im Monat 15 Uhr.
Im Veranstaltungspreis inbegriffen ist eine kleine Schlossführung 14 Uhr.

Ein Stück von Hans Serner
Regie: Hans Serner
Ausstattung, Spiel: Claudia Neubarth, Hans Serner

Location

Jagdschloss Grunewald
Hüttenweg 100
14193 Berlin
Germany
Plan route

Das Jagdschloss Grunewald besitzt gleich mehrere Besonderheiten: Zum einen ist es das älteste erhaltene Schloss ganz Berlins und zum anderen Hochburg für kulturelle Veranstaltungen, wie Ausstellungen, Konzerte und Theateraufführungen.

Bereits 1542 von Kurfürst Joachim II. erbaut, war das Jagdschloss lange in fürstengeschlechtlichem Besitz. Bis 1926 nutzte die Königsfamilie das Gebäude, bevor es dann zur Enteignung kam und das Schloss in staatliches Eigentum umgewandelt wurde. Seitdem erfolgt die Umfunktionierung in ein Museum. Heute ist im Erdgeschoss eine Ausstellung über die Geschichte des Schlosses und im Obergeschoss eine über bedeutende Persönlichkeiten der preußischen Geschichte zu bewundern. Als außerordentliches Highlight gilt aber nach wie vor der einzigartige Renaissancesaal, der mit seinem prachtvollen Dekor eine erhabene Atmosphäre erzeugt.

Das Jagdschloss Grunewald erreichen Sie mit den öffentlichen Verkehrsmitteln über die nächstgelegene Haltestelle in einer viertel Stunde zu Fuß. Für Anreisende mit dem Auto steht eine kleine Anzahl an Parkplätzen direkt vor Ort zur Verfügung, halten Sie sonst in der angrenzenden Umgebung Ausschau.