COSMIC RADIO SHOW

Filderstr. 47
70180 Stuttgart

Tickets from €19.00 *
Concessions available

Event organiser: Theater Rampe, Filderstr. 47, 70180 Stuttgart, Deutschland

Select quantity

Einheitskategorie

Normalpreis

per €19.00

Ermäßigt

per €12.00

Unterstützer*in

per €30.00

Total €0.00
Prices incl. VAT plus postal and service charges pro Bestellung

Information on concessions

Insofern angeboten, können Schüler*innnen, Studierende, Wehr- und Bundesfreiwilligendienstleistende, Menschen mit Behinderungen sowie Personen im sozialen Jahr und Sozialhilfeempfänger*innen bei Vorlage eines amtlichen Ausweises Karten zum ermäßigten Preis erhalten. Gegen Vorlage der Stuttgarter "Bonuscard + Kultur" erhalten Sie eine freie Eintrittskarte für die meisten Veranstaltungen. Wir bitten die Ermäßigungsberechtigungen beim Einlass und an der Kasse unaufgefordert vorzuzeigen.

Reservierungen sind auch möglich über karten@theaterrampe.de oder 0711 620 09 09 15
print@home after payment
Mobile Ticket
Mail

Event info

Premiere der Rundfunksendung vor Publikum im Theater Rampe, das live im Freien Radio Für Stuttgart (UKW 99,2 MHz, Kabel 102,1 MHz, www.freies-radio.de) übertragen wird. Das Thema der ersten Show lautet „Wahrheit und Realness“, Gäste sind Textor aka Henrik von Holtum, Musiker bei Kinderzimmer Productions und Radiofeaturemacher sowie Professor Martin Doll, Autor des Buches „Fälschung und Fake – Zur diskurskritischen Dimension des Täuschens“. Musikalisch begleitet wird der Abend von der Cosmic Radio Show Band, unter anderem mit Fola Dada & Stefan Hiss.

Team, Gäste und Publikum beschäftigen sich in jeder der kommenden Shows in Gesprächen und musikalischen Beiträgen mit einem Begriffspaar aus Kultur und Gesellschaft. Besonderes Augenmerk wird dabei auf die spielerische und inhaltliche Partizipation des Saalpublikum und der Hörerschaft an den Radiogeräten und Streaming Devices gelegt, zum Teil etwas eingeschränkt durch die Maßnahmen zur Eindämmung der momentanen Pandemie.

Durch die Cosmic Radio Show führen Dj & Moderator Andreas Vogel und Moderatorin & Sprecherin Aliki Schäfer,  die musikalische Leitung hat Max Braun. Themen der ersten Staffel der Reihe sind: Wahrheit und Realness, Erinnerung und Lebenszeit, Hoffnung und Veränderung, Spiritualität und Transzendenz.

Ziel ist es unter Einbeziehung des Saalpublikums miteinander ins Gespräch zu kommen, sich über ein gemeinsames Thema zu verständigen, Zusammenhänge und Wechselwirkungen zu diskutieren und Musik, die sich inhaltlich und formal mit dem Begriffs-paar auseinandersetzt, live zu erleben und zu hinterfragen. Die heute schon fast historisch wirkende Form einer Live Radio Show vor Publikum soll dabei als Folie dienen, sich neu in einem größeren Zusammenhang mit gesellschaftlichen und kulturellen Phänomenen und Begriffen zu beschäftigen und gemeinsam über eine Sache nachzudenken.

Eine Produktion von Braun (Konzept - Musikalische Leitung, Komposition), Schäfer (Konzept - Künstlerische Produktionsleitung, Sprecherin, Co-Moderation + Monkey47 Bar) & Vogel (Idee & Konzept - Autor, Moderation, DJ)

GITARRE
Max Braun


GESANG
Fola Dada

HAMMOND ORGEL, AKKORDEON
Stefan Hiss

BASS
TEXTOR

SCHLAGZEUG
Johann Polzer

LICHTDESIGN
Max Kirks

SOUNDDESIGN
Christoph Schmitz

Eine Produktion von BSV & Produktionsbüro schæfer&sœhne. Eine Koproduktion mit dem Theater RAMPE & dem Freien Radio Stuttgart. Gefördert durch Kulturamt Stuttgart Projektförderung Musik.  Unterstützt von der Monkey47 & LBBW Stiftung.

Location

Theater Rampe
Filderstr. 47
70180 Stuttgart
Germany
Plan route
Image of the venue

Das Theater Rampe zeigt und erforscht ausgehend vom Autorentheater zeitgenössische ästhetische Praxis. Ab August 2013 hat es eine neue Leitung (Marie Bues, Martina Grohmann), die das Theater verstärkt international und überregional vernetzen will. Autorschaft wird neu befragt und auf soziokulturelle Akteure ausgeweitet.

Die Rampe ist mit Autorentheater, Performance, Tanz, Installationen, Musik, Kongressen, Festivals und Bar eine Plattform, die einen lebendigen Diskurs zwischen Theaterkünstlern, Experten und Öffentlichkeit befördern will und Theater im Kommunikationsprozess begreift.

Das Theater ist untergebracht im Depot der „Zacke“, einer Zahnradbahn, die allabendlich ins Foyer des Theaters einfährt und dort parkt.