CONTINUUM – Utopia

Frühbarocke Kammermusik frei nach dem Roman „Utopia“ von Thomas Morus  

Schlossplatz
88709 Meersburg

Tickets ab 27,00 €
Ermäßigung verfügbar

Veranstalter: Stadt Meersburg, Tourismus und Veranstaltungen, Kirchstraße 4, 88709 Meersburg, Deutschland

Tickets


Veranstaltungsinfos

Frühbarocke Kammermusik frei nach dem Roman „Utopia“ von Thomas Morus
Johanna Bartz, Traversflöte
Liam Byrne, Gambe
Elina Albach, Cembalo

CONTINUUM bewegt sich mit seiner Klangsprache in einer Welt zwischen Alt und Neu, zwischen dem 17. und dem 21. Jahrhundert, zwischen Wissen und Innovation, zwischen Vokalem und Instrumentalem und formiert sich als ein neues, vielversprechendes Ensemble, das – ohne den Inhalt aus den Augen zu verlieren – neue Konzepte sucht. Die Berliner Cembalistin Elina Albach versammelt Künstler um sich, die gemeinsam neue Präsentationsformen für die Klangwelt des Barocks entwickeln und diese so vielfältige und inhaltsreiche Musik im Kontext der Gegenwart präsentieren.
Elina Albach schloss 2014 ihr Musikstudium an der Schola Cantorum Basiliensis mit Auszeichnungen ab und wurde in der Folge u.a. mit dem Gebrüder-Graun-Preis, beim Internationalen Berliner-Bach-Wettbewerb und beim Deutschen Musikwettbewerb ausgezeichnet. Seit ihrem fünften Lebensjahr widmet sie sich dem Cembalo und wurde u.a. von Gerhard Kastner, Ton Koopmann und Rudolf Lutz unterrichtet.

Ort der Veranstaltung

Neues Schloss
Schlossplatz 12
88709 Meersburg
Deutschland
Route planen
Bild des Veranstaltungsortes

Mit grandioser Sicht über die eindrucksvolle Landschaft thront das Neue Schloss Meersburg über dem Bodensee. Diente es im 18 Jahrhundert noch als Residenz der Fürstbischöfe, so ist es heute nicht nur Ort zahlreicher kultureller Veranstaltungen, sondern beherbergt auch das Schlossmuseum.

Bereits seit der Reformation bewohnten die Fürstbischöfe von Konstanz das Alte Schloss, die Meersburg. Die Residenz wurde zwei Jahrhunderte später, ab 1710, um das Neue Schloss erweitert: 1762 wurde Einzug gefeiert in das nun repräsentativen Gebäude, die unter anderem durch ein monumentales Treppenhaus und exklusive Innenausstattung beeindruckten. Die barocke Residenz besteht nicht nur aus altem und neuem Schloss, sondern auch aus einem Reithof, im dem heute das Staatsweingut untergebracht ist, dem ehemaligen Priesterseminar und natürlich einem Lustgarten. Am Steilhang über dem Ufer des Bodensees gelegen, garantieren der malerische Pavillon sowie der Garten einen unglaublichen Blick. Nicht nur das Schloss an sich, auch das Schlossmuseum in der Beletage ist den Besuch wert: Exponate zur barocken Jagd, Wein und Weinanbau oder originale Musikinstrumente sind hier ebenso zu finden, wie das Naturalienkabinett, das von der Sammelleidenschaft der Kirchenfürsten zeugt.

Diese Residenz wurde zum entspannten Feiern gebaut: Kein Wunder, dass die Meersburg jährlich Schauplatz zahlreicher kultureller Veranstaltungen ist. Ob Konzerte, Hochzeitsfeiern, Geburtstage, Firmenfeiern oder Kongresse, hier gibt es für jeden Anlass den richtigen Raum.