COLIN STETSON (can)

Colin Stetson [bass sax, baritone sax, alto sax, bass clarinet, flute, efx]  

Tzschirnerplatz 3-5 Deu-01067 Dresden

Tickets ab 21,90 € Ermäßigung verfügbar

Veranstalter: JAZZCLUB TONNE e.V., Tzschirnerplatz 3-5, 01067 Dresden, Deutschland

Anzahl wählen

1. Kategorie

VVK Normalpreis

je 21,90 €

VVK ermäßigt

je 15,30 €

Summe 0,00 €
Preise inkl. Mwst. zzgl. Versand- und Servicegebühren

Ermäßigungsinformationen

ermäßigten Eintritt erhalten Schüler, Studenten, Schwerbehinderte, Dresdenpassinhaber
Ermäßigunsberechtigung ist am Einlass nachzuweisen.
Lieferart
print@home
Postversand

Veranstaltungsinfos

Rauschhafte Klänge: Ein Saxofon-Koloss ohnegleichen

Der inzwischen in Kanada lebende COLIN STETSON hat etwas geschafft, was nicht alle Tage gelingt: Der Mann punktet gleichermaßen in Indie-, Avantgarde- und Jazz-Zirkeln. Alles, was er dazu braucht, sind Bariton- und Altsaxofon, spezielle Mikrofonierung und eine Zirkulations-Atemtechnik, die es ihm erlaubt, ohne Unterlass gewaltige Soundwälle aufzuschichten. Tom Waits, Lou Reed, Laurie Anderson oder TV on the Radio haben bereits mit ihm gearbeitet und in den Tourbands von Arcade Fire und Bon Iver hat er ebenso seinen festen Platz. Die Alben seiner „New History Warfare“-Trilogie landeten allesamt in den Jahresbestlisten auf Pitchfork und Co, und live wird das Ganze zu einem wahrhaft beeindruckenden Erlebnis. Stetson arbeitet ohne Overdubs. Mit seiner Zirkularatmungstechnik spielt er ohne abzusetzen scheinbar endlose Arpeggio-Bögen, wobei er gleichzeitig in sein Instrument singt oder schreit. So entstehen hochgradig faszinierende mehrstimmige Gebilde, in die durch ausgeklügelte Mikrofonierung auch Atem- und Klappengeräusche und Resonanzen als wichtige Elemente einfließen. Zuweilen lässt Stetson dadurch völlig vergessen, wie sein Instrument eigentlich klingt und landet irgendwo zwischen Drone, Post-Rock und Elektronik.

Videos

Ort der Veranstaltung

Die Tonne im Kurländer Palais
Tzschirnerplatz 3-5
01067 Dresden
Deutschland
Route planen

Der Jazzclub Neue Tonne Dresden, der im Volksmund oft Jazzclub Tonne oder kurz „Tonne“ genannt wird, gehört zu den bekanntesten Jazzclubs im Osten Deutschlands. Die 1977 gegründete Interessengemeinschaft Jazz der Kulturbund-Stadtorganisation Dresden organisierte Ende der 70er zahlreiche Jazzkonzerte in verschiedenen Einrichtungen. Die IG baute das Kellergewölbe des Kurländer Palais aus und bezog dieses 1981, der Name „Tonne“ prägte sich ein und entwickelte sich zu einem der bekanntesten Clubs der DDR.

Ab 1997 siedelte die Tonne in andere Locations über, bis sie im Herbst 2015 wieder zurück ins Kurländer Palais zog, welches Mitte der 00er Jahre als letzte altstädtische Ruine wiederaufgebaut wurde. Über 100 Veranstaltungen und Konzerte werden pro Jahr angeboten.

Das Kurländer Palais liegt am östlichen Rand der Inneren Altstadt, wenige Meter vom Albertinum und der Frauenkirche entfernt. Wer vom Hauptbahnhof anreist, steigt in die Straßenbahnlinie 3 und fährt wenige Stationen bis zum Pirnaischer Platz. Von dort aus sind es noch etwa 100 m zu Fuß in Richtung Elbe.