ClimateKeys Berlin - Gesprächskonzert zum Klimawandel

Klavier - Neslihan Schmidt / Referent - Dr. Andrzej Ancygier  

Holzmarktstr. 33
10243 Berlin

Tickets ab 16,40 €
Ermäßigung verfügbar

Veranstalter: RADIALSYSTEM V GmbH, Holzmarktstr. 33, 10243 Berlin, Deutschland

Anzahl wählen

Einheitspreis

Normalpreis

je 16,40 €

ermäßigt

je 13,10 €

Summe 0,00 €
Preise inkl. Mwst. zzgl. Versand- und Servicegebühren

Ermäßigungsinformationen

Ermäßigungsberechtigt sind Auszubildende und Studenten bis 27 Jahre, Erwerbslose, Schüler, Wehr- und Ersatzdienstleistende. Ermäßigte Tickets haben nur bei Vorlage eines entsprechenden Nachweises Gültigkeit.

Rollstuhlplätze: leider ist der Veranstaltungsort nicht barrierefrei.
Lieferart
print@home
Apple Wallet
Postversand

Veranstaltungsinfos

ClimateKeys Berlin
Gesprächskonzert zum Klimawandel

MI 15. November 20 Uhr

Klavier Neslihan Schmidt
Referent Dr. Andrzej Ancygier

Kunst und Wissenschaft im Dialog: Das internationale Umwelt- und Musikprojekt "ClimateKeys" bringt in einer Reihe von Gesprächskonzerten ab Herbst 2017 professionelle Musiker und renommierte Klimaexperten an unterschiedlichen Orten auf der ganzen Welt zusammen. Im RADIALSYSTEM V verbinden die Berliner Pianistin Neslihan Schmidt und Dr. Andrzej Ancygier, der für die Non-Profit-Organisation Climate Analytics sowie an der New York University arbeitet, Klaviermusik mit einer offenen Diskussion über Chancen und Probleme im Zusammenhang u.a. mit der globalen Erderwärmung. Es erklingen Werke von Clara Schumann, Alexander Skrjabin, Leopold Godowsky und A. Adnan Saygun. ClimateKeys wurde von der Pianistin und Komponistin Lola Perrin initiiert, um das öffentliche Bewusstsein für die Folgen des Klimawandels zu stärken. 55 Konzertpianisten aus 19 Ländern haben sich dem Projekt bereits angeschlossen.

Eine Veranstaltung von Lola Perrin und ClimateKeys.

Foto (c) Promo

Ort der Veranstaltung

RADIALSYSTEM V
Holzmarktstr. 33
10243 Berlin
Deutschland
Route planen
Bild des Veranstaltungsortes

Ein altes Fabrikgebäude direkt an der Spree lockt seit mehreren Jahren die Berliner Konzertbesucher in seine Hallen. Das „Radialsystem V“ beinhaltet mehrere Bühnen auf denen die hauseigenen Ensembles oder Künstler aus aller Welt auftreten.

Das Bauwerk diente bis Ende der 1990er noch als Abwasserpumpsystem. Erst mit der Sanierung und Umgestaltung des Hauses gewann man den Raum für Kunst. Mittlerweile beherbergt das „Radialsystem V“ vier freie Ensembles. „Die Akademie für Alte Musik Berlin“, „Sasha Waltz& Guests“, das „Solistenensemble Kaleidoskop“ und „Vocalconsort Berlin“ sorgen für den Kern des künstlerischen Programms. Mit zusätzlichen Konzerten und Projekten wird das Programm vollends abgerundet. Hinzu kommt, dass der Gebäudekomplex flexibel ist und somit auch Platz für andere Veranstaltung bieten kann. Ob Ausstellungskörper, Tanzlabyrinth, Kongress- oder Messehalle. Das Radialsystem V“ ist für alles zu haben.

So entwickelt sich das denkmalgeschützte Gebäude zu einem der wichtigen Kultur- und Konzertinstitutionen in Berlin und Deutschland. Erleben Sie Konzerte am Spreeufer im Licht der untergehenden Sonne.