Claus Dieter Clausnitzer: Wir fürchten nicht die Tiefe.Texte aus dem Kohlenrevier - Lesung

Claus Dieter Clausnitzer  

Landrat-Predeick-Allee 1
59302 Oelde

Tickets ab 10,00 €
Ermäßigung verfügbar

Veranstalter: Kulturgut Haus Nottbeck, Landrat-Predeick-Allee 1, 59302 Oelde-Stromberg, Deutschland

Anzahl wählen

1. Kategorie

Normalpreis

je 10,00 €

Ermäßigt

je 8,00 €

AK Normalpreis

je 12,00 €

AK Ermäßigt

je 10,00 €

Summe 0,00 €
Preise inkl. Mwst. zzgl. Versand- und Servicegebühren

Ermäßigungsinformationen

Ermäßigung gilt für: Schüler, Studenten, Schwerbehinderte ab 80%, Inhaber der Ehrenamtskarte NRW

Rollstuhlfahrer und Behinderte mit Anspruch auf eine Bgleitperson (B imAusweis) wenden sich an das Kulturgut Haus Nottbeck unter 02529 / 945590
Lieferart
print@home
Postversand

Veranstaltungsinfos

Der große Rhythmus ist vorbei. Halden bleiben, hier und da ein Fördergerüst. An den Alltag im Ruhrgebiet zwischen Kokerei und Kohlentransport, an die harte Arbeit unter Tage erinnern Romane, Erzählungen, Gedichte. Teils mit Pathos, teils kritisch. Eine Auswahl aus 100 Jahren Bergbauliteratur von Heinrich Kämpchen bis Kurt Küther.

Claus Dieter Clausnitzer steht seit 50 Jahren auf der Bühne und hat allein im Dortmunder Theater unzählige Hauptrollen gespielt. In seiner Rolle als »Vadder« von Hauptkommissar Thiel (Axel Prahl) ist er seit 2002 aus dem Münster-»Tatort« nicht mehr wegzudenken.

Ein Kooperationsprojekt mit dem Fritz-Hüser-Institut, Dortmund, gefördert von der RAG-Stiftung.

Ort der Veranstaltung

Kulturgut Haus Nottbeck
Landrat-Predeick-Allee 1
59302 Oelde
Deutschland
Route planen
Bild des Veranstaltungsortes

Lesungen, Konzerte, Diskussionen und in jedem Fall anregende Momente, die in Erinnerung bleiben- das bietet das Kulturgut Haus Nottbeck in Oelde. Das repräsentative Anwesen „Kulturgut Haus Nottbeck“ verströmt sowohl herrschaftlichen Flair als auch bäuerliches Ambiente und ist bei kleinen und großen Besuchern äußerst beliebt.

Fünf Kilometer von der Ems entfernt, unmittelbar östlich der Beckumer Berge, befindet sich das ehemalige Rittergut Haus Nottbeck, dessen Geschichte sich bis ins 14. Jahrhundert zurückverfolgen lässt. Schon von außen wird klar: dieses Gelände ist absolut einzigartig. 1987 hat das weitläufige Anwesen den Besitzer gewechselt. Nach dem Tod der letzten Besitzerin Anna-Luise Eissen ging das Gut Nottbeck in den Besitz des Kreises Warendorf über. Seitdem ist in der denkmalgeschützten Hofanlage die kulturelle Einrichtung „Kulturgut Haus Nottbeck“ untergebracht. Auf dem Programm stehen hier von Lesungen, über Diskussionsrunden bis hin zu Klassikkonzerten alles was die Herzen von Kunst-und Kulturbegeisterten höher schlagen lässt. Das Besondere am „Kulturgut Haus Nottbeck“: mit seinem offenen Konzept steht es für Jeden offen und damit hat sich das Kulturgut zu einem echten Highlight in Nordrhein-Westfalen entwickelt.

Zum „Kulturgut Hof Nottbeck“ gehört neben den Veranstaltungsräumen in der Musik-und Theaterwerkstatt auch ein Museum für Westfälische Literatur sowie das Kulturcafé, in welchem Sie mit kulinarischen Genüssen verwöhnt werden. Das Areal befindet sich in Oelde-Stromberg unweit vom Ortszentrum entfernt. Parkplätze stehen Ihnen kostenlos zur Verfügung.