Christoph Demian - Sieben


Tickets from €23.00
Concessions available

Event organiser: Unterhaus Mainz, Münsterstr. 7, 55116 Mainz, Deutschland

Tickets


Event info

Zauberhafte Momente des Wunder(n)s

Ein Abend – sieben Effekte, sieben wundersame Geschichten, sieben magische Momente zwischen Menschlichem und dem, was drunter liegt und drüber scheint. Vergessen Sie Zylinder und weiße Kaninchen! Christoph Demian zaubert in modernem Gewand, schlüpft in die verschiedensten Rollen: täuscht als sympathisches Schlitzohr, irritiert als gerissener Falschspieler, amüsiert als zaubernder Nerd. Eine Wandlungsfähigkeit, die dem jungen Magier quasi im Blut liegt: Der Sohn einer Theater-Familie wächst Backstage auf, wechselt allerdings ganz früh auf die andere Seite des Vorhangs.
Trotz aller verblüffenden Illusionen wird's sehr persönlich: Über sich selbst zu lachen gehört ebenso dazu wie eine gehörige Portion Sozialkritik. "Fairzaubern" nennt er diesen Part seiner Performance. Denn für Christoph sind es die kleinen Geheimnisse, die das Leben spannend machen. Mit seiner Kunst will er sich und sein Publikum ein Stück 're-illusionieren'. Ob alt oder jung, alle sind begeistert, staunen und wundern sich über Dinge, die sie sehen, aber nicht erklären können. Deshalb ist "Sieben" auch keine One Man Show, sondern bindet die Zuschauer ein in die Tricks – als Star der Szene, oder Komplize, natürlich ohne vorgeführt zu werden.
"Er steht direkt vor Dir, lacht Dich an, lädt Dich ein, ihm ganz genau zuzuschauen, und dennoch verpaßt Du den Moment, in dem er Dich aufs Glatteis und hinters Licht führt. Verzaubert fragst Du Dich hinterher: 'Wie zum Teufel macht der das?' Er macht es, mit Charme und Präzision, einfach verdammt gut und niemals nur einen Augenblick langweilig." (Alfons Schuhbeck)


Foto: Hagen Schnauss

www.christoph-demian.de

Location

Unterhaus - Mainzer Forum-Theater
Münsterstraße 7
55116 Mainz
Germany
Plan route
Image of the venue

Das Mainzer unterhaus ist einer der bedeutendsten Orte im Bereich der deutschen Kleinkunst. Beim Mainzer Forum Theater geben sich „alte Hasen“ der Kleinkunstszene und Newcomer gleichermaßen die Ehre.

Auf zwei Bühnen wird im unterhaus in Mainz ein umfangreiches Veranstaltungsprogramm im Bereich Kabarett, Comedy sowie Lied und Chanson angeboten und zieht sein Publikum weit über das Rhein-Main-Gebiet hinaus an. Die eigene Theater-Kneipe „Entrée“ sorgt im unterhaus für das leibliche Wohl der Gäste. Seit der Eröffnung 1966 läutet zu Beginn einer Vorführung die bekannte unterhaus-Glocke. Hanns Dieter Hüsch, einer der ersten Gastspieler des unterhauses, läutete diese 1971 zum ersten Mal vor seiner Vorstellung der gekenterten „arche nova“. Gleichzeitig wurde die Glocke auch ein Symbol für den Deutschen Kleinkunstpreis, der 1972 zum ersten Mal vom Mainzer Forum Theater verliehen wurde und seither als die bedeutendste Auszeichnung im Bereich Kabarett, Chanson/Lied/Musik sowie Kleinkunst gilt. Gründer des unterhauses sind Artur Bergk, Tontechniker und erster hauptamtlicher Mitarbeiter des unterhauses, Renate Fritz-Schillo, Schauspielerin und Regisseurin sowie der ehemalige ZDF Redakteur Carl-Friedrich (Ce-eff) Krüger.

Das Mainzer unterhaus ist ein Urgestein der deutschen Kleinkunst und nicht nur aus diesem Grund einen Besuch wert. Es bietet Kabarett und Theater auf höchstem Niveau in unvergesslicher Atmosphäre.