Christine Prayon

Die Diplom-Animatöse  

Siemensstr. 11 Deutschland-70469 Stuttgart

Tickets ab 17,60 € Ermäßigung verfügbar

Veranstalter: Theaterhaus Stuttgart e.V., Siemensstraße 11, 70469 Stuttgart, Deutschland


Veranstaltungsinfos

Christine Prayon - Die Diplom-Animatöse

Dieser Abend passt in keine Schublade, denn er ist zwei Stunden lang und mindestens genauso breit. Wenn Sie darüber jetzt herzlich lachen konnten, sind Sie hier genau richtig. Es wird noch mehr schlechte Witze geben. Außerdem wird Frau Prayon einige Präsidenten imitieren, schön singen, den ein oder anderen bewegenden Moment zerstören und möglichst viel Haut zeigen. Sie wird sich auch heute mal wieder nicht festlegen, ob es sich hier um Kabarett, Comedy oder eine Heizdeckenverkaufsveranstaltung handelt. Hauptsache absurd und ohne Chansons.

Auf dem Höhepunkt ihrer Animatösen-Karriere wendet sich Christine Prayon nun den Enthüllungen zu, auf die wir lange gewartet haben. Sie verrät uns endlich, wer sie wirklich ist, welche seltene Krankheit sie hat. Ob es den deutschen Humor gibt und wenn ja, warum nicht. Wir erfahren die ganze Wahrheit über Jack Michaelson und die
Große Deutsche Revolution. Wie Madame Sarkozy bei einem Lachanfall aussieht, wie das Wetter gestern wird und was Prayons Eltern und ihre Katze zu all dem sagen.

Kleine Inhaltsangabe, nur für Presseleute (kann gleich so abgeschrieben werden):
Es geht um Vieles. Eigentlich geht es um alles. Es geht um Schein und Sein in der realkapitalistischen Gesellschaft, einer zunehmend brutalisierten, anonymen Nahrungskette mithin, in der das gnadenlose Rollenspiel Überlebensstrategie, ja quasi systemimmanent ist. Es geht also um das Nicht-Sein im Sein, da alles Sein als Schein ein scheinbares Nicht-Sein im Schein des realen Seins zu sein scheint. Wer Antworten auf diese Fragen sucht, wird sie hier finden.

DIE DIPLOM-ANIMATÖSE ist mutig und unkonventionell, denn - Zitat Prayon - "Ich muss halt auch bleiben, wo ich gucke". DIE DIPLOM-ANIMATÖSE. Von Redakteuren gefürchtet, von Therapeuten empfohlen. Including Nr.1 Hit-Single "Hallo". Bekannt durch ihre erfolgreichen Kabarettduos TOP SIGRID und BLECKONWEIT sowie durch Helge Thuns COMEDYSTUBE (Kleinkunstpreis Baden-Württemberg, Goldener Stuttgarter Besen und Publikumspreis 2006, Nominierung Prix Pantheon 2007, AZ Stern München u.v.a. für TOP SIGRID Silberner Rostocker Koggenzieher 2009 und Nominierung Hamburger Comedy Pokal 2010 für BLECKONWEIT)

„Christine Prayon gewinnt den 2. Preis beim Passauer Scharfrichterbeil. Der "innovativste Beitrag der sechs Finalisten" - Passauer Neue Presse, 02.12.10

Begründung der Jury:

„Christine Prayon ist eine große Clownin und Lyrikerin, die eine gelungene „Entmythologisierung der Diva“ präsentiert. Selbstbewusst und ohne Angst vor Peinlichkeit spannt sie einen Bogen von Mario Barths literarischen Ergüssen bis hin zu Carla Brunis erotisch-säuselndem Gesang."

Gewinnerin des Kleinkunstpreises 2012
„Förderpreis der Stadt Mainz“

Das sagt die Jury:
„Es wird eine Künstlerin ausgezeichnet, die sich konsequent kabarettistischer Meterware verweigert. Schauspielerisch brillant und konzeptionell höchst eigenwillig, lotet sie die Untiefen aus zwischen Groteske und Comedy, Agitprop und Blödsinn.“

Ort der Veranstaltung

Theaterhaus
Siemensstr. 11
70469 Stuttgart
Deutschland
Route planen
Bild des Veranstaltungsortes

Ein Ort, der Kunst und Sport, Kongresse und Musik verbindet. So etwas gibt es nicht? Doch, in Stuttgart ist mit der Eröffnung des Theaterhauses 2003 dieser Traum wahr geworden. Die Räume bieten Platz für jedermann. So sucht diese ganz besondere Nutzung des Ortes europaweit nach ihresgleichen.

Im Norden Stuttgarts, genauer im Stadtbezirk Feuerbach nahe dem Pragsattel, wurde Anfang des Jahrtausends ein Kulturzentrum geschaffen. Nachdem stetig wachsende Zuschauerzahlen die Glasfabrik aus allen Nähten platzen ließen, zog das Theater in die Rheinstadthallen. Das Gebäude, das zuletzt der Firma Thyssen als Endfertigungshalle für Baustahl diente, wurde zu einer Kultur- und Sportmetropole umgebaut. Und es hat sich gelohnt. Mehr als 300.000 Besucher kommen jährlich zu den Veranstaltungen. Grund dafür ist auch das vielfältige Programm: Neben großartigen Theaterinszenierungen gibt es auch Pop- und Rockgrößen, sowie die Elite des deutschen Kabaretts zu sehen.

Das besondere Ambiente dieses Veranstaltungsorts lässt das Herz jedes Kulturliebhabers höher schlagen. Das Theaterhaus Stuttgart ist eines der bedeutendsten seiner Art.