Christin Henkel & Die Band ohne Haare - *Album Release

Holzstraße 28
80469 München

Tickets ab 15,30 €

Veranstalter: Missmilla GmbH, Holzstraße 28, 80469 München, Deutschland

Anzahl wählen

Einheitskategorie

Normalpreis

je 15,30 €

Summe 0,00 €
Preise inkl. Mwst. zzgl. Versand- und Servicegebühren
print@home
Mobile Ticket
Postversand

Veranstaltungsinfos

Sie beherrscht alle Gefühle. Von außergewöhnlich komisch über gemein bis tiefbewegend. Deshalb brauchte Christin Henkel auch ein neues Genre, um alle Talente und Klangfarben in einer Schublade unterzubringen. Und voilà: das Kla-Ka-Son war geboren – das klavierkabarettistische Chanson. Seit einigen Jahren tourt die Liedermacherin mit dem tiefschwarzen Humor quer durchs Land, war unter anderem Gast bei Dieter Nuhr, Pufpaff Happy Hour, Nightwash und Ladies Night, schrieb nebenbei Orchester- und Kammermusik und veröffentlichte ihr erstes Buch Juhu, berühmt! Ach nee, doch nich´ (Knaur / 2017), sowie ausgewählte Songtexte in der Anthologie Querulantinnen des Reclam Verlags. Die verbleibende Zeit neben ihren künstlerischen Aktivitäten musste Christin dringend bei Surflehrer Klaus am Meer verbringen und so ließ das zweite Album vier Jahre auf sich warten. Passend dazu trägt es den Titel Prokrastination und soll mit dem Release Konzert in der Milla würdig gefeiert werden. Ausnahmetalent Juri Kannheiser, auch bekannt als die Band ohne Haare, begleitet Christin auf dem Cello.

„Sie ist die Märchenfee, die gern nachtritt. Christin Henkel sieht aus wie eine Prinzessin, aber wenn sie am Klavier ihre Songs singt, weiß man irgendwie: Es wird wehtun, wenn‘s auch noch so schön klingt.“ MDR Kultur (April // 2018)

11.10.2018 // Einlass 19.30 Uhr // Beginn 20.30 Uhr

VVK 13€ zzgl Geb.

Ort der Veranstaltung

Milla Club
Holzstraße 28
80469 München
Deutschland
Route planen
Bild des Veranstaltungsortes

Klein hat sie angefangen, die Milla in München. Mittlerweile stehen aber so gut wie jeden Abend Künstler der verschiedensten Genres auf der Bühne des kleinen Lokals, gelegen im angesagtesten Viertel Münchens, das Glockenbachviertel. Das Ambiente des Live-Clubs ist einzigartig. Ein langer schmaler Raum (früher lief hier ein Bach entlang) ist ausgestattet mit alten Polstersofas und rustikalen Holzbänken und das Bier könnte auch mal kippen, denn alles ist leicht schräg.

Schräg. Das beschreibt die Milla eigentlich perfekt und das ist, was die Gäste an dieser Lokalität so lieben. Auf die Idee einer solchen Bar kommt auch nicht irgendwer. Nein, Gerd Baumann (Musiker und Komponist), Peter Brugger (Sportfreunde Stiller) und Till Hofmann (Betreiber des Münchner Lustspielhauses) sind die Initiatoren der Milla. Bei so viel Prominenz kann es dann schon mal vorkommen, dass die Schöpfer selber mal auf der Bühne stehen und ein bisschen rum experimentieren.

Die Milla hat Charakter und ist so ganz anders als die anderen Bars und Clubs in München. Und genau das macht sie so besonders und ist auf jeden Fall einen Besuch wert. Sie erreichen die Milla am besten mit den Öffentlichen Verkehrsmitteln. Von der Tram- und U-Bahnhaltestelle „Sendlinger Tor“ bzw. „Fraunhoferstraße“ sind es nur wenige Gehminuten in die Holzstraße.