Chris Kraus - Sommerfrauen, Winterfrauen

Schöne Aussicht 2
60311 Frankfurt am Main

Veranstalter: LITERATURHAUS FRANKFURT e.V., Schöne Aussicht 2, 60311 Frankfurt am Main, Deutschland

Tickets

Die Veranstaltung muss wegen Krankheit leider ersatzlos abgesagt werden.

Veranstaltungsinfos

Mittwoch 14.11.18 / 19.30 h / Eintritt 9 / 6 Euro
Chris Kraus: Sommerfrauen, Winterfrauen
Moderation: Sabrina Wagner

Ein neuer Roman des bekannten Filmemachers
Ein Titel wie der eines Truffaut-Filmes. „Sommerfrauen, Winterfrauen“ ist der neue Roman des Regisseurs und Autors Chris Kraus. Es ist ein Liebes- und Künstlerroman, der im New York der neunziger Jahre spielt, erschienen im Diogenes Verlag. Ein Filmstudent soll einen radikalen Film über Sex machen, als Teilprojekt eines exzentrischen Deutschen. Das ist die Aufgabe, die man ihm stellt. Aber wie soll der überforderte Regiestudent ausgerechnet in der düstersten Ecke der Lower East Side und umgeben von gestrandeten Künstlerexistenzen einen Film drehen? Wie nicht abgleiten in eine dumpfe, abgründige Welt? Als es zur Begegnung mit der Sommerfrau Nele kommt, öffnet sich sein Blick für das wahre Ziel seiner Reise: die Begegnung mit der eigenen ungeheuerlichen Familiengeschichte. Das Gespräch leitet die Frankfurter Literatur- und Filmwissenschaftlerin Sabrina Wagner.

© Foto Maurice Haas Diogenes Verlag

Ort der Veranstaltung

Literaturhaus Frankfurt
Schöne Aussicht 2
60311 Frankfurt am Main
Deutschland
Route planen
Bild des Veranstaltungsortes

Auf der Schönen Aussicht mit Blick auf den Main befindet sich das Literaturhaus Frankfurt. Das Gebäude ist als kulturelle Institution in Frankfurt am Main mit rund 100 Events jährlich nicht mehr aus dem Veranstaltungskalender der Stadt wegzudenken. Neben Lesungen und Gesprächsrunden finden hier Veranstaltungen für Kinder und Jugendliche sowie Lehrer statt.

Das Literaturhaus wurde bereits 1989 von einer Gruppe Frankfurter Bürger und dem damaligen Kulturdezernenten der Stadt initiiert und 1991 in der Villa Hoffmann eingeweiht. 2005 folgte der Umzug in die neu errichteten Gebäude der Alten Stadtbibliothek. Regelmäßig wiederkehrende Programmhighlights und Kooperationen mit anderen Frankfurter Kulturinstitutionen machen das Literaturhaus zu einem Garanten der guten literarischen Unterhaltung. Auf dem Programm stehen unter anderem Shared Reading, das Frankfurter Literaturgespräch und Hörbuchrückblicke. Das Junge Literaturhaus für Kinder und junge Erwachsene bietet eine Schreibwerkstatt für kreative Köpfe. Die Räumlichkeiten bestehen aus einem Lesekabinett mit 99 Sitzplätzen und handsignierten Büchern, Autorenzimmer, einem Foyer mit Marmorboden und großzügigem Treppenhaus für repräsentative Empfänge, einem Lesesaal und dem Kolleg Schöne Aussicht. Das Restaurant „Goldmund“ sorgt für das leibliche Wohl der Besucher.

Das Literaturhaus Frankfurt ist gut zu erreichen. Von der Straßenbahnhaltestelle „Hospital zum Heiligen Geist“ oder der Bushaltestelle „Schöne Aussicht“ sind es nur wenige Minuten zu Fuß. Wer mit dem Auto anreist, kann in der Tiefgarage „Bildungszentrum Ostend“ parken.