Chorkonzert Orgel Plus - Cantate domino

Martin-Luther-Platz
01099 Dresden

Tickets ab 12,50 €
Ermäßigung verfügbar

Veranstalter: Ev.-Luth. Kirchspiel Dresden-Neustadt, Martin-Luther-Platz 5, 01099 Dresden, Deutschland

Anzahl wählen

1. Kategorie

Normalpreis

je 12,50 €

Ermäßigt

je 10,50 €

Summe 0,00 €
Preise inkl. Mwst. zzgl. Versand- und Servicegebühren
Lieferart
print@home

Veranstaltungsinfos

Cantate domino – „Singet dem Herrn“ unter diesem Motto wird die Kantorei Dresden-Neustadt in ihrem Konzert sowohl a cappella als auch mit Orgelbegleitung Werke der Romantik und der Moderne singen. Dazwischen erklingen Orgelwerke von Charles-Marie Widor und Orgel-Improvisationen des jungen virtuosen Organisten Pascal Kaufmann.
Choralmotetten von Zsolt Gárdonyi, Motetten von Erich Schneider und Chorwerke von Arvo Pärt werden neben Werken von Samuel Wesley und Théodore Dubois zu hören sein. Gerade die Kompositionen von Arvo Pärt können in der hervorragenden Akustik der Martin-Luther-Kirche lebendig musiziert werden. Freuen Sie sich auf ein erstklassiges Hörerlebnis und lassen Sie sich nach dem Konzert auf den Turm der Martin-Luther-Kirche einladen: zum Bestaunen der einzigartigen Aussicht auf die Dresdner Neustadt und zum Genießen eines Glases kühlen Weins im Turmcafé!

Kantorei Dresden – Neustadt
Orgel: Pascal Kaufmann
Leitung: Elke Voigt

Ort der Veranstaltung

Martin-Luther-Kirche Dresden
Martin-Luther-Platz 5
01099 Dresden
Deutschland
Route planen

Mitten in Dresdens lebendigem Stadtteil Äußere Neustadt ragt die Martin-Luther-Kirche zwischen den Häusern hervor. Hier trifft sich die evangelische Gemeinde regelmäßig, um gemeinsam den Gottesdienst zu feiern. Zudem finden hier Kirchenkonzerte statt, die sich die wunderbare Orgel der Kirche zu Nutze machen.

Gebaut wurde die Kirche Ende des 19. Jahrhunderts von den Dresdner Architekten Ernst Giese und Paul Weidner. Sie ist im Historismus Stil gebaut und kombiniert neoromanische Stilelemente mit neogotischen Proportionen. Insgesamt bietet das Gotteshaus 1.400 Sitzplätze, die in drei Schiffe untergliedert sind. Sie ist barrierefrei zugänglich und verfügt über eine fantastische Akustik. Diese kommt vor allem der großen Orgel zugute, die vom Dresdner Orgelbauer Carl Eduard Jehmlich gebaut wurde. Auch heute noch strahlt der Sandsteinbau eine besondere Pracht und Majestät aus, die Veranstaltungen in ihr zu einem besonderen Erlebnis machen.

Sie erreichen die zentral gelegene Kirche gut und einfach mit den öffentlichen Verkehrsmitteln. Eine Bushaltestelle befindet sich in der direkten Umgebung. Auch mit dem PKW erreichen Sie Ihr Ziel problemlos. Ein eigener Parkplatz ist vor der Kirche vorhanden.