Charles Dickens: A Christmas Carol

American Drama Group Europe  

Neckartalstrasse 9 Deu-70376 Stuttgart

Tickets ab 16,40 €

Veranstalter: Wilhelma Theater, Neckartalstraße 9, 70376 Stuttgart, Deutschland

Tickets


Veranstaltungsinfos

Die American Drama Group Europe präsentiert Charles Dickens´ berühmtes Weihnachtsmärchen in englischer Sprache, in welchem der alte Geizhals Ebenezer Scrooge in der Weihnachtsnacht zu einem gütigen Menschen wird.

Unbeeindruckt von jeglicher Weihnachtsstimmung sitzt Scrooge am Heiligen Abend in seinem Büro. Gegenüber seinem ärmlichen Schreiber Bob Cratchit benimmt er sich kleinlich und boshaft. Auch die in wohlmeinender Absicht vorgetragene Einladung seines Neffen Pred zum Weihnachtsmahl lehnt er ab, einige Bittsteller, welche für wohltätige Zwecke sammeln wollen, jagt er davon. Später wird er von dem Geist Marleys, seines verstorbenen ehemaligen Geschäftspartners und von den Geistern der vergangenen, gegenwärtigen und zukünftigen Weihnachten heimgesucht. Diese zeigen ihm das Glück, das dieser durch Geiz und Egoismus versäumt hat. Sie verdeutlichen ihm aber auch die Einsamkeit, in der er einmal sterben wird, wenn er nicht vorher sein Leben bessert. Vor seinen Augen erscheinen Szenen aus seiner Kindheit sowie der weihnachtliche Haushalt seines Neffen und der seines Angestellten. Davon äußerst betroffen wandelt er sich vom herzlosen Egoisten zum Mustermenschen der Hochherzigkeit, aus dem boshaften Alten wird ein Liebling der Erwachsenen und Kinder.

Ort der Veranstaltung

Wilhelma Theater
Neckartalstr. 9
70376 Stuttgart
Deutschland
Route planen
Bild des Veranstaltungsortes

Im ältesten Theater Stuttgarts können Kulturbegeisterte junge Künstler und Künstlerinnen auf ihrem Werdegang begleiten. Das Wilhelma Theater bietet Produktionen aus den Bereichen Schauspiel, Oper und Figurentheater. Aufgeführt werden die Inszenierungen von Studierenden der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst.

Seit Ende der 1980er ist das Wilhelma Theater als Lehr- und Lerntheater in der Landeshauptstadt etabliert. Doch schon Mitte des 19. Jahrhunderts wurde der Prachtbau in klassizistischer Bauweise und pompejianischen Stil erbaut. Nach den politischen Unruhen in den Folgejahren und der Veränderung der Infrastruktur geriet das Theater zusehends in Vergessenheit. Doch mit der Nutzung der Theatersäle durch die Studierenden erlebt das Theater einen zweiten Frühling. Heute können Sie drei bis vier Hochschulproduktionen pro Spielzeit erleben. Professionell werden die jungen Künstler auf ihren späteren Beruf vorbereitet. In diesem Theater hat sich eine Win-win-Situation eingestellt. Die Künstler können ihre Arbeitsergebnisse in geeignetem Rahmen vorstellen und das Publikum kann begeisterte und engagierte Sänger und Schauspieler sehen.

Konzerte, Schauspiel, Opern und Figurentheater werden hier gespielt. Lassen Sie sich von jungen Künstlern in die Welt des Theaters entführen. Hier ist für jeden etwas dabei – garantiert!