Cemîl Qoçgirî & Avian Quartett - Konzert

Akazienallee 61
45478 Mülheim an der Ruhr

Tickets ab 23,50 €
Ermäßigung verfügbar

Veranstalter: Theater an der Ruhr gGmbH, Akazienallee 61, 45478 Mülheim/Ruhr, Deutschland

Anzahl wählen

Einheitskategorie

Normalpreis

je 23,50 €

Ermäßigt

je 9,00 €

Summe 0,00 €
Preise inkl. Mwst. zzgl. Versand- und Servicegebühren

Ermäßigungsinformationen

KEINE ERMÄSSIGUNG AN SILVESTER

DIE SCHÖNE UND DAS BIEST: Familienticket 1 (2 Erwachsene plus 2 Kinder oder 1 Erwachsener plus 3 Kinder): 32,-

DIE SCHÖNE UND DAS BIEST: Familienticket 2 (2 Erwachsene plus 1 Kind oder 1 Erwachsener plus 2 Kinder): 28.-

Ermäßigt:
EUR 9,- (Die Ermäßigung gilt für Schüler, Auszubildende, Studenten bis 35 und Schwerbehinderte ab 80% mit entsprechendem Ausweis).

Hartz IV-EMPFÄNGER
bzw. Inhaber des Mülheim-Passes haben bei allen regulären Vorstellungen des Theater an der Ruhr mit Ausnahme der Silvestervorstellung freien Eintritt. Freikarten für Hartz IV- Empfänger können nur an der Abendkasse erworben werden.

Die Einlösung von alten Gutscheinen und Theaterschecks ohne Code ist nur an der Abendkasse möglich! Vorbestellungen sind telefonisch jedoch möglich.
print@home
Postversand

Veranstaltungsinfos

Cemîl Qoçgirî, in Duisburg geboren, stammt aus einer kurdisch-alevitischen Familie – eine Herkunft, die seine musikalische Reise zu den Ursprüngen der Kultur seiner Vorfahren bis heute inspiriert und begleitet. Er spielt virtuos Tenbûr, die dreisaitige Langhalslaute, das emblematische Instrument alevitischer Musik, und so nimmt es nicht Wunder, dass er für seine Kompositionen
aus dem reichhaltigen musikalischen Repertoire seiner mesopotamischen Heimat mit all ihren breitgefächerten Einflüssen schöpft. Andererseits setzt Qoçgirî sich in seiner Musik ganz eklektizistisch mit Elementen mitteleuropäischer Musik auseinander. Da scheint es nur konsequent, dass er im Rahmen der Klanglandschaften gemeinsam mit dem „AVÎAN Quartett“ auftritt: AVÎAN ist Kurmancî, einer der ältesten kurdischen Dialekte, und bedeutet „Tautropfen“. Die vier Musikerinnen spielen in der klassischen Besetzung des Streichquartetts und verbinden die große Vielfalt der orientalischen Musik mit Elementen aus der Klassik, warten aber auch mit jazzartigen Improvisationen auf – immer auf der Suche nach neuen Klangwelten.

Ort der Veranstaltung

Theater an der Ruhr
Akazienallee 61
45478 Mülheim an der Ruhr
Deutschland
Route planen
Bild des Veranstaltungsortes

Seit 1981 bietet das Theater an der Ruhr jede Saison ein abwechslungsreiches Programm für die ganze Familie. Das Theater versteht sich dabei als Ort der Begegnung und des Dialogs, der allen Kulturinteressierten offen zum Austausch steht.

Heim des Theaters an der Ruhr ist das Solbad in Mülheim, das in den Ländereien des historischen Hofguts Raffelberg liegt. Der ehemalige Kursaal des Hauses eignet sich hervorragend als Aufführungsstätte. Das historische Ambiente der unter Denkmalschutz stehenden Parklandschaft bildet einen einmaligen Rahmen für das Theater. Besucher sind jedoch nicht nur von der einzigartigen Kulisse des Gebäudes begeistert, sondern auch vom inhaltlichen Angebot des Theaters. Ausgewählte Stücke und ein hervorragendes Ensemble tragen dazu bei, dass jede Veranstaltung zum Erlebnis wird. Kooperationen mit internationalen Theatergruppen zeigen Einblicke in den Umgang mit Theater im Ausland und geben Anregungen für zukünftige Produktionen.

Das Theater an der Ruhr ist mehr als nur Theater: Es ist Plattform, Werkstatt und Inspirationsquelle in einem. Besucher schätzen das Theater an der Ruhr als wichtigen Kulturort im Ruhrgebiet und sind gespannt, was sich das Ensemble für die neue Spielsaison ausgedacht hat.