Carsten Jensen - Der erste Stein

Schöne Aussicht 2
60311 Frankfurt am Main

Tickets ab 7,00 €
Ermäßigung verfügbar

Veranstalter: LITERATURHAUS FRANKFURT e.V., Schöne Aussicht 2, 60311 Frankfurt am Main, Deutschland

Anzahl wählen

Freie Platzwahl

Normalpreis

je 7,00 €

Ermäßigung

je 4,00 €

Summe 0,00 €
Preise inkl. Mwst. zzgl. Versand- und Servicegebühren

Ermäßigungsinformationen

Ermäßigungspreis für Mitglieder, Schüler, Azubis, Studierende, Frankfurt-Card-Inhaber und Schwerbehinderte (ab 50 % MdE). Bitte die Ermäßigungsberechtigung zur Veranstaltung unaufgefordert vorzeigen.

Der Zugang zu den Veranstaltungen ist barrierefrei. Der Zugang befindet sich auf der Rückseite des Hauses. Rollstuhlfahrer erhalten ermäßigten Eintritt, die Begleitperson erhält freien Eintritt – um vorherige Anmeldung unter 069 – 75 61 84 0 oder info@literaturhaus-frankfurt.de wird gebeten.
Lieferart
print@home
Postversand

Veranstaltungsinfos

Freitag 24.11.17 / 19.30 h / Eintritt 7 / 4 Euro
Carsten Jensen: Der erste Stein
Moderation: Ulrich Sonnenberg (Goethe-Universität)
Deutscher Text: Stefan Graf (Schauspiel Frankfurt)
Im Rahmen des 3. dänisch-deutschen Übersetzungsseminars der Goethe-Universität Frankfurt

Ein Epos über Menschen in den Fängen des Krieges, über Freundschaft, Liebe, Verrat und den Tod
In einem Militärcamp in Afghanistan trifft ein Zug dänischer Soldaten ein, 24 Männer und eine Soldatin. Alle sind hochmotiviert, hervorragend ausgebildet und versessen auf Abenteuer. Doch die Tage fließen monoton dahin, bis der Angriff auf eine afghanische Familie eine Spirale der Gewalt in Gang setzt. Als die Truppe schließlich von ihrem Vorgesetzten verraten wird, gerät alles außer Kontrolle. Carsten Jensen gelang mit seinem Bestseller „Wir Ertrunkenen“ (Knaus Verlag) der internationale Durchbruch. Neben seiner schriftstellerischen Tätigkeit gilt er in seiner Heimat als einer der profiliertesten politischen Journalisten. Die Lesung in dänischer und deutscher Sprache wird von Jensens Übersetzer Ulrich Sonnenberg moderiert. Sie ist der Abschluss des 3. dänisch-deutschen Übersetzungsseminars, das das Institut für Skandinavistik der Goethe-Universität Frankfurt zusammen mit dem Literaturhaus Frankfurt ausrichtet. Aus der deutschen Übersetzung liest Stefan Graf vom Schauspiel Frankfurt.

Mit freundlicher Unterstützung des Statens Kunstfond, Kopenhagen

© Foto Isak Hoffmeyer

Anfahrt

Bild des Veranstaltungsortes