Carmela de Feo - "Die Schablone, in der ich wohne"

Carmela de Feo  

Moerser Straße 167
47475 Kamp-Lintfort

Tickets ab 23,20 €

Veranstalter: Wellmann Concerts, Zedernweg 30 a, 46483 Wesel, Deutschland

Tickets


Veranstaltungsinfos

Als „La Signora“ ist Multitalent Carmela De Feo mal anrüchig und schlüpfrig, mal bezaubernd und engelslieb. Vor allem ist der singende und tanzende Wirbelwind aber eines – ungeheuer komisch. Bis zum Schluss ihrer energiegeladenen Abendprogramme hat das resolute Multitalent nicht nur ihr Akkordeon, sondern auch ihr begeistertes Publikum meisterhaft im Griff.

Carmela De Feo fegt mit einer unerschöpflichen Energie über die Bühne, tanzt, singt und spielt, was das Zeug hält. In ihren Liedern liegt große Komik, kreatives Querdenken und eine Schrägheit, die ihr so schnell niemand nachmacht. La Signora scheucht sich selbst hemmungslos durch den Ernst und Unernst des Lebens. Mit ihren endlosen Anekdoten zieht sie das Publikum auf herrlich erfrischende Art in den Bann des Absurden.

Doch wenn sie mit flinken Fingern ihr Instrument umgarnt und ihr Mundwerk dazu Tango tanzt, liegt ihr nicht nur die Männerwelt zu Füßen. Wahnwitzig mutiert sie von der “Sex Bomb“ zur Miss Marple. Und wenn die graubestrumpften Beine auch mal Riverdance tanzen, versinkt der Zuschauer hilflos im Bällchenbad der Emotionen.

Ort der Veranstaltung

Stadthalle Kamp-Lintfort
Moerser Straße 167
47475 Kamp-Lintfort
Deutschland
Route planen

Mehrmals im Jahr finden diverse Events im Bereich Kabarett und Schauspiel ihren Weg in die Stadthalle Kamp-Lintfort. Kulturbegeisterte finden in der Stadt im westlichen Ruhrgebiet ein breitgefächertes Unterhaltungsangebot, sodass dieser Ort nicht mehr aus dem Veranstaltungskalender der Region wegzudenken ist.

Die Stadthalle ist ein Teil des Städtischen Gymnasiums Kamp-Lintfort, das sich 2012 in „Georg-Forster-Gymnasium“ umbenannte. Die Schule selbst wurde 1964 gegründet und zog drei Jahre später im Kamper Dreieck in den damals modernen Neubau. Hierzu gehörte auch die Aula, die als repräsentative Stadthalle genutzt wurde. Nachdem die unterschiedlichsten Veranstaltungen in dieser Mehrzweckhalle ausgerichtet wurden, erfolgte 1980 die offizielle Umbenennung der freistehenden Aula in „Stadthalle“.

Autofahrern steht in unmittelbarer Nähe zur Stadthalle eine Vielzahl an städtischen Parkmöglichkeiten zur Verfügung. Wer mit öffentlichen Verkehrsmitteln anreist, kann bei den Haltestellen „Kamp-Lintfort Gymnasium“ oder „Schulzentrum“ aussteigen.