Capella de la Torre - Trionfo dei Piffari

Gustav-Heinemann-Straße 80
51377 Leverkusen

Tickets from €21.10
Concessions available

Event organiser: KulturStadtLev, Am Büchelter Hof 9, 51373 Leverkusen, Deutschland

Select quantity

1. Kategorie

Normalpreis

per €21.10

Schüler/Student (bis 27 Jahre)

per €12.30

Ehrenamt

per €16.70

Wehr-/Bundesfreiwilligendienst, Azubi

per €12.30

SGB II

per €12.30

SGB XII

per €12.30

Total €0.00
Prices incl. VAT plus postal and service charges

Information on concessions

50 % vom Nettopreis für Schüler, Studenten bis 27 Jahre, Bezieher von SGB II und XII, Auszubildende und Bundeszivildienstleistende, Bundesfreiwilligenleistende.
(bei einigen Veranstaltungen gibt es eigene Ermäßigungsdetails)
Schwerbehinderte zahlen den vollen Eintrittspreis, Inhaber von Ausweisen mit "G" und "B" bekommen für den Begleiter eine Freikarte
print@home after payment
Mail

Event info

Das Ensemble Capella de la Torre gilt europaweit als einzigartiges Spezialensemble für Musik aus der Zeit der Renaissance. Gekonnt inszenieren die renommierten Solisten und Spezialisten für historische Aufführungspraxis die reiche Musik aus dem Mittelalter und der Renaissance. Musiziert wird auf historischen Blasinstrumenten wie Schalmei, Pommer, Dulzian und Posaune, die den Klang aus der früheren Zeit getreu wiedergeben und somit eine ganz besondere Atmosphäre schaffen.

Das Ensemble, geleitet von Katharina Bäuml, wurde im Herbst 2005 gegründet und stellt mit vorwiegend historischen Doppelrohrblattinstrumenten eine wenig gepflegte Praxis in der heutigen Musikszene dar. In Deutschland kann das Schaffen der Capella de la Torre sogar als einzigartig angesehen werden. Der Name des Ensembles „de la Torre“ widmet sich zum einen natürlich der Musik für historische Blasinstrumente, die zeitgenössisch als „Capella Alta“ bekannt sind und ist zum anderen auch ganz wörtlich zu verstehen: „De la Torre“ (spanisch für „vom Turme“) bezieht sich auf die Bläsergruppen in Spanien, auch Ministriles genannt, die in der Zeit der Renaissance bei Festen und andren offiziellen Veranstaltungen oft von Türmen oder Balkonen herab musizierten. Capella de la Torre beschränkt sich allerdings nicht nur auf die Musik aus Spanien, sondern widmet sich der in ganz Europa verbreiteten musikalischen Tradition von Ministriles, Piffari und Stadtpfeiffern.

Capella de la Torre schafft es, die weltliche und geistliche Musik aus dem 14. bis 17. Jahrhundert wieder direkt erfahrbar zu machen, denn mit professionellem Anspruch bringen sie die damalige musikalische Kunst zur Aufführung, wenn sie auf ihren historischen Blasinstrumenten musizieren. Capella de la Torre sorgt gewiss für ein faszinierendes Klangerlebnis!

Location

Schloss Morsbroich
Gustav-Heinemann-Straße 80
51377 Leverkusen
Germany
Plan route

Das Schloss Morsbroich in Leverkusen gilt sowohl als architektonische Augenweide sowie als kulturelles Multitalent. Spazieren Sie nach einem Abstecher im hauseigenen Museum durch das idyllische Grün der Anlage und stellen Sie sicher, abends bei einem der vielfältigen Klassik-Konzerte dabei zu sein!

Bevor der Schlossbau öffentlich zugänglich werden konnte, fungierte es als „Maison de plaisance“ des Freiherrn Ignaz Felix von Roll zu Bernau. Sein Traum war es, das ruinöse Gebäude aus dem Spätmittelalter abzureißen, es im verschnörkelten Stil des Rokoko neu aufzubauen und dem Areal einen Englischen Landschaftsgarten beizufügen. Wie so oft in der Geschichte alter Adelshäuser, wechselte die Anlage im Laufe der Jahrhunderte mehrmals die Besitzer. Seit 1945 ist es in den Händen der Stadt Leverkusen, deren emsige Mitarbeiter einen öffentlichen Ort der Kultur und Kunst im Sinne hatten. Das Museum Morsbroich beherbergt diverse Stücke moderner Kunst, wohingegen im Außenbereich eine ständige Bühne Platz für feinste Klassik-Instrumentalisten bietet.

Leverkusen liegt im Kern Nordrhein-Westfalens und zählt zu den belebtesten Städten der Region. Um zum Schloss Morsbroich im Bezirk Alkenrath zu gelangen, bietet sich besonders die Anfahrt mit dem öffentlichen Nahverkehr an. Mehrere Haltestellen sind nur 150 m weiter zu finden. Autofahrer parken auf dem angrenzenden Parkplatz.