C. Heiland - Der Mann mit dem Schatten

Am Küchengarten 3 - 5
30449 Hannover

Tickets ab 25,45 €
Ermäßigung verfügbar

Veranstalter: TAK - die Kabarett-Bühne, Stephanusstr. 29, 30449 Hannover, Deutschland

Tickets


Veranstaltungsinfos

Weil seine Kindheit eher unkonventionell verläuft, findet C. Heiland recht bald den Zugang zur
Psychologie. Er studiert 26 Semester und schließt das Studium nicht ab. Die Tür schon. Er
arbeitet 10 Jahre erfolgreich als Psychiater, bis herauskommt, dass er die meisten Pillen, die er
verschreibt, selber nimmt.
Nach einigen Zwischenstationen als Imker, Ladendetektiv und Baumarkt-Maskottchen muss er
irgendwann feststellen, dass das Leben am leichtesten mit Humor zu ertragen ist. Deshalb
bleibt letztlich nur eins: der Beruf des Comedian. Wie es genau dazu kam, erzählt C. Heiland in
seinem Abendprogramm "Der Mann mit dem Schatten".
Zwischendrin singt der Heiland Lieder, die von Herzschmerz bis zum Ballermann reichen. Das
"Omnichord", ein seltenes japanisches Instrument aus den 80er Jahren, harmoniert dabei
kongenial mit seiner Stimme. Er ist wahrscheinlich sogar der einzige überhaupt, der sich damit
an die Öffentlichkeit traut. Wäre er nicht Psychiater gewesen, hätte er dieses Instrument wohl
niemals kennengelernt …
Die Suche nach der Wahrheit mündet in der Erkenntnis, dass jede Suche im Leben bei einem
Selbst endet. Dort, wo sie auch begonnen hat.

Ort der Veranstaltung

TAK - die Kabarett Bühne
Am Küchengarten 3 - 5
30449 Hannover
Deutschland
Route planen
Bild des Veranstaltungsortes

Das Theater am Küchengarten in Hannover, kurz TAK, ist die einzige professionell betriebene Kabarett-Bühne in Niedersachsen und nimmt somit einen besonderen Status im Kulturleben der Region ein.

Seit der Gründung 1987 gestaltet das TAK sein Programm unter dem humoristischen Motto „Maden in Germany“. Dieses verdeutlicht zum einen die thematische Fokussierung auf Satire, die mit kritischem Unterton Themen aus Politik und Alltag behandelt und durch den Kakao zieht. Zum anderen lässt sich aus dem Motto die positive Einstellung des Hauses gegenüber einer Nachwuchsförderung ableiten. Junge deutsche Talente des Kabaretts dürfen sich hier wie die Maden im Speck fühlen, denn sie bekommen die Chance sich vor Publikum zu beweisen und erste Erfahrungen in einem professionellen Umfeld zu sammeln. Honoriert werden die herausragenden Leistungen der Künstler mit der hauseigenen Auszeichnung „Gaul von Niedersachsen“, den schon beispielsweise Volker Pispers oder Urban Priol erhalten haben, sowie mit dem Nachwuchspreis „Fohlen von Niedersachsen“.

Das TAK sieht es als seine kulturelle Aufgabe an, gehobene Satire im Norden Deutschlands zu verbreiten und einem immer größer werdenden Publikum zugänglich zu machen. Mittlerweile präsentiert das Haus neben Gastspielen auch eigene Produktionen und kommt auf insgesamt 170 Vorstellungen pro Saison. Wer qualitativ hochwertige Satire zu schätzen weiß, ist hier genau richtig!