Butenland - Preview mit einem Glas Sekt in Anwesenheit von Regisseur Marc Pierschel und Protagonisten aus dem Film

Marienstr. 16
76137 Karlsruhe

Tickets from €11.00

Event organiser: Schauburg Filmtheater, Marienstraße 16, 76137 Karlsruhe, Deutschland

Select quantity

Einheitspreis

Normalpreis

per €11.00

Total €0.00
Prices incl. VAT plus postal and service charges
print@home after payment
Mail

Event info

Als Milchbauer in dritter Generation versorgt Jan Gerdes auf seinem Hof im Norden Deutschlands dreißig Kühe und verkauft erfolgreich Biomilch und Käse. Doch er hadert mit seinem Gewissen, als er seine Kühe bei sinkender Milchleistung an den Schlachthof verkaufen muss. Nach Burnout und Scheidung trifft er den Entschluss, seinen Hof aufzugeben. An dem Tag als alle Kühe zum Schlachthof gebracht werden sollen, fehlt der Platz für die letzten zwölf. Anstatt einen neuen Transport zu bestellen, fassen er und seine Partnerin Karin Mück den Entschluss, die Kühe auf dem Hof zu behalten. Es ist die Geburtsstunde von Hof Butenland.

Anfang der 80er Jahre zählt Karin zu den ersten TierbefreierInnen, die Hunde, Katzen, Affen und andere Tiere aus Versuchslaboren retten und die Zustände dort öffentlich machen. Bis sie bei einer Aktion von einem Sondereinsatzkommando verhaftet und als Mitglied einer terroristischen Vereinigung angeklagt wird. Nach 5-wöchiger Isolationshaft wird Karin zu einer einjährigen Freiheitsstrafe verurteilt.

Paul sollte im Alter von zwei Monaten wegen einer Kälbergrippe geschlachtet werden, Uschi weil sie sich weigerte, gemolken zu werden und Lillja überlebte die Geburt ihres ersten Kalbes fast nicht. Auf Butenland leben sie heute zusammen mit vielen anderen ehemaligen Nutztieren auf Augenhöhe mit den Menschen – ohne einen Nutzen erfüllen zu müssen. Ein friedliches Miteinander, das fast schon utopisch erscheint.

Jan Gerdes und Karin Mück entwerfen mit ihrem Projekt ein Gegenmodell zur Nutztierhaltung, bei dem die Bedürfnisse der Tiere im Mittelpunkt stehen, fernab jeglicher wirtschaftlicher Interessen. Filmemacher Marc Pierschel hat die beiden auf Hof Butenland über einen Zeitraum von mehr als zwei Jahren mit der Kamera begleitet. Das intime Porträt zeigt zwei Menschen, die sich für Tiere einsetzen, hält Momente des Glücks und der Trauer fest, und hinterfragt den gegenwärtigen Status von Nutztieren in unserer Gesellschaft.

Dokumentarfilm
Deutschland 2019
Regie: Marc Pierschel
82 Minuten
ohne Altersbeschränkung

Location

Schauburg-Kino
Marienstr. 16
76137 Karlsruhe
Germany
Plan route

Mit drei wunderschönen Sälen, die an die Anfänge des Kinos erinnern, einer Treppe, die unter Denkmalschutz steht und einem Programm, das regelmäßig Preise gewinnt, ist das Filmtheater Schauburg ein ganz besonderer Ort.

Die Schauburg wurde 1929 eröffnet. Damals gehörte sie noch zu den Räumen eines Varietétheaters, das schon seit 1906 Kinofilme zeigte. Nachdem das Kino im zweiten Weltkrieg vollkommen zerstört wurde, durften Filmbegeisterte 1949 schon wieder in die Säle strömen. Mittlerweile verfügt das Filmtheater Schauburg über drei Kinosäle, die insgesamt an die 600 Plätze zur Verfügung stellen. Zwei Besonderheiten hat die Schauburg noch anzubieten. In einem der Kinosäle können Todd-AO Filme gezeigt werden. Diese spezielle Technik lässt sich nur noch in wenigen Kinosälen bestaunen. Und in den anderen beiden Sälen werden die Filme mittlerweile mit digitalen Filmprojektoren ausgestrahlt. Die Schauburg steht für die Kunst und die Entwicklung des Kinofilms. Sowohl die Architektur, als auch Programm und Technik sind traditionell und gleichzeitig innovativ.

Hier erwartet Sie eines der besten Filmprogramme des Landes. Erleben Sie Kino fernab des großen Rummels. Das Programmkino wird hier noch auf Händen getragen.