Burghart Klaußner

Klosterwall 23
20095 Hamburg

Tickets ab 12,00 €

Veranstalter: Harbour Front Literaturfestival e.V., Großer Grasbrook 11-13, 20457 Hamburg, Deutschland

Anzahl wählen

Einheitskategorie

Normalpreis

je 12,00 €

Summe 0,00 €
Preise inkl. Mwst. zzgl. Versand- und Servicegebühren

Ermäßigungsinformationen

Das Kontingent für die Budni-Karten-Inhaber ist erschöpft und nicht mehr buchbar.

Am Veranstaltungsabend ist Ihre Karte mit dem Budni - Karten - Rabatt, nur in Verbindung mit dem Vorzeigen der Budni-Karte gültig.
Lieferart
print@home
Postversand

Veranstaltungsinfos

April, 1945. Es sind die letzten Stunden, bevor in Berlin die Hölle losbricht und der Häuserkampf beginnt. Die letzten Tage, bevor alles vorbei ist: Der Krieg, das Gebrüll und Geschrei, die Befehle und die Angst. Aber vorher müssen Fritz und Schultz noch einen Auftrag erfüllen. Und der führt sie mitten hinein ins Zentrum der Gefahr. Der vielfach ausgezeichnete Schauspieler Burghart Klaußner erzählt in seinem Romandebüt von zwei Männern, die es geschafft haben, den Krieg zu überleben, indem sie den Kopf unten hielten, die es aber auf den letzten Metern dann doch noch kalt erwischt. "Vor dem Anfang“ ist die Geschichte einer unfreiwilligen Schicksalsgemeinschaft zweier Menschen, die unterschiedlicher kaum sein könnten und plötzlich aufeinander angewiesen sind – auf Gedeih und Verderb. Eine Geschichte über das Ende einer Welt und die Hoffnung auf einen neuen Anfang.
Der Journalist und Autor Ulrich Greiner führt das Gespräch mit dem Schauspieler, Hörbuchsprecher und nun auch Autoren Burghart Klaußner.

"Vor dem Anfang". Kiepenheuer & Witsch

Ort der Veranstaltung

Freie Akademie der Künste Hamburg
Klosterwall 23
20095 Hamburg
Deutschland
Route planen

Zwischen Kunsthalle und Deichtorhallen liegt die Freie Akademie der Künste im Zentrum der Metropole Hamburg. Es ist ein Zusammenschluss aus Künstlern aller Disziplinen und dient dem Austausch untereinander sowie mit den Besuchern. Hier sorgen Ausstellungen, Lesungen, Konzerte und Debatten für ein umfangreiches Angebot für alle Kunstbegeisterten.

Die Gründung der Freien Akademie der Künste geht auf das Jahr 1950 zurück. Mit dem Namenszusatz „Frei“ sollte die Unabhängigkeit von der staatlichen Aufsicht und Bevormundung betont werden, die bis zum heutigen Tag anhält. Ihre hohe Anerkennung geht weit über das Stadtgebiet hinaus, Mitglieder sind angesehene Künstler, national und international bekannt. Doch der Fokus liegt auch auf den Bürgern, ohne die die Akademie gar nicht erst entstanden wäre.

Die Freie Akademie der Künste ist ein Ort, an dem Künstler mit ihren Werken eine Plattform erhalten. In den großzügigen und schönen Räumen der Akademie wird der interdisziplinäre Austausch gefördert und zum Nachdenken angeregt. Seien Sie also ein Teil davon und erleben Sie Kunst und Kultur in seiner reinsten Form!