Bubonix & Amen81 - Nürnberg

BUBONIX & AMEN81  

Brückenstraße 23
90419 Nürnberg

Tickets ab 14,40 €

Veranstalter: Pechschwarz, Allersberger Str. 185 L1a, 90461 Nürnberg, Deutschland

Anzahl wählen

Einheitskategorie

Normalpreis

je 14,40 €

Summe 0,00 €
Preise inkl. Mwst. zzgl. Versand- und Servicegebühren

Ermäßigungsinformationen

Rollstuhlfahrer zahlen den Normalpreis. Rollstuhlfahrer und Begleitperson erhalten ein gemeinsames Ticket.

Weitere Informationen zu Ermäßigungen unter:
Tel.: 0911 93 73 095
E-Mail: info@pechschwarz.net
print@home
Postversand

Veranstaltungsinfos

BUBONIX & AMEN81 (+ Support)
Präsentiert von Pechschwarz Booking, Zosh! und Desi Nürnberg.

BUBONIX spielen 2018 nur zwei Konzerte und eines davon in der Desi & AMEN81 präsentieren ihr neues Album erstmalig in Nürnberg!

Aydo Abay (Ex-Blackmail, KEN, ABAY) schreibt zu BUBONIX: "Karma is a bitch! Wer Bubonix einst live gesehen hat, weiß, was passiert, wenn man einen Haufen Wahnsinnige ihren angestauten Wahnsinn auf einer Bühne ausleben lässt. Nach der selbst auferlegten Bandpause scheint sich einiges angestaut zu haben. Hilfe: Bubonix sind wieder da … Die einen freuen sich, andere haben Angst. Kaputt und weiter!"

Amen 81 präsentieren an diesem Abend erstmals ihr neues Album "Attack of the chemtrails" (Twisted Chords) in Nürnberg. Wenn an der These, dass in den düstersten Zeiten die besten Punkalben entstehen, irgendwas dran ist, dann wird sie hier von Amen 81 gestützt. Der Dreier aus Nürnberg existiert seit Ewigkeiten, macht sich live gerne rar und kommt nur alle paar Jahre mit einem neuen Album um die Ecke. Aber wenn, dann richtig: back to the roots, angepisster, dreckiger und stinkwütender Hardcore-Punk, der sich über das auskotzt, was sich derzeit im Überfluss anbietet: Verschwörungstheoretiker, Nationalismus, Rechtsruck und der ganze andere Mist. Gerne auch mal mit persönlicher Note und ohne das große Ganze im Blick haben zu müssen. Nicht reden, differenziert betrachten und Verständnis heucheln, sondern Position beziehen und das so direkt wie irgendwie möglich. 13 brachiale Attacken gegen die deutsche Realität, die einfach nur eine Schneise der Verwüstung schlagen. Quasi die corporate identity dieser Band, die nie einfach oder bequem war und schon gar nicht das gemacht hat, was man von ihr erwartet. Amen 81 waren und sind der Mittel- und nicht der Zeigefinger und das ist verdammt gut so. Musikalisch viel mehr „Zurück aus Tasmanien“ als „Le grand tour de passe-passe“, textlich radikal und unmissverständlich, inhaltlich auf den Punkt wie selten zuvor.

https://www.facebook.com/events/470389780079133/
https://bubonix.de/
http://www.pechschwarz.net/konzerte.html

Videos

Ort der Veranstaltung

Stadtteilzentrum Desi e.V.
Brückenstrasse 23
90419 Nürnberg
Deutschland
Route planen
Bild des Veranstaltungsortes

Der Verein Desi e.V. wurde 1978 gegründet. Das Hauptaugenmerk liegt auf Programm-, Flüchtlings- und Jugendkulturarbeit. Als selbstverwaltetes Zentrum verfolgt die Desi das Ziel, für alle Gruppen, Mitarbeiter und Besucher ein größtmögliches Maß an Selbstbestimmung zu erreichen. Die Desi bietet verschiedenen Gruppen Raum, sich zu treffen und ihre eigenen Vorstellungen bezüglich Kultur und Politik umzusetzen.

Etliche Vereinigungen und Initiativen finden in der Desi ihr Zuhause. Die Interessengemeinschaft Freie Flüchtlingsstadt Nürnberg, die 1986 aufgrund der damaligen rassistischen Wahlkampagne gegen Flüchtlinge gegründet wurde, wird genauso in dem Zentrum beherbergt, wie auch die Stelle für Jugendkulturarbeit eine Fahrradwerkstatt, die Desi-Kneipe und die Karawane, die sich für die Rechte von Flüchtlingen und Migranten einsetzt.

Im Rahmen des SommerNachtFilmFestivals flimmern außerdem jedes Jahr im August unter freiem Himmel Filme über die Leinwand. In der schönen Freiluftarena des Zentrums zeigt der Veranstalter des Festivals, das Mobile Kino e.V. an etwa zehn Terminen Filme, die abseits von Mainstream und Kommerz liegen. Dieses Kinoprogramm entwickelte sich über die Jahre von einem Geheimtipp zu einem beliebten Festival, das jährlich mehrere Tausend Zuschauer anlockt!