Bruder und Schwester Lenobel - Michael Köhlmeier

Auf Sendung  

Breitscheidstraße 4
70174 Stuttgart

Tickets ab 10,00 €
Ermäßigung verfügbar

Veranstalter: Literaturhaus Stuttgart, Breitscheidstraße 4, 70174 Stuttgart, Deutschland

Anzahl wählen

Einheitskategorie

Normalpreis

je 10,00 €

Ermäßigt

je 8,00 €

Literaturhausmitglieder

je 5,00 €

Summe 0,00 €
Preise inkl. Mwst. zzgl. Versand- und Servicegebühren

Ermäßigungsinformationen

"ermäßigter Preis": Schüler, Studenten, Schwerbehinderte, Arthaus-, Kulturgemeinschafts- und Gedokausweis

"halber Preis": MItglieder des Trägervereins Literatur- und Medienhaus Stuttgart sowie der Freunde Literaturhaus Stuttgart e.V.

Bitte beachten Sie, daß die Ermäßigungsnachweise beim Einlaß kontrolliert werden.
Lieferart
print@home
Apple Wallet
Postversand

Veranstaltungsinfos

Lesung und Gespräch
Moderation: Carsten Otte

"Schreiben ist etwas Magisches. Man zeigt diktatorisch in eine Richtung, aber die Geschichte kümmert sich nicht darum und folgt ihrem eigenen Weg." Michael Köhlmeier

Er gehört zu den vielseitigsten deutschsprachigen Autoren und ist zudem ein herausragender Geschichtenerzähler. Mit "Bruder und Schwester Lenobel" legt Michael Köhlmeier nun seinen neuen Roman über eine jüdische Familie vor: Jetti Lenobel reist aus Dublin nach Wien, um ihren offenbar verrückten und verschwundenen Bruder zu suchen; doch Jetti glaubt weder das Eine noch das Andere und erhält auch schon bald eine Nachricht des Bruders, der nach Israel gereist ist, dem Land der Väter. "Aber an die Väter denke ich nicht", schreibt er seiner Schwester. In den merkwürdigen, verschlungenen Lebensläufen der Geschwister Jetti und Robert, seiner Frau, ihrer Kinder und Freunde, erzählt Köhlmeier packend von dem, was jeder sein Leben lang mit sich trägt. Michael Köhlmeier, 1949 in Hard am Bodensee geboren, lebt in Vorarlberg und Wien. Zuletzt erschienen die Romane "Zwei Herren am Strand" und "Das Mädchen mit dem Fingerhut" sowie der Gedichtband "Ein Vorbild für die Tiere". Michael Köhlmeier wurde vielfach ausgezeichnet, zuletzt 2017 mit dem Literaturpreis der Konrad-Adenauer-Stiftung und dem Marie Luise Kaschnitz-Preis für sein Gesamtwerk.

In Zusammenarbeit mit dem SWR2, Sendetermin 18.09., 22.03 Uhr SWR2.

Eintritt: 10,-/8,-/5,- €

Ort der Veranstaltung

Literaturhaus Stuttgart
Breitscheidstr. 4
70174 Stuttgart
Deutschland
Route planen
Bild des Veranstaltungsortes

Das durchweg hochklassige Programm des Literaturhauses Stuttgart sorgt seit Jahren für ein treues und begeistertes Publikum. Das Angebot reicht von Lesungen über Tagungen und Literaturnächte bis zu Schreibwerkstätten für Jugendliche.

2001 eröffnete W.G. Sebald das Literaturhaus. Seitdem weiß das architektonisch ansprechende Haus von sich zu überzeugen. Ob Zusammenkünfte mit Experimentalkünstler Terje Dragseth oder Nachtgespräche mit Hanns-Josef Ortheil – das Literaturhaus Stuttgart hat sich zu einem lebendigen Treffpunkt der Stadt entwickelt. Ein besonderer Bestandteil des Literaturhauses ist die kreative Zusammenarbeit mit Jugendlichen und Schulklassen. Kurse zu Prosa, Lyrik, Reportage, Drama, Comic und Rap werden neben Fortbildungen für Lehrer angeboten. Wie kaum eine andere Kulturinstitution versteht sich das Literaturhaus darauf, den Dialog zwischen Generationen und verschiedenen Nationalitäten herzustellen. Kein Wunder also, dass diverse Projekte der Veranstalter mit dem Zukunftspreis ausgezeichnet wurden. Der Schmelztiegel der neueren Literatur ist in Stuttgart verankert.

Erleben Sie die hohe Kunst der Sprache und Literatur in den einzigartigen Räumlichkeiten des Literaturhauses. An dieser Location führt für Literaturbegeisterte kein Weg vorbei. Genießen Sie unvergessliche Momente und lassen Sie sich vom vielfältigen Programm aus dem Alltag entführen – es lohnt sich!