Briefwechsel Paul Celan – René Char - Jean-Paul Schintu & Bruno Raffaelli (Francfort en français – Frankfurt auf Französisch)

Hanauer Landstr. 186 (Hof) Deu-60314 Frankfurt am Main

Tickets ab 7,00 € Ermäßigung verfügbar

Veranstalter: Romanfabrik e.V., Hanauer Landstr. 186 (Hof), 60314 Frankfurt am Main, Deutschland

Anzahl wählen

1. Kategorie

Normalpreis

je 7,00 €

Ermäßigt

je 4,00 €

Summe 0,00 €
Preise inkl. Mwst. zzgl. Versand- und Servicegebühren

Ermäßigungsinformationen

Ermäßigten Eintritt erhalten folgende Personen:
- Mitglieder der Romanfabrik
- Schüler und Studenten bis 30 Jahre
- Frankfurt-Pass-Inhaber
- Ehrenamt-Karten-Inhaber
- Schwerbehinderte (ab 80 %)
- Mitglieder der Jazz-Initiative Frankfurt (nur bei Jazzkonzerten)
Ermäßigte Tickets sind nur gültig mit Vorlage des jeweiligen Ausweises an der Abendkasse.
Kulturpass-Inhaber erhalten Eintritt für 1 Euro nach vorheriger Anmeldung unter: 069/49 08 48 28 oder reservierung@romanfabrik.de.
Lieferart
print@home
Postversand

Veranstaltungsinfos

Der deutsch-jüdische Dichter Paul Celan, geboren 1920 in Czernowitz, hat sich 1948 in Paris niedergelassen. Dort lernte er seinen französischen Dichterkollegen René Char (*1907) kennen, dessen Gedichte er auch ins Deutsche übertrug. Von 1954 bis 1968 standen beide in regem Briefwechsel: der den Vernichtungslagern entkommene Jude mit dem aktiven Résistance-Kämpfer. Beide haben den Tod ihrer Nächsten erleben müssen, das Untertauchen kennengelernt, den todbringenden politischen Haß. Beide haben in extremen Lebensumständen Gedichte geschrieben, haben das Dunkel in Sprache gefaßt. Jean-Paul Schintu ist Schauspieler und Dramaturg, er hat zahlreiche musikalisch-literarische Projekte entwickelt. Bruno Raffaelli ist Mitglied des Ensembles der Comédie Française und hat in zahlreichen Kino- und Fernsehfilmen mitgewirkt. Der Briefwechsel erschien 2015 bei Gallimard: "Paul Celan – René Char. Correspondance". Lesung auf Französisch mit deutschen Obertiteln.

Anfahrt