Botanische Nacht 2019

Königin-Luise-Straße 6-8
14195 Berlin

Tickets ab 35,20 €

Veranstalter: Arbeitsgemeinschaft Schlösser und Gärten, Bornitzstraße 73-75, Haus D, 10365 Berlin, Deutschland

Anzahl wählen

Kategorie

Standard

je 35,20 €

Summe 0,00 €
Preise inkl. Mwst. zzgl. Versand- und Servicegebühren

Ermäßigungsinformationen

Kinder bis zum vollendeten 14. Lebensjahr haben freien Eintritt.
Begleitpersonen von Schwerbehinderten, in deren Ausweis ein "B" vermerkt ist, erhalten kostenfreien Eintritt ohne separate Eintrittskarte. Die Nachweise hierfür müssen am Veranstaltungstag in geeigneter Weise erbracht werden.
print@home
Mobile Ticket
Postversand

Veranstaltungsinfos

11 Jahre Botanische Nacht!

„Die Reise nach Botania“

Zur Botanischen Nacht verwandelt sich der Botanische Garten Berlin, einer der schönsten Orte der Hauptstadt, in die traumhafte Fantasiewelt Botania. Der strahlende Spiegelpalast, sonst als Großes Tropenhaus bekannt, erhebt sich an diesem Abend in seiner Pracht über den Wipfeln der leuchtenden Natur und die zahlreichen Bewohner Botanias laden die Besucher ein, sie auf ihrer spannenden Reise durch ihre Welt zu begleiten.

Ein einmaliges Erlebnis: Denn wundervolle Musik strömt durch die funkelnde Botanik und begeistert die Reisenden, atemberaubende Artistik verschlägt ihnen die Sprache und magische Wesen kreuzen ihren Weg. Und wer sich tief in den Dunkelwald hinein wagt, muss das Licht Botanias in seinem Herzen tragen und den dunklen Mächten, die dort wohnen, widerstehen.

Doch die tapferen Bewohner der magischen Naturwelt stehen ihnen zur Seite…

Videos

Ort der Veranstaltung

Botanischer Garten und Botanisches Museum
Königin-Luise-Straße 6-8
14195 Berlin
Deutschland
Route planen
Bild des Veranstaltungsortes

Der Botanische Garten in Berlin ist mit einer Fläche von über 43 Hektar der größte botanische Garten Deutschlands und beherbergt insgesamt über 22.000 verschiedene Pflanzenarten. Er ist Teil der Freien Universität Berlin und wird jährlich von etwa einer halben Million Gäste besucht. Das Botanische Museum ist an den Garten angeschlossen und vermittelt spannende Informationen rund um die Themen Wissenschaft, Kultur und Geschichte zu Pflanzen und Biodiversität.

Vor über hundert Jahren entschloss man sich, den bis dahin existierenden Botanischen Garten der Friedrich-Wilhelms-Universität zu Berlin aufgrund des Wunsches nach einer Ausdehnung der Pflanzungen und der Anlegung eines Arboretums auf ein neues Gelände umzusiedeln. Ein geeignetes Grundstück wurde in Berlin-Dahlem gefunden und mit Adolf Engler konnte der damals führende Pflanzenkundler in Berlin für das Projekt gewonnen werden, der zusammen mit Alfred Koerner den Plan zur Bau der Neuanlage anfertigte. Offizielle Eröffnung war im Jahr 1904. Blickfang der großflächigen Anlage ist das Große Tropenhaus, das als architektonisches Meisterwerk aus der Zeit des Jugendstils weltweit bekannt geworden ist. Der Garten selbst ist in die Teilbereiche Sumpf- und Wassergarten, Moosgarten, Duft- und Tastgarten, Arzneipflanzengarten, System der krautigen Pflanzen, Gewächshäuser, Italienischer Garten, Pflanzengeographie und Arboretum unterteilt, wobei sich die Gewächshäuser zusätzlich nach Pflanzenarten und Kontinenten unterscheiden. Das Museum des Botanischen Gartens hält interessante Informationen für die ganze Familie bereit und liefert spannende Facts zu Herkunft und Nutzen verschiedener Pflanzen.

Der Botanische Garten und das daran angeschlossene Botanische Museum bieten sich zu jeder Jahreszeit als Ausflugsziel für die ganze Familie an. Sie sind bequem mit dem öffentlichen Nahverkehr zu erreichen und größtenteils barrierefrei.