BoSy All in 3

Konzert mit den Bochumer Symphonikern und Harfenist Xavier des Maistre  


Tickets ab 25,00 €
Ermäßigung verfügbar

Veranstalter: Bochum Marketing GmbH, Huestraße 21-23, 44787 Bochum, Deutschland

Tickets


Veranstaltungsinfos

Programm:

Eine neue Konzertreihe für Menschen, die klassische Musik neu oder besser kennenlernen möchten
– und vielleicht auch ihren Sitznachbarn: Zuerst gibt´s eine ebenso unterhaltsame wie kenntnisreiche
Einführung mit dem Orchester, dann eine runde Stunde Musik und schließlich ein gepflegtes Getränk in der Kirche, wo man das Konzert zusammen mit den anderen Gästen und sicher auch dem einen oder anderen Orchestermusiker ausklingen lassen kann – BoSy All in.

François-Adrien Boieldieu:
Konzert für Harfe und Orchester C-Dur

Robert Schumann:
Symphonie Nr. 3 Es-Dur op. 97 „Rheinische“

Mitwirkende:

Xavier de Maistre, Harfe
Johannes Zink, Moderation
Bochumer Symphoniker
Mario Venzago, Dirigent

Foto: (c) Marco Borggreve

Ort der Veranstaltung

Anneliese Brost Musikforum Ruhr
Marienplatz 1
44787 Bochum
Deutschland
Route planen
Bild des Veranstaltungsortes

Das Anneliese Brost Musikforum Ruhr ist der Ende 2016 eröffnete Ort des kulturellen Austauschs im Bochumer Stadtzentrum. Es soll als neues „Wohnzimmer“ für alle Bürger dienen und dabei Heimatspielstätte für die Bochumer Symphoniker wie auch für die breit aufgestellte Musikschule sein.

Das Musikzentrum wurde von zwei Stuttgarter Architekten, Martin Bez und Thorsten Kock entworfen. Die Besonderheit des Gebäudes ist, dass die ehemalige Kirche St Marien in den Bau integriert wurde. Sie wurde ausgebaut und dient jetzt als helles und freundliches Foyer. Von dort aus besteht Zugang zum Konzertsaal für fast 1000 Besucher und zum „Multifunktionssaal“. Dieser wird vor allem als Probenort für das Jugendsinfonieorchester und die mehr als 80 Ensembles der Städtischen Musikschule genutzt. Die Säle zeichnen sich durch eine überragende Akustik aus, die selbst von unbesetzten Sitzplätzen nicht beeinträchtigt wird.

Der Stadt Bochum und allen am Bau Beteiligten ist es gelungen, einen wertvollen kulturellen Treffpunkt zu schaffen. Vom Hauptbahnhof, an dem es auch Autoparkplätze gibt, ist das Musikforum in weniger als zehn Minuten zu Fuß zu erreichen, noch näher liegt die Stadtbahn-Haltestelle „Engelbert-Brunnen/ Bermudadreieck“