bossarenova trio: Paula Morelenbaum - Joo Kraus - Ralf Schmid

Opener: El Violin Latino  

Geratsreute 7
88273 Fronreute

Tickets ab 29,00 €
Ermäßigung verfügbar

Veranstalter: Kulturverein Einhaldenfestival e.V., Bergstr. 30, 88623 Einhalden, Deutschland

Anzahl wählen

Einheitskategorie

Normalpreis

je 29,00 €

Ermäßigt

je 24,00 €

1 Erwachsener und alle Kinder unter 18 Jahre

je 45,00 €

2 Erwachsene und alle Kinder unter 18 Jahre

je 75,00 €

Summe 0,00 €
Preise inkl. Mwst. zzgl. Versand- und Servicegebühren

Ermäßigungsinformationen

Ermäßigten Eintritt bekommen: Schüler, Studenten, Schwerbehinderte und Mitglieder des Kulturvereins Einhalden
Lieferart
Postversand

Veranstaltungsinfos

Paula Morelenbaum – Joo Kraus – Ralf Schmid
bossarenova trio
featuring Amoy Ribas, percussion

BOSSARENOVA
Das transatlantische Trio um Paula Morelenbaum, die Grand Dame des Bossa Nova, präsentiert einen fulminanten Mix aus Energie und Coolness mit feinsten brasilianischen Rhythmen. Morelenbaum hat durch ihre langjährige Zusammenarbeit mit Antonio Carlos Jobim weltweite Anerkennung erlangt. Ihr stehen zwei der renommiertesten Jazz-Akteure Deutschlands zur Seite: der Trompeter und Elektrosoundpionier Joo Kraus und der Pianist und Arrangeur Ralf Schmid.
Ausgerechnet in New York, dem Traumziel vieler Musiker, gab das brasilianischdeutsche Trio 2011 sein erstes Konzert. Ihr erstes Album „Samba Preludío“ ist ein Flug durch lyrische Klassiker von Schumann bis Jobim in unverkennbarem Sound:
Paula Morelenbaums zeitlose Stimme schwebt über Klangräumen, die Joo Kraus und Ralf Schmid mit Trompete, Konzertflügel und allerlei elektronischen Spacetools gestalten.
Im neuen Programm entwickelt sich die groovige Seite des Trios. Angetrieben von Joo Kraus’ Beatbox entstehen pulsierende Rhythmen, nahe an Samba und Brazilectro, die die lyrischen Linien energetisch aufladen. bossarenova trio erweitert sich 2018 um den brasilianischen Percussionisten Amoy Ribas und bricht in die Samba - Viertel von Rio auf.
Kompositionen von Caetano Veloso, Ivan Lins, Chico Buarque oder Edu Lobo werden neu interpretiert und das Ensemble entfaltet seine ganz eigene
transatlantische Musiksprache: „playful, deep and cutting-edge, uniting Brazil, Germany and the world.“

Anfahrt