Bonaparte

Brückenstraße 23
90419 Nürnberg

Veranstalter: E-Werk Kulturzentrum GmbH, Fuchsenwiese 1, 91054 Erlangen, Deutschland

Tickets

AUSVERKAUFT! Keine Tickets mehr an der Abendkasse erhältlich

Veranstaltungsinfos

Am 30.05. meldet sich der Kaiser des Rock & Roll zurück mit seinem vierten Album. Es heißt wie der Künstler selbst: BONAPARTE. Und hier haben wir es fraglos mit dem gelungensten BONAPARTE-Album der Discographie zu tun. BONAPARTE ist eine hoch-energetische, von mexikanischer Küche angefeuerte, scharfe Chilli-Platte geworden. Eine Kalamazoo-Gitarre, ein tierisches Schlagzeug und ein paar Synthesizer-Tupfer aus Nerdywood treiben uns durch wilde Abenteuer mit hochmütiger Garagen-Rock-Rotzigkeit, reumütigen Powerpop-Schubidu-Chören und BONAPARTE-typischem Sprechgesang in der Tradition von Napoleon XIV aus dem brodelnden Unterbewusstsein eines Rock&Roll-Verrückten.

Ort der Veranstaltung

Stadtteilzentrum Desi e.V.
Brückenstrasse 23
90419 Nürnberg
Deutschland
Route planen
Bild des Veranstaltungsortes

Der Verein Desi e.V. wurde 1978 gegründet. Das Hauptaugenmerk liegt auf Programm-, Flüchtlings- und Jugendkulturarbeit. Als selbstverwaltetes Zentrum verfolgt die Desi das Ziel, für alle Gruppen, Mitarbeiter und Besucher ein größtmögliches Maß an Selbstbestimmung zu erreichen. Die Desi bietet verschiedenen Gruppen Raum, sich zu treffen und ihre eigenen Vorstellungen bezüglich Kultur und Politik umzusetzen.

Etliche Vereinigungen und Initiativen finden in der Desi ihr Zuhause. Die Interessengemeinschaft Freie Flüchtlingsstadt Nürnberg, die 1986 aufgrund der damaligen rassistischen Wahlkampagne gegen Flüchtlinge gegründet wurde, wird genauso in dem Zentrum beherbergt, wie auch die Stelle für Jugendkulturarbeit eine Fahrradwerkstatt, die Desi-Kneipe und die Karawane, die sich für die Rechte von Flüchtlingen und Migranten einsetzt.

Im Rahmen des SommerNachtFilmFestivals flimmern außerdem jedes Jahr im August unter freiem Himmel Filme über die Leinwand. In der schönen Freiluftarena des Zentrums zeigt der Veranstalter des Festivals, das Mobile Kino e.V. an etwa zehn Terminen Filme, die abseits von Mainstream und Kommerz liegen. Dieses Kinoprogramm entwickelte sich über die Jahre von einem Geheimtipp zu einem beliebten Festival, das jährlich mehrere Tausend Zuschauer anlockt!