Bolschoi Bambule - Die verrückte Küche - Ein hochmusikalisches Spektakel für Kinder

Theaterplatz 15 01662 Meißen

Tickets ab 13,20 € Ermäßigung verfügbar

Veranstalter: Theater Meißen gemeinnützige GmbH, Theaterplatz 15, 01662 Meißen, Deutschland

Anzahl wählen

1. Kategorie

Normalpreis

je 13,20 €

Kind

je 6,60 €

Summe 0,00 €
Preise inkl. Mwst. zzgl. Versand- und Servicegebühren

Ermäßigungsinformationen

Kinder/Schüler (0-18 Jahren) zahlen den Kinderpreis.

Ermäßigungsberechtigt sind Schüler, Studenten, Auszubildende, Teilnehmer am FSJ, Bundesfreiwilligendienstleistende, ALG-II-Empfänger und Inhaber des Familienpasses der Stadt Meißen.

Schwerbeschädigte (ab 70% GdB.) und Rollstuhlfahrer, sowie deren Begleitpersonen erhalten Karten direkt beim Theater Meißen (Theaterplatz 15) oder unter 03521 415511.
Lieferart
print@home
Postversand

Veranstaltungsinfos

Ein hochmusikalisches Spektakel für Kinder zum Hören, Sehen und Mitmachen!

Frank Fröhlich und Jörg Ritter spielen ein witziges Konzert für Kinder von etwa einer Stunde. In diesem Programm gibt es unter anderem den Pflaumenmusblues, den Topfdeckeltango und den Rock´n´Rollmops. Es werden die vielfältigen musikalischen und klanglichen Möglichkeiten des Küchen-Instrumentariums und der akustischen Gitarre mit Temperament und Spielfreude vorgeführt. Dabei stehen die Kinder nicht als stumme Zuhörer vor der Bühne, sondern gestalten durch Mitsingen, Mitklatschen, und mit den Instrumenten Holzlöffel, Kuchenblech, Gewürzdose, Topfdeckel und Kaffeemühle ihre Bolschoi Bambule!

"Jazz für Kinder und andere am Sonntagvormittag ist zu den Leipziger Jazztagen bereits zur Tradition geworden. Der Gitarrist Frank Fröhlich beeindruckte beim Festival für junge Jazzmusiker, das im März dieses Jahres in der Moritzbastei stattfand, mit einem musikalisch anspruchsvollen, zugleich locker und mit einer gehörigen Portion hintergründigen Humors präsentierten Programm. So entstand die Idee, ihn für eine nur mit Leichtigkeit zu lösende, dennoch im Kern schwierige Aufgabe zu gewinnen Jazz für Kids.

Frank Fröhlich war sofort begeistert und entschloß sich, nachdem wir ihn im Frühjahr mit dem Pianisten Michael Henkel gehört hatten, für ein Duo mit dem Percussionisten Jörg Ritter." (Bert Noglik, Programmheft der 28. Leipziger Jazztage)

Frank Fröhlich (Gitarre, Percussion, Messer, Gabel, Eier) nahm 6 Jahre Privatunterricht, spielte zusammen mit chilenischen und moçambiquanischen Musikern, gibt Konzerte u.a. mit Volker Schlott (Querflöte) Joe Sachse (Gitarre) und Jens Naumilkat (Cello), tritt mit Schauspielern (Rolf Hoppe, Otto Mellies, Gunter Schoß, Gunther Emmerlich, Ursula Karussei)) und Schriftstellern auf (Kerstin Hensel, Peter Härtling) und spielt Konzerte zu Stummfilmen von Buster Keaton.

Jörg Ritter (Percussion, Kochtopf, Kaffeemühle, Tassen) hat mit 12 Jahren an-gefangen zu trommeln; es folgten Besuch der Musikschule, Studium an der Hochschule für Musik in Dresden, Ausbildung am "Drummers Collective" in New York; er ist Mitglied des Percussiontrios NYUTO, der Improvisationsgruppe IMPROFON, spielt Konzerte mit Andreas Böttcher (Hammondorgel) und begleitet das Gitarrenduo Naßler & Schneider.

Ort der Veranstaltung

Theater Meißen | Theaterfoyer
Theaterplatz 15
01662 Meißen
Deutschland
Route planen

Das Theater in Meißen gehört zu den wichtigsten Kultureinrichtungen der Porzellan- und Weinstadt. Seit 1851 entdecken viele Generationen ihre Liebe für das Theater, die in dessen Geschichte immer dafür sorgten, dass die Tradition fortgeführt wird – denn nach einem Tief kommt immer ein Hoch. So waren die Auflösung des Ensembles 1963 und das Hochwasser 2002 kein Grund, das Theater nicht mehr auferstehen zu lassen.

Das historische Tucherhaus, dem Vorgängerbau des heutigen Theaters, existiert nachweislich spätestens seit 1287. Meißen war damals, lange vor der Gründung Dresdens, ein kulturelles und wirtschaftliches Zentrum der Region. In der Renaissance stellten viele herumziehende „Comödianten“ ihr Können zur Schau, bis die ersten humanistischen Stücke das Niveau hoben und sich das Theaterspiel etablierte. Der Barock machte das Theater hof- und salontauglich, und das ehemalige Handelshaus wurde ab 1851 zu einem vollwertigen Theaterhaus umgebaut.

Die Theatertradition ist aus Meißen nicht mehr wegzudenken. Zwischen moderner Technik und Einrichtung ist die altehrwürdige Theateratmosphäre immer noch spürbar. Erleben auch Sie hochwertiges Schauspiel in dem beliebtesten Volkstheater der Region!