Body Not Fit For Purpose - OUT OF NOW / DANCE ON Festival

Jonathan Burrows / Matteo Fargion  

Stresemannstr. 29
10963 Berlin

Tickets ab 14,30 €
Ermäßigung verfügbar

Veranstalter: Hebbel am Ufer, Stresemannstraße 29, 10963 Berlin, Deutschland

Tickets


Veranstaltungsinfos

Die Arbeit von Jonathan Burrows und Matteo Fargion sprüht vor Vergnügen und regt gleichzeitig zum Denken an. In den letzten 15 Jahren haben die beiden Künstler einen Werkkorpus von Duetten geschaffen, die die Formalität klassischer musikalischer Kompositionslehre mit einem offenen und oft anarchischen Performance-Ansatz verbinden. Sie treten in der ganzen Welt auf und sind gefragte Gäste auf allen wichtigen Tanzfestivals.
Das Duett Body Not Fit For Purpose wurde 2014 bei der Biennale in Venedig uraufgeführt. Es ist die erste explizit politische Arbeit von Burrows und Fargion und setzt sich mit der Unzulänglichkeit des Tanzes als Form des politischen Aktivismus auseinander. Jeder Abschnitt des Stücks trägt einen Titel, der die Virtuosität der Bewegung mit einer politischen Frage konfrontiert.

The work of Burrows and Fargion radiates delight even as it makes the audience think. Over the past 15 years the two artists have built a body of duets which mix the formality of classical music composition with an open and often anarchic approach to performance and audiences, bringing them a worldwide following.
Body Not Fit For Purpose was commissioned by the 2014 Venice Biennale and has been performed widely since. The duet investigates how dance is altered by language, clashing angry titles against empty movement and unravelling the link between meaning and action.

Ort der Veranstaltung

HAU1
Stresemannstraße 29
10963 Berlin
Deutschland
Route planen
Bild des Veranstaltungsortes

In der Spielzeit 2003/2004 haben sich drei selbstständige Bühnen zu einer neuen, einzigartigen Theaterinstitution zusammengefügt. Das Hebbel-Theater, das Theater am Halleschen Ufer und das Theater am Ufer bilden nun das „Hebbel am Ufer“, kurz „HAU“.

Hier weht ein frischer Wind, besonders in Person von Annemie Vanackere. Die Belgierin ist seit 2012 Intendantin des Hauses und hat sich voll und ganz der Kunst verschrieben. Sie steht für das Unkonventionelle und sammelte bereits in Gent sowie an der Schouwburg in Rotterdam Erfahrungen in der freien Theaterszene. Sie versteht das Theater als Freiraum, in dem Kunst und Ästhetik jegliche Form der Funktionalität überwinden, wodurch festgefahrene Strukturen und Denkmuster aufgebrochen werden können.

Innovation ist der kreative Motor des Theaters. Das HAU steht allerdings ebenso für Tradition: Sowie das Hebbel-Theater für internationale Gastspiele bekannt war, soll auch das Hebbel am Ufer eine Spielstätte für Künstler aus der ganzen Welt sein. So vielfältig und verschieden wie die beteiligten Akteure, ist daher auch das Programm, welches aus Theater, Tanz, Performance, Musik und Bildender Kunst besteht.

Videos