Blue Jeans - Schauspiel mit Musik v. Jürg Burth u. Ulf Dietrich - Premiere

Am Augustinerhof
54290 Trier

Tickets ab 20,00 €
Ermäßigung verfügbar

Veranstalter: Theater Trier, Am Augustinerhof 3, 54290 Trier, Deutschland

Tickets


Veranstaltungsinfos

Eine Kleinstadt, irgendwo im Deutschland
der 50er Jahre: Ginge es nach den Plänen
von Kaufhausbesitzer Neumann und Baustadtrat
Karsuntke, würden Lisa, Tochter
von Neumann und Frank, Sohn von Karsuntke,
lieber heute als morgen standesgemäß
heiraten. Mit der Verlobung wird
der perfekte Bund zwischen Kommerz und
Politik auch familiär gefestigt, steht doch
schließlich die Baugenehmigung für die
Kaufhauserweiterung an. Denn schließlich:
Eine Hand wäscht die andere...
Doch das Schicksal hält sich nicht an die
Pläne der Väter. Als Lisa auf den halbstarken
Automechaniker Tom trifft, ist
es um sie geschehen. Sie merkt, dass es
noch etwas anderes gibt als Benimmregeln,
Gummibaum und Nierentisch. Tom
eröffnet Lisa eine ganz neue Welt — und
so hängt sie ihren Petticoat an den Nagel
und entdeckt für sich den Rock ’n’ Roll,
die große Liebe und diese neuen, unmöglichen
und knallengen Hosen: Blue Jeans.
In den „rebellischen“ Hosen wird Lisa von
ihren Eltern ertappt, und fortan steht es um
den Familienfrieden mehr als schlecht. Ob
da der geplante Italienurlaub wieder die
altgewohnte Familienidylle herstellt und
Lisa auf vernünftige Gedanken bringt?
Mit Tempo, Gefühl, Witz und vielen bekannten
Hits präsentiert sich bissig, spritzig
und ironisch das Unterhaltungsstück Blue
Jeans rund um die Aufbruchstimmung im
Deutschland der 1950er Jahre, als der Muff
der Nachkriegszeit und eine rebellisch
werdende Jugend aufeinanderprallten.

Ort der Veranstaltung

Theater Trier
Am Augustinerhof
54290 Trier
Deutschland
Route planen

Auf Napoleons Wunsch hin wurde vor mehr als 200 Jahren ein Kapuzinerkloster zum Theater Trier umfunktioniert. Heute ist das pulsierende Dreispartenhaus mit langer Tradition für viele Trierer aus dem Stadtbild nicht mehr wegzudenken. Es verfügt über ein Schauspiel-, ein Ballett- und ein Musikensemble und garantiert dem Publikum dadurch abwechslungsreiche und vielfältige künstlerische Programme auf hohem Niveau.

Das ursprüngliche Theatergebäude wurde im zweiten Weltkrieg zerstört. 1962 erfolgte schließlich die Grundsteinlegung für einen Neubau in bester Lage, direkt am Augustinerhof in der Trierer Innenstadt. Das moderne Große Haus bietet Sitzplätze für etwa 600 Besucher/innen und verfügt über eine Drehbühne. 2013 setzte der Deutsche Kulturrat e.V. das Theater Trier mit dem Status „von Schließung bedroht“ auf die Rote Liste Kultur. Daraufhin schlossen sich zahlreiche Trierer/innen und Kulturfreunde zusammen und kämpfen seitdem gemeinsam mit dem Theater Trier für den Erhalt der Kulturstätte als Dreispartenhaus.

Das Theater bietet aufgrund seines vielfältigen Programms gute Unterhaltung und Spaß für Groß und Klein und erfreut sich deshalb großer Beliebtheit bei den Trierer Bürgerinnen und Bürgern. Die Schließung wäre demnach ein überaus trauriger Verlust für das kulturelle Leben der schönen Universitätsstadt.