Zu Ihrer Sicherheit und der weiteren Eindämmung des Coronavirus finden alle Veranstaltungen unter Einhaltung der aktuellen gesetzlichen Vorschriften statt: Die jeweiligen Veranstalterinnen und Veranstalter tragen Sorge, dass die Hygienemaßnahmen stets überwacht und eingehalten werden.

BLOODBOUND

Tour Of The Dark Realm 2022  

Kraftwerkstrasse 7
4133 Pratteln
CH

Tickets from €35.70 *

Event organiser: Z7 Konzertfabrik, Kraftwerkstrasse 7, 4133 Pratteln, Schweiz

Select quantity

Einheitskategorie

Normalpreis

per €35.70

Total €0.00
Prices incl. VAT plus postal and service charges pro Bestellung

Information on concessions

ALTERSBESCHRÄNKUNG:

Das Mindestalter für den Einlass an unsere Konzerte beträgt 16 Jahre. In Begleitung eines Erwachsenen wird der Einlass ab 10 Jahren gewährt.
print@home after payment
Mail

Event info

NORDISCHES POWER PACKAGE

Die Schweden Bloodbound sind mit ihrem melodischen Power Metal seit bald zwei Jahrzehnten ein wichtiger Bestandteil der europäischen Metalszene. Der stetig ansteigende Fan-Zulauf ist dabei die Bestätigung für konsequent starke Veröffentlichungen und beeindruckende Liveshows. Mit dem neuen Longplayer „Creatures Of The Dark Realm“ liefert die Truppe wieder ein episches Werk erster Güte und begeistert mit der kraftstrotzenden Song-Sammlung Liebhaber harter Musik rund um den Globus. Im Vorprogramm ihrer Show in Pratteln präsentieren Bloodbound ein höchst erfrischendes Melodic- und Power-Metal-Package mit den aufstrebenden Bands Arion, Metalite und Veonity die alle drei ebenfalls mit herausragenden neuen Alben unterwegs sind.

Alles begann 2006 mit der Veröffentlichung von „Nosferatu“ - und, wie so oft, hat auch dieses Debütalbum einen speziellen Platz in den Herzen der Fans inne. Songs wie „Metal Monster“, „Screams In The Night“ und das fulminante Titelstück wurden zu Klassikern und halten sich bis heute im Liveprogramm der Band. 15 Jahre später ist das schwedische Power Metal Sextett nun mit Album Nummer 9 am Start und beeindruckt mit einem epischen Werk von höchster Güte. Bloodbound holen erneut zum Hammerschlag aus und legen mit „Creatures Of The Dark Realm“ eine Extra Schippe Epicness drauf. Sie erschaffen noch mehr Hooks und noch stärkere Melodien, das Ergebnis spricht für sich selbst: „Creatures Of The Dark Realm“ ist ein sehr melodisches und extrem eingängiges Album, welches mit Werken von Bands wie Sabaton und Powerwolf locker mithalten kann und vielleicht sogar mitunter die Tage der klassischen Helloween ein wenig zurückholt.

„Wenn man das neue Album mit ‚Nosferatu’ vergleicht, dann erkennt man die grossen Unterschiede in unserer Entwicklung über all die Jahre,“ sagt Gründungsmitglied Fredrik Bergh. „Aber seit jeher versuchen wir einfach die besten Melodien zu schreiben. Wir ziehen unsere Inspiration aus allen möglichen Musikgenres, denn eine gute Melodie ist eine gute Melodie. Schau dir Bands wie The Beatles oder ABBA an. Ihre Lieder sind wegen der Melodien zeitlos und danach streben auch wir. Natürlich nicht danach, so zu klingen, aber danach Songs zu schreiben, die dich genauso packen und für Tage in deinem Kopf hängen bleiben.“ Auf „Creatures Of The Dark Realm“ gibt’s denn auch jede Menge mitreissende Songs mit grossem Ohrwurmpotential, die sich auf Anhieb ganz tief in die Gehörgänge graben. Mit dem jüngsten Werk haben sich Bloodbound die eigene Messlatte wieder einmal extrem hoch gesteckt. „Wir sind sehr stolz auf das neue Album und haben das Gefühl, dass wir mit ‚Creatures Of The Dark Realm’ eine richtige Killer-Platte geschaffen haben.“ Neue persönliche Charts-Höchstplatzierungen in Deutschland und der Schweiz bestätigen dieses Gefühl.









ARION
Zu Beginn ihrer Karriere wandelten sie auf den Spuren ihrer Landsleute Lordi und nahmen mit dem Song „Lost“ an Finnlands Ausscheidung zum Eurovision Song Contest 2013 teil. Der grosse Erfolg blieb zwar aus, doch die Band ging unbeirrt ihren Weg weiter. Mittlerweile ist das dritte Album erschienen und Arion haben sich unter den vielen talentierten Bands der Melodic Metal Szene eine Sonderstellung erarbeitet. Mit herausragenden musikalischen Qualitäten und geschmackvollem, ausgereiftem Songwriting verleiht die junge Band dem Melodic Metal einen frischen Anstrich. Das neue Album „Vultures Die Alone“ (April 2021) bietet alles was das Melodic-Metal-Herz begehrt: gewaltige Riff-Feuerwerke, kantige Uptempo-Songs, symphonische Monumental-Tracks und ein wunderschönes Instrumental. „Vultures Die Alone“ ist das aussergewöhnliche Werk einer jungen Band, der definitiv die Zukunft gehört.


METALITE
Das Update für modernen Power und Melodic Metal kommt früher als erwartet. Mit dem neuen Album „A Virtual World“ tritt das schwedische Metal Quintett Metalite an, um den klassischen Melodic Metal rigoros neu zu erfinden. Dabei entfesselt die Band einen Sturm aus Zeitgeist, Wucht und Monumentalität, dem man nicht entkommen kann. Wie schon auf dem 2019er-Release „Biomechanicals“ zeichnet sich auch die aktuelle Arbeit durch gekonnten Einsatz elektronischer Elemente aus; durchaus beeinflusst von der Trance-Ära des frühen 21. Jahrhunderts legen sich sphärische Flächen, flirrende Sequenzen und maschinelle Beats wie eine zweite Haut um den massiven, melodischen und unverschämt eingängigen Soundwall, mit dem die Band auf „A Virtual World“ ein weitaus hoffnungsvolleres Bild, als auf dem Vorgänger zeichnet.

VEONITY
„Sorrows“ heisst das vierte Studioalbum von Veonity und setzt einen etwas dunkleren und schwereren Ton als die vorherigen Platten der Band. Eine kleine Anzahl von symphonischen Ergänzungen und progressiven Elementen weicht vom typischen Ultra-Power-Metal-Stil ab, der Veonity ansonsten kennzeichnet. Das Fundament, auf dem Veonity beruht, bleibt jedoch intakt: Gitarrengewitter, fantastischer Drumsound und eine Fülle epischer Chöre, Soli und Metal-Screams. Textlich ist Veonity über die konzeptionelle Geschichte ihrer vorherigen Arbeit hinausgegangen und hat nur ein konzeptionelles Thema beibehalten. Dabei geht es um Verrat, Trauer und Einsamkeit - alles ordentlich verpackt in einer dichtgewobenen Power Metal-Decke.

Videos

Location

Z7 Konzertfabrik
Kraftwerkstraße 7
4133 Pratteln
Switzerland
Plan route

Seit 1994 befindet sich in Pratteln bei Basel eines der beliebtesten Konzerthäuser der Schweiz.
Der Verein Z7 organisiert im Schnitt über 150 Veranstaltungen pro Jahr. Für das Dreiländereck und für die ganze Schweiz bietet das Z7 ein abwechslungsreiches und ansprechendes Angebot an Live-Konzerten. Das Z7 stellt sich das Ziel, den Fans bestmögliche Konzertqualität gepaart mit einer familiären Atmosphäre anzubieten. Nebst Konzerten in Pratteln veranstaltet das Z7 auch regelmässig Konzerte und Open Airs in der Region.

Von aussen macht die Konzertfabrik Z7 einen unscheinbaren Eindruck, dabei ist es eine der renommiertesten und legendärsten Konzerthallen Europas. 1994 wurde die ehemalige Lagerhalle in eine Konzertlokal umfunktioniert. Daraufhin folgten in 20 Jahren über 2'000 Konzerte und eine Million Besucher. Den bis zu 1'600 Besuchern wird ein hoher Standard an Ton- und Lichtqualität geboten, wie es sie selten in der Schweiz gibt.