Bleach: Aurora Hunters

Choreografie: matanicola  

Fidicinstraße 40
10965 Berlin

Tickets ab 17,90 €
Ermäßigung verfügbar

Veranstalter: Theater Thikwa e.V., Fidicinstraße 3, 10965 Berlin, Deutschland

Anzahl wählen

1. Kategorie

Normalpreis Onlineticket

je 17,90 €

Ermäßigt

je 11,30 €

Jugendliche bis 14 Jahre

je 5,65 €

Kinder bis 8 Jahre

je 3,40 €

Rollstuhlplatz

je 11,30 €

Kulturticket

je 3,40 €

Summe 0,00 €
Preise inkl. Mwst. zzgl. Versand- und Servicegebühren

Ermäßigungsinformationen

Rollstuhlplätze: Bitte kontaktieren Sie direkt den Veranstalter.

Bei behinderten Menschen mit Begleitanspruch ist die Begleitung frei.

Ermäßigter Preis gilt für: Behinderte Menschen, Arbeitslose, Senioren, Studenten, Jugendliche und Schüler ab 15 Jahre / Nachweis der Berechtigung am Einlass; bei Tanzproduktionen erhalten tanzcard-Inhaber ebenfalls den ermäßigten Preis.

Kinder bis 4 Jahre frei
Kinder bis 8 Jahre 3,00 €
Kinder und Jugendliche bis 14 Jahre 5,00 €
Kulturticket 3 € / gegen Vorlage des Berlinpasses am Einlass
Gruppentarif ab 10 Pers. 1 € abzüglich vom Ticketpreis
print@home
Postversand

Veranstaltungsinfos

Es ist eine irisierend glühende Welt, die der Stamm der sieben Jäger*innen des Lichts bewohnt, ein ausgebleichtes, überbelichtetes Universum. Sie sind verdammt zu verblassen und ringen in brüchiger Balance um eine Wiedervereinigung mit den Kräften der Natur.
Mit ihren immer wieder die Gestalt wechselnden Körpern nehmen die Aurora-Hunters das Publikum mit auf eine Reise durch ein Spektrum lichter Träume, die unsere räumliche und körperliche Wahrnehmung befragt und neu formt. Durch eine sich ständig verändernde emotionale Landschaft, hin zum Unsichtbaren und zu den wechselnden Farben der Durchsichtigkeit.
Ein Kopfsprung in tiefes Weiß auf der Suche nach dem Regenbogen.

Lighting up space with a vibrant glow, a tribe of seven aurora hunters inhabits a bleached out, overexposed universe. Doomed to fade away, they practice a fragile balancing act to reunite with the forces of nature.
Shape-shifting, their iridescent bodies will guide the spectators through a charged spectrum of lucid dreaming; a transformative journey, morphing and altering our spacial and physical perception.
A mutating emotional landscape of materials texturing the invisible and variating the color of transparency.
A dive into the depth of white in search for the rainbow.

Tanzperformance von und mit: Fabian Bischoff, Felix Brünig, Merete Kaatz, Lia Massetti, Anne-Sophie Mosch, Hilarius Urban, Matan Zamir | Bühne: Isolde Wittke | Kostüme: Pablo Alarcón | Lichtdesign: Arnaud Poumarat | Soundtrackdesign: Otto Vik Mathisen | Konzept / Regie / Choreo-
grafie: Nicola Mascia, Matan Zamir / matanicola

Suitable for international audience | mit tanzcard ermäßigt | Foto: David Baltzer

Ort der Veranstaltung

F40 Berlin
Fidicinstraße 40
10965 Berlin
Deutschland
Route planen
Bild des Veranstaltungsortes

Das F40 in Berlin Kreuzberg ist seit Januar 2006 die gemeinsame Spielstätte des English Theatre Berlin und des Integrationstheaters Theater Thikwa. 90-140 Zuschauer finden vor der großen Bühne Platz. Zusätzlich bietet die Studiobühne eine Kapazität von 50-70 Plätzen.

Zur Berliner freien Szene gehörend, ist das English Theatre Berlin die einzige ausschließlich englischsprachige Bühne der Hauptstadt. Von Klassikern bis zu Neuentdeckungen, aber auch Sprechtheater und Comedy stehen hier auf dem Programm und regen Künstler und Publikum zu einem gemeinsamen Gespräch über einander und die Welt in der wir leben an. Daneben werden die Inszenierungen des Theater Thikwa von Schauspielern mit und ohne Behinderungen gemeinsam erarbeitet und auf die Bühne gebracht. Es sollen dabei nicht nur die Unterschiedlichkeiten, sondern vor allem auch die Gemeinsamkeiten der teilnehmenden Künstler zum Ausdruck gebracht werden. Auf experimentelle Weise werden die Bereiche Schauspiel, Performance, Musik, Sprache und Tanz auf ihre Abgrenzungen hin untersucht.

Zwei auf den ersten Blick völlig unterschiedliche Theater arbeiten im F40 erfolgreich unter einem Dach und locken sowohl die Liebhaber der englischen Bühne, wie auch in sozialer Hinsicht Experimentierfreudige in ihre gemeinsamen Hallen.