Bernhard Hoecker & Tobias Zimmermann - Bernhard und Tobi lesen Seltenes & Abgelegtes – mit warmem Buffet

Zugluft - Kunst im Museumszug  

Bahnhof Nord - Am Goldstein
61231 Bad Nauheim

Veranstalter: HCB Kulturbüro (nur für Zugluft), Wingertstr. 2b, 61137 Schöneck, Deutschland

Tickets

Ausverkauft!

Veranstaltungsinfos

Bernhard Hoecker ist aus der deutschen TV- und Comedy-Landschaft nicht mehr
wegzudenken. Nach dem Erfolg von „Switch“ war er jahrelang festes Teammitglied der
Ratesendung "Genial daneben – Die Comedy Arena", ging sieben Jahre in der
"Schillerstraße" ein und aus und experimentierte zusammen mit Wigald Boning in der satirischen Wissenschaftsshow "Nicht nachmachen!". Sein Allgemeinwissen stellt er nun in der
ARD-Rateshow "Wer weiß denn sowas?" als Konkurrent von Elton unter Beweis
und auch sein politisches Interesse kann er mit der ZDF-Satire "Vier sind das Volk"
unter die Fernsehzuschauer mischen. Der Comedy- und Fernsehpreisgewinner liebt
romantische Kinofilme, züchtet Chihuahuas und designt in seiner Freizeit Damenhand-
taschen für Versace. Das ist natürlich gelogen und soll nur diejenigen Frauen
(und Männer) in seinen Bann ziehen, die bisher von ihm noch keine nennenswerte Notiz
genommen haben. Ohne Frage ist Hoecker ein TV-Liebling der Deutschen. Mit seinem
komischen Talent und seiner sympathischen Art gewinnt Bernhard Hoecker die Herzen der
Zuschauer. In einem komödiantischen, vergnüglichen Leseabend werden Bernhard
Hoecker und sein Co-Autor Tobias Zimmermann aus den unterschiedlichsten Büchern, die
alle aus der Feder des Duos stammen, über „Seltenes und Abgelegtes“ berichten,
wie sie z.B. auf Schatzsuche alpine Höhen erklommen, in Schurkenstaaten reisten und die
Welt mit Kreuzfahrtschiffen umrundeten.
Dabei wird dieser Abend sehr persönlich, intim und einzigartig werden, weil der Künstler,
wie kaum ein anderer, es versteht zu improvisieren und Reaktionen des Publikums in seine
Komik mit einzubeziehen.

Ort der Veranstaltung

Zugluft - Kunst im Museumszug
Am Goldstein
61231 Bad Nauheim
Deutschland
Route planen

Es gibt nur einen Ort, an dem Künstler und Besucher gerne auf ein Abstellgleis geschoben werden: Im Theaterwagen der Eisenbahnfreunde Wetterau. Hier können nicht nur tolle Museumsfahrten mit nostalgischen Eisenbahnen unternommen, sondern Kleinkunstvorstellungen im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Zugluft – Kunst im Museumszug“ besucht werden.

Der Museumszug beginnt seine Fahrt am Bahnhof Nord in Bad Nauheim. Eine Pause gibt es in der Zwischenstation am Endbahnhof, ehe der Zug für die Rückfahrt wieder umkehrt. Auf beiden Fahrten erwartet Freunde der großen Kunst auf kleiner Bühne ein unterhaltsames Kleinkunstprogramm mit einzigartigen Künstlern. Als Location dient ein alter Personenwaggon aus Slowenien, der 2005 übernommen und aufwendig fahrbereit umgebaut wurde. Atze Schröder, Markus Maria Profitlich, Bernhard Hoecker, Martin „Maddin“ Schneider und viele weitere Künstler ließen sich die Gelegenheit nicht entgehen, auf der rollenden Bühne aufzutreten.

„Zugluft – Kunst im Museumszug“ startet am Bahnhof Bad Nauheim-Nord. Autofahrer nutzen am besten den Park+Ride-Parkplatz, der sich 150 m entfernt befindet. Anreisende mit der Bahn nehmen den Fußgängertunnel, der zum Park+Ride-Parkplatz führt. An Fahrtagen ist der Weg ausgeschildert.