Berliner Kinderchor - Fröhliches Weihnachtskonzert

Leitung: Veronika Pietsch  

Hardenbergstraße / Ecke Fasanenstraße Deutschland-10623 Berlin-Charlottenburg

Tickets ab 14,40 €

Veranstalter: FRANZHANS 06 Ltd. - Agentur für Kunst und Kultur, Gustav-Adolf-Straße 14, 13086 Berlin, Deutschland

Tickets


Veranstaltungsinfos

Nichts ist an Weihnachten so schön und unverrückbar wie die Freude von Kindern auf das große Fest. In diesem Jahr lädt der Berliner Kinderchor in den Konzertsaal der Universität der Künste, wo die ungebrochene Freude auf Weihnachten von den jüngsten Berliner Sängerinnen und Sängern spürbar ist. Begleitet von Diana Kurtev am Klavier und der Go-Brass-Formation des Bundespolizei-Orchesters, hält die sympathische Chorleiterin Veronika Pietsch dabei die Fäden in der Hand. Liebevoll dirigiert sie die festlich gekleideten Kinder durchs Programm. Lange hat sie mit dem Chor geprobt, den 4- bis 16-jährigen, die Lieder, Aufstellungen und Einsätze bis zur Perfektion gelehrt. Das Ergebnis kann sich seit jeher sehen lassen. Mit ihren geschulten Stimmen singen die Jungen und Mädchen fröhliche, besinnliche und altbekannte Weihnachtsmelodien. So endet die aufregende Zeit des langen Probens an dem Tag des Auftrittes und entlädt sich noch kurz vorher im fiebrigen Gefühl voll Spannung und Vorfreude. Berlins prächtigster Konzertsaal wird wunderbar lebendig mit feierlicher Musik gefüllt. Wir freuen uns auf das stimmungsvolle Weihnachtssingen der jüngsten Berliner Künstler.

Ort der Veranstaltung

Universität der Künste Berlin
Hardenbergstraße / Ecke Fasanenstraße
10623 Berlin
Deutschland
Route planen
Bild des Veranstaltungsortes

Als eine der größten und vielseitigsten Kunsthochschulen Europas genießt die Universität der Künste in Berlin weltweit hohes Ansehen. Mehr als 4.000 Studierende stellen sich hier in 30 Studiengängen nicht nur sämtlichen Herausforderungen eines künstlerischen Studiums, sondern formen die UdK auch als Begegnungsstätte für Kunst und Wissenschaft.

Die Universität der Künste geht auf die „Kurfürstliche Academie der Mahler-, Bildhauer- und Architectur-Kunst“ aus dem Jahr 1696 zurück und ist damit eine der ältesten Kunsthochschulen weltweit. Aus Zusammenschlüssen einzelner Hochschulen entstand 1975 die „Hochschule der Künste“, die seit 2001 unter ihrem heutigen Namen bekannt ist. Die UdK vereint sowohl bildende und darstellende Künste als auch Musik und Gestaltung unter ihrem Dach. Dadurch schafft sie große Chancen für fächerübergreifendes Lernen, was zu ihrem hohen internationalen Renommee beiträgt. Zahlreiche berühmte Musiker, Wissenschaftler und Künstler lehrten an der UdK, darunter der Musiker Dieter Schnebel, der Maler Helmut Thoma oder die Modedesignerin Vivienne Westwood.

Die Studierenden ebenso wie die Lehrenden der einzelnen Fakultäten präsentieren sich in vielen Veranstaltungen dem kritischen Publikum. Mehr als 500 solcher Ausstellungen, Vortragsabende oder Konzerte finden jährlich statt – viele von ihnen haben sich als Highlights des Berliner Kulturkalenders etabliert.