BERLIN BOOM ORCHESTRA

Bachmannstr. 2-4
60488 Frankfurt am Main

Tickets from €14.20

Event organiser: Brotfabrik (Kulturprojekt 21 e.V.), Bachmannstr. 2-4, 60488 Frankfurt am Main, Deutschland

Select quantity

Freie Platzwahl

Normalpreis

per €14.20

Total €0.00
Prices incl. VAT plus postal and service charges
print@home after payment
Mail

Event info

Aus den kleinen Clubs der Hauptstadt spielte sich das Berlin Boom Orchestra an die Spitze des deutschen Urban Reggae. Reggae ist nicht nur jamaikanische Wohlfühlmusik, sondern kann auch kraftvolle und bissige Kritik an Politik und Gesellschaft tragen. Dabei schaffen es die Musiker, das gesamte Publikum mit fetzigem Groove mitzureißen.

Obwohl es klanglich ohne Frage an die typisch jamaikanische Musik erinnert, bewegt sich das Berlin Boom Orchestra inhaltlich fernab des Klischees. Statt Drogen, Sexismus und Homophobie, die im typischen Dancehall Reggae weit verbreitet sind, kombinieren die Künstler karibische Vibes mit ihrer ganz eigenen Botschaft. Filou, der Sänger der Band, spricht Klartext: Das Orchestra ist gegen Rassismus, Sexismus, Völkerhass und Homophobie und für ein respektvolles und soziales Miteinander. Oftmals rebellisch und mit kraftvollen Rhythmen kritisieren sie die machthabenden Politiker und deren Umgang mit Geflüchteten und rechter Gewalt.

Mittlerweile gehören die Hauptstädter zu den beliebtesten Reggae- und Ska-Bands Deutschlands. Auch live ziehen sie ihre Zuhörerschaft in den Bann und beweisen, dass die Kombination aus Reggae und politischer Botschaft bestens funktioniert und in einzigartigen Hits resultieren kann. Lassen auch Sie es sich nicht entgehen und seien Sie mit dabei, wenn das Berlin Boom Orchestra wieder einmal aufbricht, um ihre Musik auf die Bühnen der Bundesrepublik zu tragen.

Location

Brotfabrik
Bachmannstr. 2-4
60488 Frankfurt am Main
Germany
Plan route
Image of the venue

In der alten Brotfabrik hat sich ein kulturelles Zentrum etabliert. Zwei Bühnen, zwei Lokale und ein Atelier sorgen für kulturelle und kulinarische Abwechslung. Mit einem bunten Programm, das fast alle Sparten der Unterhaltungsmusik abdeckt, lockt die Brotfabrik Kulturbegeisterte in den Nordwesten der Stadt am Main

1972 wurde hier das letzte Brot gebacken und in den Folgejahren wurden die Räume nicht mehr genutzt. Erst 1981 öffneten sich die Türen, nachdem eine kleine Gruppe junger Leute eine Initiative zur Gründung eines Kulturzentrums gestartet hatten. Seitdem wird unter wechselnder Leitung die Vielseitigkeit der Kunst zelebriert. Mittlerweile reicht das Angebot von Konzerten international gefeierter Musiker über Theaterabende und Lesungen. Besonders wichtig sind den Veranstaltern dabei auch die Förderung in der Region lebender Künstler und Gruppen, sowie eine Programmgestaltung mit Künstlern aus allen Ländern der Welt. Abwechslung, Kontraste, Symbiosen und Vielfalt stehen im Mittelpunkt des Programms. Die Brotfabrik hat sich daher auch jenseits des Frankfurter Stadtkerns zu einem beliebten Veranstaltungsort entwickelt.

Erleben Sie unvergessliche Abende in den einzigartigen Räumen der Brotfabrik. Hier wird Kunst auf Händen getragen und auf viele verschiedene Arten an den Zuhörer gebracht.