Bennewitz Quartett

Streichquartett  

Hauptstraße 102/1
88348 Bad Saulgau

Tickets from €24.00
Concessions available

Event organiser: Stadt Bad Saulgau, Oberamteistr. 11, 88348 Bad Saulgau, Deutschland

Select quantity

Einheitskategorie

VVK Erwachsener

per €24.00

VVK Schüler / Studenten

per €12.00

Total €0.00
Prices incl. VAT plus postal and service charges

Information on concessions

Ermäßigungen:
- Hartz IV - Empfänger: Tickets nur an der Abendkasse gegen Vorlage des Ausweises Tafelladen
- Begleitperson Rollstuhlfahrer: Tickets nur beim Bürgerbüro, der TBG Bad Saulgau sowie an der Abendkasse erhältlich
- Kurgäste aus Bad Saulgau: Tickets nur beim Bürgerbüro, der TBG Bad Saugau sowie an der Abendkasse gegen Vorlage der Mehrwertkarte
- UBS-Gutscheine können ausschließlich im Bürgerbüro sowie Stadtforum eingelöst werden.
print@home after payment
Mail

Event info

Das 1998 in Prag gegründete Ensemble, benannt nach dem tschechischen Geiger Antonín Bennewitz (1833-1926), zählt zu den international angesehenen Streichquartetten. Harald Eggebrecht vermerkt am 9.7.2019 in der Süddeutschen Zeitung sogar: „Das tschechische Bennewitz Quartett ist eine der besten Formationen der Zeit.“
Seine Mitglieder studierten zunächst an der Musik-Akademie in Prag und bei Walter Levin in Basel, später an der Escuela Superior de Música Reina Sofía in Madrid bei Rainer Schmidt vom Hagen Quartett. Meisterkurse bei Mstislaw Rostropowitsch und Unterricht bei Mitgliedern berühmter Quartette (Prager, Bartók, Amadeus, Alban Berg) vervollständigten ihre Ausbildung.
Ausgezeichnet mit zahlreichen Preisen – darunter der 1. Preis beim Int. Kammermusikwettbewerb Osaka und der 1. Preis beim Borciani-Wettbewerb in Italien – ist das Bennewitz Quartett regelmäßig auf bedeutenden europäischen und amerikanischen Bühnen und Festivals zu Gast (Wigmore Hall London, Musikverein Wien, Konzerthaus Berlin, Théâtre des Champs-Elysées, Seoul Arts Center, Rudolfinum Prag, Salzburger Festspiele, Luzern Festival, Rheingau Musik Festival, Kammermusikfest Lockenhaus).
Mit Jakub Fišer an der ersten Geige gelingt es dem Ensemble, so der Konzertmeister der Prague Philharmonia, „vier unterschiedliche musikalische Ansichten zu verbinden und aus ihrer Verschmelzung ein originelles Ergebnis zu gewinnen. Nur auf diese Weise entsteht nämlich Musik mit vielen Farb- und Klangverwandlungen, die sie stets frisch und lebendig machen.“

R. Schumann, Streichquartett F-Dur op. 41/2
L. Janacek, Streichquartett Nr. 1 „Kreutzer-Sonate“
A. Dvorák, Streichquartett G-Dur op. 106

Location

Altes Kloster
Hauptstraße 102/1
88348 Bad Saulgau
Germany
Plan route
Image of the venue

Mit der Sanierung des Alten Klosters in Bad Saulgau ist da, wo einst Mönche arbeiteten und beteten ein Zentrum für Kultur, Kunst, Musik und deren Dialog entstanden. Bad Saulgau hat so ein neues, äußerst attraktives Forum für Kulturangebote geschaffen.

Bereits 1665 wurde das Kloster des Franziskanerkonvents erbaut und hatte bis zu seiner Säkularisierung 1810 Bestand. Nach unterschiedlicher Nutzung und der Sanierung 2008 haben hier die Künste Einzug gehalten. Insgesamt drei verschiedene Kultureinrichtungen haben Quartier im alten Kloster bezogen und ergänzen und bereichern sich so in historischem Ambiente gegenseitig. Vor allem der überdachte Lichthof bietet ein einzigartiges Flair, das Veranstaltungen jeder Art den besonderen Reiz verleiht.

Die städtische Galerie sowie Musikschule und Bibliothek waren zwar bis dato auch schon gemeinsam in der „Fähre“ untergebracht, aber der Platz doch recht beengt. Nun haben sie im Alten Kloster neue Räume gefunden, in denen sich jede dieser Einrichtungen zwar selbst entfalten, aber immer noch in Dialog zueinander treten und so wechselseitige Bildung möglich machen kann.