Benjamin Tomkins - King Kong und die weiße Barbie

Münsterstraße 7
55116 Mainz

Tickets ab 23,00 €
Ermäßigung verfügbar

Veranstalter: Unterhaus Mainz, Münsterstr. 7, 55116 Mainz, Deutschland

Tickets


Veranstaltungsinfos

Neues vom Puppenflüsterer

Bauchredner sind glückliche Menschen, sagt der Volksmund, denn sie sind niemals allein. Benjamin Tomkins ist so ein Zeitgenosse, der diese seltene Gabe besitzt. Der Kieler Wahl-Berliner spricht, brabbelt, lacht, raunzt und korrespondiert nicht nur mit seinem Mundwerk, sondern sagt seine Meinung auch per Bauch, mal freundlich, mal lauthals, gelegentlich unverschämt. Und er macht das liebend gerne auf der Bühne.
Ein schwarzer Koffer. Und er. "Der Puppenflüsterer". Die neue Show kann beginnen. "King Kong und die weiße Barbie". Wie reagiert der Wachhund des Empire State Building, als King Kong die Fassade hinaufklettert? Was kann der cholerische "alte Sack", fieser Überbringer gemeiner Hiobsbotschaften, beim Anti-Aggressions-Training noch lernen? Was passiert eigentlich in Ihrem Gehirn, wenn Sie etwas vergessen? Warum arbeiten Graugänse beim Personenschutz? Und was haben Software und Humor gemeinsam? Auf all das bekommen Sie Antworten... selbst auf Fragen, die Sie nie gestellt hätten. Natürlich wieder dabei im Team: die langrüsselige, sympathisch-begriffsstutzige Stubenfliege ´Der Hildegard´ und viele ´alte´ Bekannte mehr.
Ein urkomisches, auch poetisches Programm, das mit Ironie, Wortwitz, perfekter Technik, großer Leidenschaft, scharfer Beobachtungsgabe und ganz eigenem Humor das Publikum garantiert – sofort – in seinen Bann zieht. Bauchredekunst par excellence! Von Benjamin Tomkins. Und der ist spitze, egal, ob er mit seinen liebevoll gestalteten Bühnenpartnern absurd komische Dialoge entspinnt, musikalisch am Klavier oder aber ganz ohne Puppen seine Gedanken hörbar schweifen läßt. Kurz & knapp: ein Bauchweh-Programm – vor Lachen!

Ort der Veranstaltung

unterhaus - Mainzer Forum-Theater gGmbH
Münsterstraße 7
55116 Mainz
Deutschland
Route planen
Bild des Veranstaltungsortes

Das Mainzer unterhaus ist einer der bedeutendsten Orte im Bereich der deutschen Kleinkunst. Beim Mainzer Forum Theater geben sich „alte Hasen“ der Kleinkunstszene und Newcomer gleichermaßen die Ehre.

Auf zwei Bühnen wird im unterhaus in Mainz ein umfangreiches Veranstaltungsprogramm im Bereich Kabarett, Comedy sowie Lied und Chanson angeboten und zieht sein Publikum weit über das Rhein-Main-Gebiet hinaus an. Die eigene Theater-Kneipe „Entrée“ sorgt im unterhaus für das leibliche Wohl der Gäste. Seit der Eröffnung 1966 läutet zu Beginn einer Vorführung die bekannte unterhaus-Glocke. Hanns Dieter Hüsch, einer der ersten Gastspieler des unterhauses, läutete diese 1971 zum ersten Mal vor seiner Vorstellung der gekenterten „arche nova“. Gleichzeitig wurde die Glocke auch ein Symbol für den Deutschen Kleinkunstpreis, der 1972 zum ersten Mal vom Mainzer Forum Theater verliehen wurde und seither als die bedeutendste Auszeichnung im Bereich Kabarett, Chanson/Lied/Musik sowie Kleinkunst gilt. Gründer des unterhauses sind Artur Bergk, Tontechniker und erster hauptamtlicher Mitarbeiter des unterhauses, Renate Fritz-Schillo, Schauspielerin und Regisseurin sowie der ehemalige ZDF Redakteur Carl-Friedrich (Ce-eff) Krüger.

Das Mainzer unterhaus ist ein Urgestein der deutschen Kleinkunst und nicht nur aus diesem Grund einen Besuch wert. Es bietet Kabarett und Theater auf höchstem Niveau in unvergesslicher Atmosphäre.