being DON QUIJOTE? - nach Miguel de Cervantes - Premiere!

Thomas Witte, Tammo Winkler, Robert Oschatz, Barbara Seifert  

Austraße 70
90429 Nürnberg

Tickets ab 17,60 €
Ermäßigung verfügbar

Veranstalter: Gostner Hoftheater e.V., Austraße 70, 90429 Nürnberg, Deutschland

Anzahl wählen

1. Kategorie

VVK Normalpreis

je 17,60 €

VVK ermäßigt

je 13,20 €

Summe 0,00 €
Preise inkl. Mwst. zzgl. Versand- und Servicegebühren

Ermäßigungsinformationen

Ermäßigungen gelten für Schüler, Studenten, FSJ, Schwerbehinderte, Arbeitslose, Alg II - Empfänger, Nürnberg-Pass-Inhaber.
Lieferart
print@home
Apple Wallet
Postversand

Veranstaltungsinfos

Die Welt ist aus den Fugen – doch was soll man tun? Lamentieren, den Kopf schütteln, im Internet bissige Kommentare verfassen? Auf den Ritter in glänzender Rüstung warten, der schon alles in Ordnung bringen wird? Oder man nimmt die Dinge einfach selbst in die Hand und wird selbst zum Helden: »Ihr sollt wissen, dass ich ein Ritter aus der Mancha bin, und es ist mein Amt und mein Beruf, durch die Welt zu ziehen, Unheil zu heilen und Unrecht zu rächen.« – und so beginnt die Reise von Don Quijote und Sancho Panza, einem der berühmtesten Paare der Weltliteratur. Dabei ist nie ganz sicher: Ist Don Quijote ein Wahnsinniger, ein Träumer oder doch ein Visionär? Ist er mutig, tapfer oder doch einfach nur verrückt?
Über 400 Jahre nach Erscheinen des Romas übt die Figur des »sinnreichen Junkers« immer noch eine große Faszination aus. Vielleicht brauchen wir mehr Don Quijotes in unserem Alltag. Um dem Phänomen näher zu kommen, begeben wir uns gemeinsam mit dem Ritter von der traurigen Gestalt und seinem Knappen auf Wanderschaft und begeben uns zwischen Austraße und Veit-Stoß-Platz auf Aventiure – Startpunkt ist das Gostner Hoftheater.

Ort der Veranstaltung

Gostner Hoftheater
Austraße 70
90429 Nürnberg
Deutschland
Route planen
Bild des Veranstaltungsortes

Das Gostner Hoftheater in Nürnberg ist das älteste und beliebteste Privattheater in der mittelfränkischen Metropole. Seit seiner Gründung ist das kleine Theater im Nürnberger Stadtteil Gostenhof für seine überwiegend zeitgenössischen Interpretationen auch über die Grenzen Nürnbergs hinaus bekannt.

Südwestlich von Nürnbergs Innenstadt liegt der Stadtteil Gostenhof. Lange Zeit galt das Viertel eher als problematisch, doch seit den 80er Jahren hat hier ein deutlicher Image-Wandel stattgefunden. Zahlreiche alternative Kneipen, Initiativen, Kulturbüros und Künstlerwerkstätten haben sich hier niedergelassen und eben auch das Gostner Hoftheater. 1979 gegründet, entsprach es von Anfang an der alternativen Denkweise in Gostenhof. Das Gebäude war eine Spielzeugfabrik bis es zum Theater umfunktioniert wurde. Der Saal bietet Platz für 82 Besucher und ist sowohl bei Jung als auch bei Alt beliebt. Fünf bis sechs Eigenproduktionen werden pro Saison vom Ensemble gespielt. Zudem stehen hier Kabarett, Tanz, Chansons, Literatur und Theateraufführungen freier Gruppen auf dem Programm. Neben dem Theatersaal befindet sich die Theaterkneipe „Loft“. Auch hier werden Kabarett-und Leseabende veranstaltet. Eine weitere Spielstätte ist der Hubertussaal. Hier haben circa 250 Besucher Platz und diese Spielstätte hat sich vor allem dem Jugendtheater verschrieben.

2004 wurde das Hoftheater mit dem Kulturförderpreis der Stadt Nürnberg ausgezeichnet. Überzeugen auch Sie sich von der Kreativität dieses Ensembles und lassen Sie sich zu neuen Denkweisen inspirieren. Das Hoftheater ist ganz bequem vom Bahnhof aus mit der U-Bahn (Linie 1 Richtung Fürth bis Haltestelle „Bärenschanze“) zu erreichen. Zum Hubertussaal kommen Sie ebenso mit der Linie 1 und steigen an der Haltestelle „Plärrer“ aus. Im Übrigen gilt Ihre Eintrittskarte ebenso als Fahrschein ab drei Stunden vor Vorstellungsbeginn.