Bassekou Kouyate

Karl-Liebknecht-Straße 46
04275 Leipzig

Tickets from €23.00

Event organiser: WERK 2 - Kulturfabrik Leipzig e.V., Kochstraße 132, 04277 Leipzig, Deutschland

Select quantity

1. Kategorie

Normalpreis

per €23.00

Total €0.00
Prices incl. VAT plus postal and service charges
print@home after payment
Mail

Event info

Er ist „ein Genie und der lebende Beweis dafür, dass der Blues aus Mali kommt“, sagt Taj Mahal über seinen Kollegen Bassekou Kouyaté . Er gilt als der beste Ngoni - Spieler (traditionellen, westafrikanischen Langhals - Spießlaute) der Welt, stand bereits mit Künstlern wie Ali Farka Toure, Toumani Diabate, Taj Mahal, Joachim Kühn oder Sir Paul McCartney sowie bei Damon Albarns „Africa Express” auf der Bühne. Mit seiner „groovigen“ Band Ngoni ba, die aus 3 Ngonis verschiedener Stimmung, diverse Perkussionsinstrumente und der fantastischen Sängerin Amy Sacko besteht, ist er bereits weltweit auf renommierten Festivals (z.B Glastonbury , Roskilde, Fuji Rock Festival, North Sea Jazz Festival) und in Konzerthäusern wie der Elbphilharmonie erfolgreich aufgetreten. 2013 wurde er von der BBC zum “ best African artist of the year ” ausgezeichnet. Er ist einer der interessantesten Künstler der heutigen afrikanischen Musikszene. Neben seinen Konzerten mit Ngoni Ba steht er auch für Kollaboration im Bereich Jazz, Blues & Weltmusik zur Verfügung. Er ist einer der Hauptprotagonisten beim Kinofilm “Mali Blues“, der u.a. auch auf ARTE lief.

Location

naTo e.V.
Karl-Liebknecht-Straße 46
04275 Leipzig
Germany
Plan route
Image of the venue

Konzerte, Literatur, Theater, Kino: Die naTo e.V. Leipzig ist das älteste Kulturzentrum der Stadt in freier Trägerschaft und bereichert das kulturelle Leben Leipzigs seit den 80-ern. Hier werden Anreize für künstlerisches Schaffen angeregt, mit neuen Projekten gesellschaftlichen Leben gefördert und immer wieder experimentelle Kunstformen vorgestellt.

Seit 1982 ist das Haus der naTo e.V. schon Treffpunkt alternativer Jugendszene und machte sich schnell auch über die Grenzen Leipzigs hinaus einen Namen. Doch nicht nur Jugendliche entdeckten das Haus mit seinem Angebot für sich, auch die Stasi und Bezirkspolizei nutzten hier Räumlichkeiten. Nach der Wende wurde naTo e.V. dann zu einer Einrichtung unter freier Trägerschaft, die sich kulturpolitisch und gegen Fremdenfeindlichkeit engagiert.

Täglich bietet die naTo e.V. einen Raum für Menschen allen Alters und aller Interessengruppen. Das Programm ist dabei mindestens so vielfältig wie die Besucher: Kunsthappenings, Theater, Konzerte, Filmreihen, Begegnungen und Sommer-Events. Die Macher der naTo e.V. Leipzig lassen sich immer wieder Neues einfallen.