Barock + | Bachs Söhne

Jean Rondeau, Bernard Labadie  

Bertramstr. 8 Deutschland-60320 Frankfurt am Main

Tickets ab 20,00 € Ermäßigung verfügbar

Veranstalter: Hessischer Rundfunk, Bertramstr. 8, 60320 Frankfurt am Main, Deutschland

Tickets


Veranstaltungsinfos

JEAN RONDEAU | Cembalo
BERNARD LABADIE | Dirigent

Wolfgang Amadeus Mozart | Chaconne aus der Ballettmusik zur Oper »Idomeneo« KV 367
Carl Philipp Emanuel Bach | Cembalokonzert d-Moll Wq 23 H 427
Wilhelm Friedemann Bach | Cembalokonzert f-Moll
Wolfgang Amadeus Mozart | Sinfonie D-Dur KV 504 (»Prager«)

Die Entdeckung des Jahres. Jean Rondeau
ist das neue Gesicht am Cembalo. Die »Victoires
de la musique classique«, gerne die französische
Version des Musikpreises »Grammy« genannt,
ging 2015 in der Kategorie »Révélation
soliste instrumental de l’année« an Jean
Rondeau. Nun kann man »révélation« übersetzen
als »Entdeckung« oder als »Offenbarung«
– und beides trifft gleichermaßen zu auf den
26-jährigen Cembalisten, dessen Frisur so
markant ist wie sein Spiel. Der Franzose ist eine
neue Kraftquelle für die Alte Musik, aber er ist
auch Jazz-Pianist – was wiederum seinen
Cembalo-Interpretationen zugute kommt. Man
dürfe beim Titel seiner Bach-CD »Imagine«,
für die er jenen »französischen Grammy« bekommen
hat, »gerne an John Lennon denken«,
hat Rondeau gesagt. Cembalokonzerte von Bach
spielt er auch im hr-Sendesaal, allerdings der
Bach-Söhne Carl Philipp Emanuel und Wilhelm
Friedemann. Der eine hatte übrigens die größte
Hochachtung vor dem anderen: »Er konnte
unsern Vater eher ersetzen, als wir alle zusammengenommen
«, so Carl Philipp Emanuel über
seinen älteren Bruder Wilhelm Friedemann
Bach.

Ort der Veranstaltung

hr-Sendesaal
Bertramstraße 8
60320 Frankfurt am Main
Deutschland
Route planen
Bild des Veranstaltungsortes

Hier wird Musik zum Leben erweckt. Ob bei öffentlichen Konzerten, Proben des hr-Sinfonieorchesters, oder Live-Sendungen. Das breite Aufgabenspektrum des Sendesaals bietet Qualität der Spitzenklasse.

Im Nordosten Frankfurts gehört der hr-Sendesaal seit Anfang der 1950er Jahre zum Gebäudekomplex des Hessischen Rundfunks. Hier kann das Publikum auf bis ca. 868 Sitzplätzen großangelegte Orchesterwerke und bis zu hundertköpfige Chöre erleben. Zusätzlich verfügt der Saal über eine Orgel und das nötige technische Equipment, um Werke aus nahezu allen Gattungen der E-Musik aufführen zu können. Eine Technik, die der Ausstattung der Berliner Philharmonie in nichts nachsteht macht hochwertige Übertragungen möglich. Durch die computergesteuerte Bühne kann die Bühnenlandschaft binnen weniger Minuten komplett umgebaut werden. Und die gute Akustik des Saals perfektioniert den Bau des hr-Sendesaals. Schon längst sind diese Räumlichkeiten zu einer festen Konzert-Location avanciert. Neben der Alten Oper und dem Schauspiel Frankfurt hat sich hier eine weitere überregionale Kulturinstitution entwickelt.

Der hr-Sendesaal verbindet traditionelle Klänge mit modernster Übertragungstechnik, ältere Musik mit jungem Publikum. Das Programm des Hessischen Rundfunks und des Sinfonieorchesters hat für jeden etwas zu bieten. Erleben Sie Musik in ungeahnten Dimensionen.