Bamberger Symphoniker - PM II/ 6

Frank Peter Zimmermann - Violine, Robert Cürlis - Pauken, Manfred Honeck - Ltg.  

Rathausplatz 91052 Erlangen

Tickets ab 27,00 € Ermäßigung verfügbar

Veranstalter: gVe e.V., Luitpoldstr. 45, 91052 Erlangen, Deutschland

Tickets


Veranstaltungsinfos

Frank Peter Zimmermann, Violine
Robert Cürlis, Pauken
Manfred Honeck, Leitung

Elliot Carter Eight pieces for four timpani
Ludwig van Beethoven Violinkonzert D-Dur op. 61
Symphonie Nr. 3 Es-Dur op. 55 („Eroica“)

Als Ludwig van Beethovens Violinkonzert im Dezember 1806 in Wien uraufgeführt wurde, hielt sich der Kritiker eher zweifelnd mit seinem Lob zurück und hatte manche Einwände gegen das neue Werk. Ganz anders das Publikum: Es applaudierte frenetisch – und hält seither diesem einzige Violinkonzert Beethovens unverbrüchlich die Treue. Da das Werk für die meisten Geiger der Beethoven-Zeit zu schwierig war, versank es nach der Uraufführung allerdings zunächst wieder in Vergessenheit und begann seinen eigentlichen Siegeszug erst 17 Jahre nach Beethovens Tod, als es der damals 12jährige Joseph Joachim unter der Leitung Felix Mendelssohn Bartholdys in London zur Wieder-Aufführung brachte. In Erlangen musiziert ein sehr würdiger und ebenbürtiger Nachfolger Joseph Joachims, der deutsche Geiger Frank Peter Zimmermann, zusammen mit den Bamberger Symphonikern, die ihren Beethoven-Abend mit der „Eroica“ abrunden.

Ort der Veranstaltung

Heinrich-Lades-Halle
Rathausplatz
91052 Erlangen
Deutschland
Route planen
Bild des Veranstaltungsortes

Flexibilität, Modernität und Funktionalität garantieren das perfekte Ambiente für jede Veranstaltung. Die hochmoderne Heinrich-Lades-Halle gehört zu den bedeutendsten Kongresszentren Nordbayerns. Des Weiteren bietet die Halle Platz für Konzerte und Unterhaltungsprogramme. Künstler wie Urban Priol lassen es sich nicht nehmen hier aufzutreten.

1971 wurde der Bau der Heinrich-Lades-Halle fertiggestellt. Seitdem war sie Schauplatz zahlreicher Konzerte, Bälle und Messen. Und das kommt nicht von ungefähr. Zwei Säle, zwei Foyers und acht Tagungsräume laden zu großen Top-Events ein. Der „Große Saal“ stellt mit einer 200 Quadratmeter großen Bühne genügend Raum für Orchester und Chöre zur Verfügung. Außerdem verfügt er über eine hervorragende Akustik. Der „Kleine Saal“ ist besonders für Tagungen und kleiner Konzerte interessant. Die beiden Foyers runden das Raumangebot ab. Hier können z.B. Messen veranstaltet werden. Die räumliche Flexibilität ist die Basis des überregionalen Interesses an dieser Location. Passen Sie die Räumlichkeiten an Ihre Veranstaltung an, oder erleben Sie Theateraufführungen oder Kongresse im perfekten Rahmen.

Die Heinrich-Lades-Halle in Erlangen ist mehr als nur Veranstaltungsort. Sie ist Ort der Begegnung, höchster technischer Raffinesse und hochwertigem Service.