Balkrishna Doshi: Architektur für den Menschen - Eintritt Sonderausstellung

30.03.2019 – 08.09.2019  

Charles-Eames-Str. 2
79576 Weil am Rhein

Tickets from €17.00
Concessions available

Event organiser: Vitra Design Stiftung gGmbH, Charles-Eames-Straße 2, 79576 Weil am Rhein, Deutschland

Select quantity

Kombiticket* (inkl. Schaudepot)

per €17.00

Kombiticket* (inkl. Schaudepot) - Ermäßigung**

per €15.00

Einzelticket

per €11.00

Einzelticket - Ermäßigung**

per €9.00

Total €0.00
Prices incl. VAT plus postal and service charges

Information on concessions

* Nutzen Sie unseren Preisvorteil bei Kombitickets.
(Eintritt aktuelle Sonderausstellung Vitra Design Museum & Schaudepot)

** Ermäßigungen: Jugendliche ab 12, Studenten, Senioren, Menschen mit Behinderung
Gruppen ab 10 Personen: info@design-museum.de
print@home after payment
Mobile Ticket
Mail

Event info

DE / EN

Balkrishna V. Doshi (* 1927 in Pune, Indien) ist Architekt, Städteplaner und Lehrer. Er zählt zu den einflussreichsten Pionieren moderner Architektur in Indien. Doshis Lebenswerk wurde 2018 mit dem Pritzker-Preis geehrt, der weltweit renommiertesten Auszeichnung für Architektur. Seit den 1950er Jahren hat Doshi mehr als 100 Gebäude realisiert, darunter Verwaltungs- und Kultureinrichtungen, Siedlungen und Wohnhäuser. International bekannt wurde er durch seine visionären Stadtplanungen und sozialen Wohnprojekte sowie durch sein großes Engagement im Bildungsbereich. Sein Verständnis von Architektur ist stark von Le Corbusier und Louis Kahn geprägt, mit denen er als junger Architekt zusammenarbeitete. Ausgehend von deren moderner Formensprache hat er jedoch ein ganz eigenes ästhetisches Vokabular entwickelt, das mit lokalen Bedürfnissen und indischen Traditionen in Einklang steht. Das Vitra Design Museum widmet Doshis Gesamtwerk im Frühjahr 2019 erstmals eine Retrospektive in Europa. Anhand zahlreicher Architekturmodelle, Pläne, Malereien, Fotografien, Filme und Nachbauten seiner Architekturen in Originalgröße wird sein Schaffen in den Bereichen Architektur, Städtebau, Design und Kunst umfassend präsentiert.

Indian architect, urban planner, and teacher Balkrishna V. Doshi (born 1927 in Pune, India) ranks among the most influential pioneers of modern Indian architecture. In 2018 he won the prestigious Pritzker Architecture Prize. Since the 1950s he has created more than 100 buildings for public and cultural institutions as well as housing estates and residences. Doshi achieved international acclaim for his visionary urban planning and housing projects and is known for his dedication in the field of education. His understanding of architecture is strongly influenced by his learnings from Le Corbusier and Louis Kahn, with whom he had previously collaborated. Based on their modern design language, he developed his own aesthetic vocabulary to meet local needs and Indian traditions. In spring 2019 the Vitra Design Museum will present the first European retrospective of Doshi´s work. A wealth of original material including models, plans, paintings, photos, films, and fullscale replicas will highlight his accomplishments in architecture, urban planning, design, and art.

Location

Vitra Design Museum
Charles-Eames-Straße 2
79576 Weil am Rhein
Germany
Plan route
Image of the venue

Das Vitra Design Museum in Weil am Rhein zählt zu den führenden Designmuseen weltweit. Es erforscht und vermittelt die Geschichte und Gegenwart des Designs und setzt diese in Beziehung zu Architektur, Kunst und Alltagskultur. Im Hauptgebäude von Frank Gehry präsentiert das Museum jährlich zwei große Wechselausstellungen, darunter große Einzelausstellungen wie »An Eames Celebration« (2017) zum Designerpaar Charles und Ray Eames, »Alexander Girard. A Designer´s Universe« (2016) oder Alvar Aalto (2014) sowie vielfältige Themenausstellungen wie »Hello, Robot. Design zwischen Mensch und Maschine« (2017) oder »Das Bauhaus #allesistdesign« (2015).Parallel dazu werden in der Vitra Design Museum Gallery temporäre Ausstellungen gezeigt, die einen aktuellen und oftmals experimentellen Ansatz verfolgen.

Das Vitra Schaudepot von Herzog & de Meuron präsentiert circa 400 Schlüsselobjekte seiner fast 20.000 Objekte umfassenden Sammlung und zählt damit zu den weltweit größten Dauerausstellungen und Forschungsstätten zum modernen Möbeldesign. Darüber hinaus werden im Vitra Schaudepot jährlich drei bis vier sammlungsbezogene Wechselausstellungen gezeigt. Viele Ausstellungen entstehen in Zusammenarbeit mit bekannten Designern und befassen sich mit zeitgenössischen Themen wie Zukunftstechnologien, Nachhaltigkeit, Mobilität oder sozialer Verantwortung. Andere richten ihren Fokus auf historische Themen oder zeigen das Gesamtwerk bedeutender Gestaltungspersönlichkeiten.
Grundlage der Arbeit des Vitra Design Museums ist eine Sammlung, die neben Schlüsselstücken der Designgeschichte auch mehrere bedeutende Nachlässe umfasst. Die Museumsbibliothek und das Dokumentenarchiv stehen Forschern auf Anfrage zur Verfügung. Die Ausstellungen des Museums sind als Wanderausstellungen konzipiert und werden weltweit präsentiert. Auf dem Vitra Campus werden sie um ein vielfältiges Begleitprogramm aus Events, Führungen und Workshops ergänzt.

Das Vitra Design Museum ist auf dem Vitra Campus in Weil am Rhein beheimatet. Vom Bahnhof, der von Zug und Tram angefahren wird, können Besucher den ausgeschilderten Fußweg innerhalb von 15 Minuten zurücklegen. Auch eine Busverbindung besteht von der Tramhaltestelle direkt an den Campus. Autofahrer finden auf dem Besucherparkplatz ausreichend Abstellplätze.