Bahnhofsfest Eppstein Dampfsonderzug "Ritter Eppo" - Bahnhofsfest Eppstein Dampfsonderzug "Ritter Eppo"

Historische Eisenbahn Frankfurt e.V.  

Unterschiedliche
Abfahrtsorte
60329 verfügbar

Tickets ab 6,70 €
Ermäßigung verfügbar

Veranstalter: Historische Eisenbahn Frankfurt e.V., Intzestraße 34, 60314 Frankfurt am Main, Deutschland

Anzahl wählen

1 Tarifzone

Erwachsene (Einfache Fahrt)

je 6,70 €

Kinder (Einfache Fahrt 6-14 Jahre)

je 3,95 €

Familienkarte Einfache Fahrt (2 Erw. + 2 Kinder 6-14 Jahre)

je 14,95 €

Erwachsene Hin- und Rückfahrt

je 10,00 €

Kinder Hin- und Rückfahrt (6-14 Jahre)

je 5,60 €

Familienkarte Hin- und Rückfahrt (2 Erw. + 2 Kinder 6-14 Jahre)

je 23,20 €

2 Tarifzonen

Erwachsene (Einfache Fahrt)

je 10,00 €

Kinder (Einfache Fahrt 6-14 Jahre)

je 5,60 €

Familienkarte Einfache Fahrt (2 Erw. + 2 Kinder 6-14 Jahre)

je 23,20 €

Erwachsene Hin- und Rückfahrt

je 14,40 €

Kinder Hin- und Rückfahrt (6-14 Jahre)

je 7,80 €

Familienkarte Hin- und Rückfahrt (2 Erw. + 2 Kinder 6-14 Jahre)

je 34,20 €

3 + 4 Tarifzonen

Erwachsene (Einfache Fahrt)

je 12,20 €

Kinder (Einfache Fahrt 6-14 Jahre)

je 6,70 €

Familienkarte Einfache Fahrt (2 Erw. + 2 Kinder 6-14 Jahre)

je 28,70 €

Erwachsene Hin- und Rückfahrt

je 17,70 €

Kinder Hin- und Rückfahrt (6-14 Jahre)

je 9,45 €

Familienkarte Hin- und Rückfahrt (2 Erw. + 2 Kinder 6-14 Jahre)

je 42,45 €

Summe 0,00 €
Preise inkl. Mwst. zzgl. Versand- und Servicegebühren

Ermäßigungsinformationen

Einteilung der Tarifzonen:

Frankfurt-Höchst nach Hofheim: Tarifzone 1
Frankfurt-Höchst nach Eppstein: Tarifzone 2
Frankfurt-Höchst nach Niedersausen: Tarifzone 3
Frankfurt-Höchst nach Idstein Tarifzone 4

Hofheim nach Eppstein: Tarifzone 1
Hofheim nach Niedersausen: Tarifzone 2
Hofheim nach Idstein: Tarifzone 3

Eppstein nach Niedernhausen: Tarifzone 1
Eppstein nach Idstein: Tarifzone 2

Niedernhausen nach Idstein: Tarifzone 1
Lieferart
print@home

Veranstaltungsinfos

Im Jahr 2005 erwarb die Stadt Eppstein nach über zehn Jahren Leerstand das rund 100 Jahre alte unter Denkmalschutz stehende historische Empfangsgebäude von der Bahn. Die Sanierung gestal- tete sich langwieriger und kostspieliger als veranschlagt, da so gut wie keine Baupläne mehr vorlagen. Im Mai 2007 wurde der schmucke „Stadtbahnhof“, der nunmehr neben dem Bürgerbüro der Stadt und in Personalunion einer Mobilitätszentrale des rmv die Erlebnisgastronomie „Wunderbar Weitewelt“ beherbergt, seiner Bestimmung übergeben.
1318 und damit vor 700 Jahren erhält das heutige Eppstein die Stadtrechte. Privilegien, die den kleinen Ort unterhalb der Burg wirtschaftlich fördern, mit Rechten ausstatten und die Einwohner zu Bürgern machen. Anfang des 19. Jahrhunderts gehen die mittelalterlichen Privilegien allerdings verloren. Das kleine Eppstein wird nur noch als „Flecken“ bezeichnet. Aber es gibt einen attraktiven Anziehungspunkt: die romantische und verfallene Burgruine. Aus aller Welt kommen Künstler, Kurgäste und reiche Städter nach Eppstein. Besonders fördert dies der 1877 eingerichtete Bahnanschluss.
Erst nach dem Zweiten Weltkrieg gelingt es, die alten Rechte wieder anerkennen zu lassen. 1950 wird Eppstein vom Hessischen Minister des Inneren wieder zuerkannt, die Bezeichnung „Stadt“ zu führen. Wenig später darf Eppstein wieder sein Wappen verwenden und eine Stadtflagge hissen (Quelle: Broschüre „Das Jubiläumsjahr 2018“ der Stadt Eppstein – auszugsweise)
Die HISTORISCHE EISENBAHN FRANKFURT e.V. begleitet das Stadtjubiläum und das zweite Bahnhofsfest mit Dampfzugsonderfahrten zwischen Frankfurt-Höchst, Hofheim, Niedernhausen und Idstein mit jeweils einem kurzen Stopp in der Burgstadt Eppstein. Für Essen und Trinken ist auf dem Festplatz am Stadtbahnhof bestens gesorgt.

Videos

Anfahrt