Bachfest 2018 - 93. Bachfest der Neuen Bachgesellschaft e.V. - Bach und Brahms: Ein geheimes Programm

Rudolf Mauz, Klarinette, Moderation - Herwig Rutt, Klavier  

Münzgasse 30
72070 Tübingen

Tickets ab 6,00 €
Ermäßigung verfügbar

Veranstalter: Universitätsstadt Tübingen, Fachbereich Kunst und Kultur, Nonnengasse 19, 72070 Tübingen, Deutschland

Anzahl wählen

Einheitskategorie

Normalpreis

je 6,00 €

Ermäßigt

je 3,00 €

Summe 0,00 €
Preise inkl. Mwst. zzgl. Versand- und Servicegebühren

Ermäßigungsinformationen

Mitglieder der Neuen Bachgesellschaft e.V. (NBG) erhalten Sonderpreise auf Einzeltickets unter Verwendung eines Aktions-Codes. Der entsprechende Sonderpreis ist erst buchbar, sobald ein Aktions-Code in dem dazugehörigen Feld eingelöst wurde. Sollten Sie NBG-Mitglied sein und keinen Aktions-Code erhalten haben, wenden Sie sich bitte an den Veranstalter unter bachfest@tuebingen.de.

Ermäßigung gilt für Kindern und Jugendlichen bis zu einem Alter von 18 Jahren, von Schülerinnen und Schülern, Studierenden, Schwerbehinderten und deren Begleitpersonen, Arbeitslosen, Geflüchteten, Inhaberinnen und Inhabern einer KreisBonusCard Tübingen.

Wir bitten die Berechtigten, entsprechende Nachweise im Vorverkauf, an der Abendkasse und/oder beim Veranstaltungseinlass auf Verlangen vorzuzeigen.
Lieferart
print@home
Postversand

Veranstaltungsinfos

Rudolf Mauz, Klarinette, Moderation
Herwig Rutt, Klavier

Johannes Brahms: Sonate für Klarinette und Klavier f-Moll op. 120,1

Foto: Detlef Majer

Ort der Veranstaltung

Alte Aula
Münzgasse 30
72070 Tübingen
Deutschland
Route planen

Als Kulturdenkmal und ehemaliges, zentrales Universitätsgebäude prägte und prägt die Alte Aula das Stadtbild Tübingens. Daran hat sich auch bis heute nichts geändert und so ist das spitzgiebelige Fachwerkhaus im klassizistischen Baustil nach wie vor ein Eye-Catcher.

Angesichts des Alters von mehr als 450 Jahren – vermutlich 1547 errichtet – ist das wohl ein kleines Wunder; zeigt aber auch, wie sehr die Stadt ihre Alte Aula liebt. Bis 1845 noch Hauptgebäude der Eberhard Karls Universität Tübingen beherbergte das fünfstöckige Gebäude die Universitätsbibliothek, Archive und Hörsäle bevor die Fertigstellung der Neuen Aula diese Aufgabe übernahm. Erst seit 2012 ist die Alte Aula nach umfangreichen Sanierungsarbeiten wieder in vollem Umfang öffentlich zugänglich. Im Zuge dessen wurde eine Decke mit originalen Malereien von 1547 freigelegt sowie ein Fest- und Vortragssaal eingerichtet. Die Beliebtheit des Gebäudes ist nach wie vor ungebrochen, was die ständigen Stadtführungen im Sommer beweisen.

Überzeugen Sie sich selbst von einem Stück Tübinger Geschichte und besuchen Sie die Alte Aula. Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln fahren Sie bis zur Haltestelle „Nonnenhaus“ und erreichen das Gebäude zu Fuß in 5 Minuten, indem Sie der Pfleghofstraße bis zur Stiftskirche folgen. Für Anreisende mit dem PKW befindet sich das Neckarparkhaus in unmittelbarer Nähe.