Bachfest 2018 - 93. Bachfest der Neuen Bachgesellschaft e.V. - Bach & Saxophon

Ardey Saxophonquartett - Ingo Sadewasser, Leitung  

Schulberg 2
72070 Tübingen

Tickets ab 6,00 €
Ermäßigung verfügbar

Veranstalter: Universitätsstadt Tübingen, Fachbereich Kunst und Kultur, Nonnengasse 19, 72070 Tübingen, Deutschland

Anzahl wählen

Summe 0,00 €
Preise inkl. Mwst. zzgl. Versand- und Servicegebühren

Ermäßigungsinformationen

Der allgemeine Vorverkauf beginnt am 28.9.2017. Mitglieder der Neuen Bachgesellschaft e.V. (NBG) erhalten ein exklusives Vorkaufsrecht ab dem 5.8.2017. Dieses ist nur mit einem Aktionscode nutzbar. Gleiches gilt für den NBG-Rabatt auf Einzeltickets. Sollten Sie NBG-Mitglied sein und keinen Rabatt-Code erhalten haben, wenden Sie sich bitte an den Veranstalter unter bachfest@tuebingen.de.

Ermäßigung gilt für Kindern und Jugendlichen bis zu einem Alter von 18 Jahren, von Schülerinnen und Schülern, Studierenden, Schwerbehinderten und deren Begleitpersonen, Arbeitslosen, Geflüchteten, Inhaberinnen und Inhabern einer KreisBonusCard Tübingen.

Wir bitten die Berechtigten, entsprechende Nachweise im Vorverkauf, an der Abendkasse und/oder beim Veranstaltungseinlass auf Verlangen vorzuzeigen.
Lieferart
print@home
Postversand

Veranstaltungsinfos

Ardey Saxophonquartett
Ingo Sadewasser, Leitung

J. S. Bach: Ouverture nach Französischer Art BWV 831
H. G. Seidl: „Dreizehn one-pager für Saxophonquartett“ (Auswahl)

Foto: Frank Zeller

Ort der Veranstaltung

Pfleghofsaal
Schulberg 2
72070 Tübingen
Deutschland
Route planen

Der Pfleghof in Tübingen ist ein ganz besonderer Veranstaltungsort. Das geschichtsträchtige Haus sorgt für einzigartiges Ambiente während der Konzerte und das Programm ist vielfältig und ansprechend. Kein Wunder also, dass der Pfleghof schon längst zu einer der wichtigsten Kulturinstitutionen der Stadt avanciert ist.

Schon 1398 wurde der Nordflügel errichtet. Ende des 15. Jahrhunderts wurde dann der gesamte Pfleghof fertiggestellt. Der Pfleghof diente als eine Art Außenstelle des Klosters in Bebenhausen. Hier wurden Abgaben eingesammelt und Geschäfte mit der weltlichen Stadt abgewickelt. Nachdem der Pfleghof 1881 für den universitären Betrieb erschlossen wurde, veränderte sich das Angebot in den Räumlichkeiten des Hauses. Doch besonders beeindruckend ist der Saal im Pfleghof. Die Mittelachse des länglichen Saals ist von mehreren großen Holzbalken durchzogen. Und auch die Decke sticht durch die dunklen Holzbalken sofort ins Auge. Gleichzeitig versprüht der renovierte Saal aber auch ein modernes Flair. Auf der kleinen Bühne am Ende des Saals treten in regelmäßigen Abständen Musiker auf, um hier ihr Können unter Beweis zu stellen. Wunderbare Atmosphäre und anspruchsvolles Programm garantieren unvergessliche Konzertabende.

Lassen auch Sie sich auf keinen Fall die Konzerte im Pfleghaus in Tübingen entgehen. Hier ist beste musikalische Unterhaltung garantiert!