Bach und Meer

Kreisorchester Borken  

Wüllener Straße 18
48683 Ahaus

Tickets ab 17,00 €
Ermäßigung verfügbar

Veranstalter: Kreisorchester Borken, Am Habichtsbach 70, 48329 Havixbeck, Deutschland

Tickets


Veranstaltungsinfos

Wir tauchen ab in eine akustische und klangliche Unterwasserwelt. Seien Sie gespannt auf das Hauptwerk des Abends "Bachseits. In besonderer Art und Weise verarbeitet der Komponist Johannes Stert in diesem Werk Motive von Johann Sebastian Bachs "Ciaccona in D minor for Solo Violin". Daraus entsteht ein klangliches Raumerlebnis, das seinesgleichen sucht. Diese Originalkomposition für Sinfonisches Blasorchester wird Sie begeistern. Des Weiteren warten tolle Werke mit dem thematischen Schwerpunkt "Wasser" auf Sie. Das Publikum erwartet ein großartiges Programm, das größte musikalische Abwechslung bietet. Das Orchester Bis 2007 fehlte dem westlichen Münsterland ein Auswahlorchester. Um aber die musikalische Vielfalt der symphonischen Blasmusik dieser Region zu repräsentieren, gründete sich im selben Jahr das Kreisorchester Borken. Seit der ersten Probe kommen hier junge Talente und erfahrene Instrumentalisten zusammen. Stets mit dem erklärten Ziel, konzertante Blasmusik einzustudieren und aufzuführen. Das Orchester zeigt, was musikalisch in der Region steckt. Denn die große Mehrheit der Musiker stammt direkt aus den unterschiedlichen Orchestern, Städten und Gemeinden des Kreises Borken. Obwohl sich die Musiker zu maximal fünf Proben im Jahr treffen, stehen die Konzerte und Aufführungen, im Vergleich zu anderen semiprofessionellen Orchestern, in Nichts nach. In diesen regelmäßigen Arbeitsphasen studiert das Orchester Stücke und Werke von unterschiedlichsten Komponisten ein. Darunter finden sich sowohl Originalkompositionen für Blasorchester als auch Bearbeitungen aus Film oder Oper. Neben den Konzerten, arbeiten die Musiker in den Proben außerdem auf Wettbewerbe für Auswahlorchester hin. So konnte das Kreisorchester Borken bereits drei Jahre nach Gründung im bundesweiten Auswahlorchester-Wettbewerb in Bamberg den vierten Platz belegen. Im Jahr 2014 rückte es in Siegen auf den dritten Platz vor. Abschließend dazu haben sich aus dem großen Orchester einige Musiker zusammengetan, die in kleineren Besetzungen zusammen musizieren. Diese Ensembles bereichern das musikalische Spektrum des Kreisorchesters Borken. Über die Jahre ist das Orchester zu einer Gemeinschaft zusammengewachsen, in der jeder sich auf die bevorstehenden Probephasen freut. André Baumeister Ebenso seit der ersten Probe führt Dirigent André Baumeister den Taktstock. Bei jeder Probe arbeitet er mit der knapp 60 Mann starken Truppe daran, das musikalische Niveau stetig weiterzuentwickeln. André Baumeister studierte Sinfonie- und Blasorchesterdirigat bei namhaften Professoren wie Pierre Kuijpers, Jan Cober, Enrico Delamboye oder Jan Stulen. Sein Studium als Master of Music schloss er an der Universität der Künste Fontys und Zuyd (NL) mit Auszeichnung ab. Außerdem absolvierte er als Gastdirigent Konzerte mit renommierten professionellen Sinfonie- und Berufsblasorchestern. Hier ist etwa das Staatsorchester der Rheinischen Philharmonie Koblenz oder das Musikkorps der Bundeswehr aus Siegburg zu nennen. Bei der Entwicklung von Jugend-, Universitäts- und Auswahlorchestern oder Chören gibt er regelmäßig wichtige musikalische und pädagogische Impulse. Denn André Baumeister setzt seine inspirierende Musikalität in ein exzellentes Dirigat mit höchsten musikpädagogischen Ansprüchen um. Damit motiviert er die Orchester zu besonderen Leistungen. Als Dirigierdozent zeigt er interessierten Musikern den Weg zur Orchesterleitung auf. Mit dem praktischen Schritt-für-Schritt-Handbuch zum Dirigieren hat er sein erstes Buch zu diesem Thema veröffentlicht. Damit gibt er seine Erfahrungen und Methoden an angehende Dirigenten weiter (www.dirigierenlernen.de). In den qualifizierenden Lehrgängen der Landesmusikakademie NRW wurde er bereits mehrfach vom Landesmusikrat als Prüfer im Hauptfach Dirigieren benannt. André Baumeister ist 2017/2018 zusammen mit Walter Ratzek Hauptfachdozent für den B-Lehrgang „Leitung von Blasorchestern“ an der Landesmusikakademie NRW.

Ort der Veranstaltung

Stadthalle Ahaus
Wüllener Straße 18
48683 Ahaus
Deutschland
Route planen

Kultur, Musik, Vielfalt. Unter diesen Schlagwörtern wirbt die im Januar 2017 eröffnete Stadthalle Ahaus mit einem breit gefächerten Kulturprogramm und Räumlichkeiten, die jede Veranstaltung zu einem Erlebnis werden lassen.

Die nordrhein-westfälische Stadt Ahaus ist im Besitz einer kulturellen Hochburg: das Kulturquadrat. Ganz im Sinne der vier Ecken besteht dieses neben Stadtbibliothek, Musik- und Volkshochschule aus der Stadthalle, die mit modernster Technik ausgestattet wie geschaffen für ein Veranstaltungszentrum ist. Egal für welchen Anlass, die flexibel gestaltbare Inneneinrichtung der Stadthalle lässt jegliche Festlichkeit gelingen. Aber auch das dort stattfindende Kultur- und Unterhaltungsprogramm sollte nicht unterschätzt werden. Ob Comedy, Theateraufführungen, Musicals oder Chorkonzerte, für jeden Geschmack ist hier etwas dabei!

Lassen Sie sich begeistern von der angenehmen Atmosphäre, dem respektvollen Umgang der dort arbeitenden Menschen und dem bunten Programm der Stadthalle Ahaus. Dazu kommen noch die zentrumsnahe Lage und die verkehrsgünstigen Parkmöglichkeiten in der unmittelbaren Umgebung.