Bach #GoldbergReflections - Uraufführung

Niklas Liepe & Friends  

Gustav-Adolf-Straße 2
13086 Berlin

Event organiser: Per Aspera e.V., Gustav-Adolf-Str. 2, 13086 Berlin, Deutschland

Tickets

Hier keine Tickets verfügbar

Event info

Der Puls rast, das Ereignistempo ist hoch, Bachs wohlvertraute Harmonien, ihre populären melodischen Wendungen drehen sich im Kreis. Sollten die originalen Goldberg-Variationen nicht einst einen unruhigen Geist befrieden? Uraufführung für Violine solo & Streichorchester.

Niklas Liepes „Goldberg Reflections“, die er zusammen mit dem Komponisten und Arrangeur Andreas N. Tarkmann zu einer umfangreichen Suite ausgearbeitet hat, spielen gewitzt mit den Hörerwartungen. 14 der insgesamt 31 selbständigen Sätze aus Bachs als Inbegriff der Harmonie geltendes Konvolut hat Tarkmann weitgehend originalgetreu für Streichorchester gesetzt. Die Reihenfolge der transkribierten Variationen folgt ihrer Stellung in Bachs Zyklus, sodass die gewohnte Verlaufskurve spürbar bleibt. Dazwischen eingestreut aber finden sich nicht weniger als elf eigens für dieses Projekt geschriebene Neukompositionen, die das barocke Meisterwerk in die unmittelbare Gegenwart holen: Bizarre Erinnerungsfetzen. Gezackte Umrisse wie Tänzer im Stakkato des Stroboskoplichts. Eine in raue Dissonanzen ausbrechende Karikatur der ersten Veränderung von Bachs Goldberg-Variationen.

http://www.niklasliepe.com/

Location

Theater im Delphi
Gustav-Adolf-Straße 2
13086 Berlin
Germany
Plan route
Image of the venue

Das ehemalige Großraum- und Stummfilmkino Delphi ist ein Kunst- und Kulturraum im Gebäude des denkmalgeschützten Delphi-Theaters in Berlin.

Das Delphi-Kino wurde einst als Stummfilmkino im Jahre 1929 von Julius Krost erbaut. Das Kino bot 870 Personen Platz und wurde zur damaligen Zeit, als die Kinobranche boomte, sehr gut angenommen. Die Gegend rund um den Prenzlauer Berg, wo das Delphi liegt, wurde damals auch „Klein Hollywood“ genannt, da dort damals unzählige Filmproduktionsstätten lagen. Nach der Integration von Weißensee in die Gemeinde Berlin begann der Aufstieg als internationale Filmstadt. 1959 wurde das Kino Delphi wegen baulicher Mängel geschlossen. Seit 2012 ist der Ort wieder für die Öffentlichkeit zugänglich und etablierte sich als ein Zentrum der Darstellenden Künste in der Hauptstadt. So entstand das pittoreske, einmalig schöne ehemalige Delphi und bietet heute ein breites Angebot an Theater, Tanz, Konzerten, Opern, Ausstellungen, Filmen und Hybrid-Projekten.

Neben regionalen und überregionalen Künstlern präsentieren sich im Delphi auch die Berlinale, die Fashion Week Berlin, die Transmediale sowie Hollywood. Erleben Sie das versteckte Juwel aus der Blütezeit des deutschen Films hautnah und genießen Sie künstlerische und kulturelle Highlights!