Axel Prahl und sein Inselorchester - Live mit neuem Album

Lister Meile 4
30161 Hannover

Tickets ab 41,60 €

Veranstalter: Pavillon, Lister Meile 4, 30161 Hannover, Deutschland

Tickets


Veranstaltungsinfos

Axel Prahl ist als Tatortkommissar Frank Thiel einer der beliebtesten Charaktere der deutschen TV- Landschaft. In seinem Bühnenprogramm erwartet die Zuschauer jedoch etwas anderes. Statt eines Mordes gibt es bei Axel Prahl nur Musik vom Allerfeinsten, denn hier steht kein singender Schauspieler auf der Bühne, sondern ein brillanter Musiker, Sänger und Songwriter.

Unterstützt von einem handverlesenen Orchester aus neun Musikern präsentiert Axel Prahl Werke aus eigener Feder, die von minimalistischen Balladen bis hin zu opulenten Rocknummern mit voller orchestraler Instrumentierung reichen. Seine Stimme hat absolutes Gänsehautpotenzial: In den Texten säuselt und seufzt er, ist bissig bis blauäugig brav und berührt das Herz mit melancholisch-hintergründigen Versen.

Prahl singt Prahl und beweist damit, welches einzigartige und exzellente Talent in ihm steckt. Erleben Sie einen Abend, der authentischer, menschlicher und genüsslicher nicht sein könnte.

Ort der Veranstaltung

Kulturzentrum Pavillon
Lister Meile 4
30161 Hannover
Deutschland
Route planen
Bild des Veranstaltungsortes

Fast täglich bietet das Kulturzentrum Pavillon in Hannover eine Veranstaltung und begeistert mit diesem umfangreichen und facettenreichen Kulturprogramm seit Jahren die Hannoveraner.

Das offene Kulturzentrum bietet eine Vielzahl von Highlights für den Kalender: Theater, Kabarett, Konzerte, Lesungen oder Ausstellungen finden hier statt. Ergänzt wird das umfangreiche Angebot von Workshops, Projekten und politischen Debatten oder Diskussionsrunden. Deutschlandweit bekannt ist der Pavillon vor allem durch sein seit 1995 jährlich stattfindendes Weltmusikfestival MASALA. Im Kulturzentrum haben zudem das Café Mezzo, eine Zweigstelle der Stadtbibliothek Hannover sowie die theaterwerkstatt hannover e.v. und der workshop hannover e.v. Quartier bezogen.

Das ursprünglich nur als Provisorium errichtete Gebäude des Pavillons beherbergt das Kulturzentrum nun schon seit 1977. Besonders auffällig ist die 2000 zur EXPO installierte Solarstromanlage auf dem Dach des Gebäudes. Der Pavillon verfügt über einen Großen und Kleinen Saal sowie zwei Gruppenräume.