Autorenlesung: Gunnar Kunz "Land aus Nebel und Licht- auf der Suche nach dem schottischen Herzschlag"

Waldstraße 1
17429 Seebad Bansin

Tickets ab 8,00 €

Veranstalter: Eigenbetrieb Kaiserbäder Insel Usedom, Waldstraße 1, 17429 Seebad Bansin, Deutschland

Anzahl wählen

1. Kategorie

Erwachsener (ohne Kurkarte)

je 8,00 €

Summe 0,00 €
Preise inkl. Mwst. zzgl. Versand- und Servicegebühren
print@home
Postversand

Veranstaltungsinfos

Ob in den Bergen von Skye, zwischen den Steinkreisen auf Lewis und Orkney oder in den Hochmooren der Highlands – Schottland ist ein Land der Magie. Abseits der Touristenpfade – manchmal auch mittendrin –, aber immer mit persönlichem Blick nähert sich Gunnar Kunz seiner „zweiten Heimat“ und fängt in Wort und Bild die Schönheit der schottischen Landschaft ein.
Er erzählt von bizarren Burgen und Feentümpeln, von zweieinhalb Milliarden Jahre alten Felsen und einer Telefonzelle neben einem Wasserfall, von fahrbaren Kinos und gälischen Tanzabenden, von Schweinen in Ruinen und Schafen im Nebel. Von Orten, randvoll mit Geschichte und Geschichten, Orten, die das Herz schneller zum Klopfen bringen.
Ganz nebenbei erfährt man etwas über island-hopping, das Glen Coe-Massaker und das Backen von Scones. Über eine ungemütliche Nacht in einer Kirche, warum einen Buspläne in den Wahnsinn treiben können und was der schottische Dialekt mit einem Kuss zu tun hat. Wie eine Dudelsackkapelle einem Sturm trotzt, welches Wunder Kriegsgefangene mithilfe ihrer Lebensmittelrationen erschaffen haben und warum man beim Genuss von Porridge zum Atheisten werden kann.
Mit einem Satz: Man erfährt, wo Schottlands Herz zu finden ist.
Seine erste Begegnung mit Schottland hatte der Autor 1986 während einer Interrailtour und genau einen Tag Zeit. Er entschied sich für Loch Ness. Nicht, dass er an die Existenz eines übrig gebliebenen Sauriers glauben würde, aber sein Gedankengang war: Was muss das für eine geheimnisvolle, mystische, nebelverhangene Landschaft sein, die solche Fantasien auslöst! Seine Erwartung von Moorlandschaft, undurchdringlichen Wäldern, Einsamkeit wurden enttäuscht! Loch Ness stellte sich als stinklangweiliger See heraus, gekrönt vom Eiskrem- und Andenkendorf Fort Augustus, umsäumt von einer viel befahrenen Autostraße, die auch noch das letzte Stück Romantik abtötet. Auf dem Weg nach Loch Ness allerdings erhält man eine Ahnung von der wilden Natur, der herben Schönheit Schottlands.
Gunnar Kunz wusste: Hierher kehrt er zurück.
1989 folgte zum ersten Mal ein kompletter Urlaub dort. Kunz verliebte sich. Erst in das Land, dann in eine Schottin. Die Liebe zur Schottin hat nicht gehalten. Seine Liebe zu Schottland schon, zu den Menschen, ihrer Kultur und mehr als alles andere zu der rauen Landschaft. In Schottland kann man meilenweit wandern, ohne einer Menschenseele zu begegnen. Es gibt dort Sandstrände und grünes Meer wie in der Karibik, es gibt Wälder, Moos und Heidekraut, windumtoste Steilküsten und unergründliche Seen, Berge, die im Dunst verschwimmen, und vor allen Dingen dieses unglaubliche Licht am Himmel, wie der Autor es in einer solchen Intensität nirgends sonst auf der Welt erlebt hat. Außerdem natürlich jede Menge Burgen und Schlösser (mit und ohne Gespenst), Steinkreise, Ruinen und alte Mauern, randvoll mit Geschichte und Geschichten, dazu den Geruch nach Torffeuer. Und Stille, nur unterbrochen vom Geräusch des Windes und dem Rufen vereinzelter Krähen, Schafe oder Kühe.
Wenn Sie dieselben Dinge lieben, vertrauen Sie sich Gunnar Kunz an. Vielleicht verpassen Sie irgendeine im Reiseführer angepriesene Sehenswürdigkeit, aber dafür wird er Sie an Orte führen, die Ihr Herz schneller zum Klopfen bringen.
Vergessen Sie die großen Städte. Vergessen Sie insbesondere Fort William und Inverness. Vergessen Sie die Ostküste (auch wenn Dunnottar Castle wirklich spektakulär ist). Vergessen Sie Loch Ness mit seinem Touristenrummel. Schottlands Herz finden Sie in den Highlands, an der West- und Nordküste und vor allem auf den Inseln.

Ort der Veranstaltung

Hans Werner Richter-Haus
Waldstraße 1
17429 Seebad Bansin
Deutschland
Route planen

Das Hans Werner Richter Haus ist ein kleines Literaturhaus mit Ausstellungsräumen und Bibliothek im Seeheilbad Bansin. Dort gibt es neben der Dauerausstellung regelmäßige Lesungen im „Günter-Grass-Zimmer zu besuchen, in dem eine Reihe von bemerkenswerten Original-Grafiken von Günter Grass zu sehen sind.

2000 wurde das alte Feuerwehrhaus in Bansin zum Literaturhaus umgestaltet. Gewidmet ist es dem Schriftsteller Hans Werner Richter, der als Teil der Gruppe 47 weltweite Anerkennung erlangte. Er wurde 1908 in der damaligen Gemeinde Sallenthin, heute ein Ortsteil Bansins, geboren und wuchs dort auf. Nach seinem Tod ging ein Teil seines privaten Nachlasses an die Gemeinde, weshalb heute das Arbeitszimmer und die Bibliothek des Schriftstellers besichtigt werden können.

Parkplätze stehen direkt vor Ort zur Verfügung. Des Weiteren befinden sich zwei Bushaltestellen ebenfalls nur wenige Meter vom Hans Werner Richter Haus entfernt.