»Aus der Dunkelheit strahlendes Licht« - Petina Gappah

Düstere Str. 20
37073 Göttingen

Tickets from €9.00
Concessions available

Event organiser: Literarisches Zentrum Göttingen e. V., Düstere Straße 20, 37073 Göttingen, Deutschland

Select quantity

1. Kategorie

VVK Normalpreis

per €9.00

VVK ermäßigt

per €7.00

Total €0.00
Prices incl. VAT plus postal and service charges

Information on concessions

Ermäßigung für Schüler, Azubis, Studierende und SozialCard-Berechtigte.

Der Kulturbonus Südniedersachsen kann nur über örtliche Reservix-Vorverkaufsstellen gebucht werden.
print@home after payment
Mail

Event info

Allein über Petina Gappahs Biografie ließe sich Abende lang reden: Mit Ende zwanzig schon arbeitete die in Simbabwe geborene Juristin bei der WTO in Genf und beriet Entwicklungsländer in Handelsrecht. Aber all das hat sie aufgegeben für das Schreiben. Ihr aktueller Roman »Aus der Dunkelheit strahlendes Licht« erzählt ein Stück afrikanischer Kolonialgeschichte, fiktionalisiert zu einem irritierenden Bericht von der abenteuerlichen Reise eines weißen Leichnams und seiner 69 schwarzen Begleiter*innen. Als David Livingstone, schottischer Missionar und Afrikaforscher, 1873 auf der Suche nach den Nilquellen stirbt, macht sich seine Gefolgschaft auf den Weg, ihn nach Hause zu geleiten. Was sie nicht ahnen: Erst seine Kartenzeichnungen ermöglichen es, dass andere folgen, dass »der weiße Mann kommen würde mit erhobener Winchester und geladenem Maxim-Maschinengewehr«.
Mit Petina Gappah unterhält sich ZEIT-Redakteurin Susanne Mayer auf Deutsch, aus dem Roman liest Andrea Strube (dt).

Location

Literarisches Zentrum
Düstere Straße 20
37073 Göttingen
Germany
Plan route

Das Literarische Zentrum in Göttingen ist der ideale Ort für alle Literaturinteressierten. Seit April 2000 existiert diese überregionale Einrichtung und bietet jährlich rund 30 eigene Veranstaltungen sowie 20-30 weitere kooperierte Gastveranstaltungen an. Dabei wird die Nähe der Literatur zu Film, Musik, Wissenschaft, Popkultur und Schauspiel thematisiert. Außerdem sollen öffentliche Debatten über Literatur in größere Kulturelle, soziale und politische Kontexte eingeordnet werden.

Der Anspruch des Literarischen Zentrums ist es, eine Schnittstelle aller literarischen Kräfte der Stadt zu sein. Hier sollen nicht nur Leser und Autoren zusammengeführt werden, sondern auch die Leser untereinander! Außerdem ist das Zentrum ein Treffpunkt für Autoren, Philologen, Filmemacher, Wissenschaftler, Musiker, Theaterschaffende und Verleger. Hier wird Literatur mit anderen Künsten, den Wissenschaften und Medien verknüpft.

Als „begehbares Feuilleton“ wird das Literarische Zentrum dem Wunsch nach Austausch und Anregungen zum Nachdenken voll und ganz gerecht!